Bandscheibenvorfall und schwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sisa1978 05.11.10 - 10:15 Uhr

Hi!

Hat irgendjemand von euch das gleiche Problem?

Und wenn ja, ist es in der SS schlimmer geworden?

Wie sieht das mit ner PDA aus? Oder bei nem geplanten KS mit der Narkose?

Lg Sisa1978

Beitrag von ddchen 05.11.10 - 10:21 Uhr

Ich habe 2 kaputte Bandscheiben und die 2. SS mit den Problemen.

Also PDA hatte ich bei der letzten Entbindung trotzdem bekommen, klappte auch ohne Probleme, man sollte den Ärzten nur sagen wo man denn mit den Bandscheiben probleme hat

Was die Schmerzen angeht, ich habe in beiden SS mit vermehrt mit Schmerzen zu tun, jedoch ist es in dieser erträglicher als in der letzten, schränkt aber immer noch sehr ein

Ich hoffe nach dieser SS wieder auf die schnelle Schmerzlinderung nach Geburt wie bei der letzten.

Viel vorbeugen kann man nicht, da heisst es dinge ausprobieren wie Akupunktur, Wärme ect...ansonsten, Augen zu und durch

LG
Andrea

Beitrag von .-.-.- 05.11.10 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich hatte während der Schwangerschaft vor 3 Jahren 2 Bandscheibenvorfälle (ganz unten an der Wirbelsäule). Schmerzen waren echt fies, ich habe Paracetamol per Tropf bekommen, jede Menge Bewegungstherapie und Massagen, die gesamte Schwangerschaft lang. Es wurde damit deutlich besser und letztlich fast schmerzfrei.

Nach der Schwangerschaft habe ich viel für die Muskulatur meines Rückens getan. Jetzt bin ich wieder schwanger und hoffe, dass alles schmerzarm von statten geht. Ich gehe schwimmen, bewege mich viel (spazieren etc), da ich wegen einer anderen Geschichte leider aktuell keinen anderen Sport machen darf. Aber es tut gut!

Ich hab die Geburt damals ohne Schmerzmittel machen können. Ich denke aber nicht, dass eine PDA oder ähnliches problematisch bei nem Bandscheibenvorfall sein sollten - hab ich zumindest noch nie gehört.



Beitrag von emmelotte 05.11.10 - 16:02 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor 2 Jahren einen schlimmen Bandscheibenvorfall, der (leider viel zu spät... #aerger) operiert wurde.
Toi, toi, toi - dank regelmäßiger Gymnastikübungen war ich ca. ein viertel Jahr nach der OP wieder wie neu und habe bis jetzt (33.SSW) auch noch keine Probleme mit meinem Rücken.
Mache ich meine Übungen aber mal eine Weile nicht, oder ich gehe nicht zum Schwimmen, merke ich das ziemlich schnell. Ich muss schon was dafür tun, dass es mir gut geht.
Ich hoffe du hast einen guten Physiotherapeuten und ein bisschen Ehrgeiz, was für dich zu tun. Öfter mal am Tag ne Pause, auf den Rücken legen und die Beine hoch, das tut mir auch ganz gut.
Laut meiner FÄ stehen die Chancen 50/50, dass es in der Schwangerschaft schlimmer wird. Auswirkungen auf eine evtl. PDA hat ein Bandscheibenvorfall ihrer Meinung nach nicht.

Alles Gute dir! #klee