Unser Krümel...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von vermutchan 05.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

meine SS war nicht geplant, aber dennoch haben wir uns nach einem kurzem Schockmoment sehr darüber gefreut.
Ich bekam letzte Woche Blutungen und im weiteren Verlauf wurde ein Hämatom festgestellt, aber das Herzchen schlug. Wir haben so gehofft...
Ich habe mich geschont und Krümel gut zugeredet, doch gestern Morgen 4.30Uhr hat es als ich auf Toilette war "platsch" gemacht. Ich wusste, dass es Krümel war und habe es rausgefischt (tut mir leid, wegen der Beschreibung). Alles sah so perfekt aus... Die weiße Corion, großer Teil der Plazenta... Ich stand völlig neben mir und habe meinen Mann geweckt.
Wie konnte das nur passieren - ich bin so fertig!
Ich kann mich auch nicht damit beruhigen, dass da am Anfang der 9.SSW Krümel noch nicht annähernd fertig entwickelt war. Ich habe ein Bild von meinem Baby im Kopf, wie es geworden wäre und fühle mich so traurig, weil ich es nie im Arm halten werde...
Wir sind ins KKH gefahren, wo ich am Nachmittag noch eine AS bekam...gestern Abend brach die ganzer Trauer noch einmal raus und auch jetzt weiß nicht wie ich damit umgehen soll...

Wir wollen Krümel bei dem Apfelbaum begraben, den wir vor etwas über einer Woche gepflanzt hatten und ich hoffe, dass es mir danach besser gehen wird.

Eine#kerze für alle Sternchen

Beitrag von unipsycho 05.11.10 - 11:13 Uhr

#kerze

Vielleicht ist es ganz gut, dass du es begraben konntest. Ich hätte es wohl auch nicht das Klo runtergespült...

#liebdrueck

Beitrag von mardani 05.11.10 - 11:21 Uhr

Ach Scheiße. Tut mir unglaublich leid. So einen Schock und so ein Drama wünscht man ja noch nicht einmal seinem schlimmsten Feind.

Ja, begrabt den Krümel unter dem Baum, das ist eine schöne Idee!

Ich wünsche dir alles Gute und das ihr bald wieder nach vorn blicken könnt #blume

Beitrag von trotzkopf951 05.11.10 - 12:51 Uhr

eine #kerze
für dein Kleines.
Das mit dem Apfelbaum ist eine wunderschöne Idee.
Ich habe mein letztes Kind leider auf der Krankenhaustoi verloren und es auch rausgefischt - hätte es nie runterspülen können.
Ist doch ein Teil von uns gewesen. Wir haben dann eine Bestattung in einem Sternenkindbett unserer Stadt zu gestimmt.

LG trotzkopf
die Dir viel Kraft wünscht in der kommenden Zeit

Beitrag von onlineengel 05.11.10 - 13:57 Uhr

Hey Du,

#liebdrueck Dich mal ganz dolle.

Wir haben unseren Krümel auch am Apfelbaum
(den mein Mann als Kind gepflanzt hat) beerdigt.

Ist ein schwerer Gang, aber es war gut, das so gemacht zu haben ;-)

Meine Fehlgeburt ist heute genau 3 Wochen her und es ist immer noch sehr schwer... Aber das Leben geht weiter, so schrecklich das auch ist.

Wir hoffen nun, ganz schnell wieder #schwanger zu werden. #zitter

Gruß
vom Engel mit #stern (9.ssw)

Beitrag von seepferdchen83 05.11.10 - 14:01 Uhr

Mir geht es genauso wie dir der Unterschied ist nur dass ich es wusste und auf die natürliche Fehlgeburt gewartet habe. Ich kann genau nachempfinden wie es dir geht ich habe auch alles gesehen, wir haben die Überreste auch begraben,,,,,,,,,,
Wirklich klar komm ich damit aber auch nicht
Ich drück dich mal

Beitrag von nuckenack 05.11.10 - 14:08 Uhr

...die Beschreibung der Trauer hat mir auch am besten geholfen darüber hinweg zu kommen, in erster Linie nicht die Trauer um ein "Kind" das war ja noch nicht greifbar...
sondern eher die Trauer um den Traum...man erträumt sich dann schon die weitere Zukunft.

Schön dass ihr euren Krümel begraben wollt!

nuckenack