Pucksack auch tagsüber? Wie macht ihr das???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tina2802 05.11.10 - 10:21 Uhr

Hallo Mami´s,


sagt mal nehmt ihr den Pucksack auch tagsüber???

Meine kleine haut sich auch tagsüber den Schnuller aus dem Mund!!! Sie liegt derzeit im Kiwa. Jetzt ist sie gerade eingeschlafen vor einer halben Stunde und der halben Stunde bestimmt schon 20mal aufgewacht weil sie sich den schnuller raus gehauen hat... Sie fängt dann auch immer an zu knöttern... und ohne schnuller hört sie nicht auf und schläft auch nicht wieder ein... sobald der schnuller drin ist macht sie die augen zu und schläft... hatte eigentlich vor den pucksack nur für die nacht zu nehmen aber jetzt überlege ich halt ob ich es auch machen soll wenn sie müde wird und ich sie hin lege... denn abends ist sie so unausgeglichen wenn sie nicht richtig geschlafen hat!!!



Achso und noch eine Frage!!!

Wieviel sollten die kleinen mindestens am Tag noch schlafen??? Meine Tochter ist jetzt 12 Wochen alt... Sobald ich merke das sie müde wird nehme ich sie auf den arm und wiege sie in den Schlaf!!! Problem ist dann immer nur das hinlegen... da macht sie die augen wieder auf und ist wach...



Würde mich über einige Tips oder Meinungen sehr freuen und bedanke mich im vorraus!!!




Gruß Tinchen mit Leonie 12 Wochen und 2 Tage alt

Beitrag von gutgehts 05.11.10 - 12:01 Uhr

Hallo,

also meine Tochter ist 8 Wochen alt und schläft tagsüber fast gar nicht. Vielleicht mal eine halbe Stunde und wenn wir mit dem KiWa draußen sind. Jedes Kind braucht unterschiedlich viel Schlaf. Manche mehr, manche weniger...

Wenn ich merke, dass meine Kleine müde ist, dann stecke ich sie in den Pucksack, weil sie dann einfach besser schläft. Aber wie gesagt, sie macht ja nur ein Mittagsschläfchen am Tag! Und momentan gehts auch ohne Pucksack. Sie wirbelt nicht mehr so viel mit den Armen. Ich würde deine Kleine nur nicht den ganzen Tag darein stecken. Die müssen sich ja auch bewegen. Führ doch ein Mittagsschlaf mit Pucksack ein und die anderen Male, wenn sie schlafen will, dann ohne! Einfach ausprobieren.

LG
Lydia

Beitrag von klaerchen 05.11.10 - 21:11 Uhr

Unser Löwenbaby ist 14 Wochen alt und schläft sehr viel.
Am Anfang haben wir sie auch tagsüber gepuckt, wenn wir gemerkt haben, dass sie müde wird und sich selbst am schlafen hindert. Das hat auch ganz gut geklappt. Jetzt liegt sie auch immer mal auf dem Bauch und schläft da sehr gut. Bis vor einigen Wochen haben wir sie dann nur nachts gepuckt. Jedoch sagte die Osteopathin uns, dass wir das lassen sollen, da das Baby sehr bewegungsfreudig ist und stark verspannt, wenn sie sich nicht bewegen kann. Nach einigen unruhigen Nächten hat sich das eingependelt. Jetzt schläft sie nachts relativ ruhig.
Was uns tagsüber in der Übergangszeit sehr geholfen hat, ist der Manduca. In dem Tragesitz hat sie ihre Ruhe gefunden, ich hatte die Hände frei und musste mich nicht mit dem Wiederablegen rumärgern.