Eine doofe Frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zlate 05.11.10 - 10:57 Uhr

Hallo Mädels, mein Mann hat zwei Mal in Folge ein eher schlechtes #schmoll Spermiogramm gemacht - A+B = 23% und ziemlich viele Spermien #schwimmer mit morphologischen Defekten. Jetzt nimmt er Orthomol Fertil und wir hoffen, dass es besser wird. Unser Arzt meinte, dass imer mehr Männer Fruchtbarkeitsstörungen haben und das hängt mit sämtlichen Umwelteinflüssen zusammen, z.B. die ganzen Plastikverpackungen undWeichmacher...Also - lieber aus Glasflaschen trinken, zumindest die Männer :-p Ist jemand von Euch auch trotz nicht so glänzenden Werten schwanger geworden. Ich verzweifle langsam. Bei mir ist offensichtlich alles in Ordnung, habe einen regelmäßigen ES und meine Mens kommt leider immer super pünktlich. Meint ihr, dass die einzige Möglichkeit schwanger zu werden, nur eine künstliche Befruchtung ist?

Beitrag von majleen 05.11.10 - 10:59 Uhr

12 ÜZ ist ja noch im Rahmen.

Bei und schwankt ds SG und wir sind leider auch IVF Kanidaten. Wir werden es aber zuerst mit einer IUI versuchen.

Orthomol fertil hat meiner auch genommen. Hat sich etwas gebessert.

Sind deine Eileiter geprüft worden?

Viel Glück #klee

Beitrag von zlate 05.11.10 - 11:10 Uhr

Hallo majleen,
danke für deine Antwort. Nee, meine Eileiter sind nicht überprüft worden. Es scheint ja bei mir alles zu funktionieren, laut der Aussage meines Frauenarztes...muss ich auf so eine Untersuchung bestehen? Wie sind eure SG-Werte denn so? Mann, ich habe momentan echt psychisch zu kämpfen...

Beitrag von majleen 05.11.10 - 11:14 Uhr

Solange deine Eileiter nicht überprüft wurden, kann man nie wissen, ob du schwanger werden kannst.

Das macht man entweder mit einem Echovist (US mit Kontrastmittel) oder mit einer Bauchspiegelung BS (mit Narkose, aber da kann man auch kleich was wegoperieren, wenn es sein muß. Bei mir z.B. 2 Endometrioseherde und eine Zyste am Eierstock)

1 SG: 20Mio/ ml
2. SG: 3,7Mio/ ml
3. SG: 33 Mio/ ml

Gesammtmenge war immer gleich.

Ich würde auf jeden Fall am ansprechen, ob er die Eileiter prüfen könnte.

Beitrag von lucas2009 05.11.10 - 11:01 Uhr

Huhu,
also ne Freundin von mir ist nach 1,5 Jahren SS geworden obwohl das Spermiogramm nicht der Hit war. Aber von dem Orthomla Fertil habe ich schon gehört, da soll es gute Erfolge geben.
Alsi ganz viel Glück.
LG

Beitrag von mardani 05.11.10 - 11:02 Uhr

Lach....er soll nicht mehr aus Plastikflaschen trinken...
Also wenn es um Umweltgifte und Stress geht, dann müsst ihr als Selbstversorger in einen Wald ziehen...

Na manche Ärzte sind ja lustig.

Also, wenn dein Mann Orthomol nimmt, dann ist er ja schon mal auf einem guten Weg. Habe schon öfter gehört, dass es helfen kann. Wenn er dann zusätzlich noch darauf achtet sich gesund zu ernähren, das Rauchen (wenn er raucht) einstellt und sich nicht mehrmals in der Woche in die Sauna wirft...dann habt ihr noch Chancen das es ohne künstliche Befruchtung klappt.

Manchmal schwanken so Spermiogramme auch deftig.
Mein Ex hatte immer super Werte...tja und nach der Karnevalszeit, er hat immer gern über die Stränge geschlage, war das nächste Spermiogramm grottenschlecht.....Alkohol halt...

Habe übrigends schon öfter gehört, dass der Mann es "nicht bringt" (von den Spermien her natürlich) und es hat trotzdem - mit Wartezeit - ganz normal geklappt.

Wirf die Flinte noch nicht ins Korn.

Viel Glück

Beitrag von zlate 05.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo Mardani, danke für deine Antwort. Mein Mann raucht nicht und ernährt sich eigentlich ganz gesund. Gut, ein Paar Gläschen Wein trinkt er schon am Abend...Aufgeben werde ich nicht aber es fällt mir zurzeit trotzdem ein bisschen schwer...Liebe Grüße

Beitrag von lullaby81 05.11.10 - 11:09 Uhr

Ich habe vom Zaubertrick, Brennesselsamen gehört. Kriegst du in der Apo und diese zweimal täglich zwei Teelöffel verspeisen, also nur der Mann, am besten drei Monate lang.
Man kann die auch in den Salat, Auflauf oder Suppe reinmischen.
Laut Internet soll das wahre Wunder bewirken.
Ich habe die, aber mein Mann will die nicht essen. ICh versteck es ab und unter dem Essen wenn es geht oder schmier ihm ein Brot mit Frischkäse und den Samen. Das mach ich aber erst seit ner Weile. Mal schauen ob es vielleicht was bringt.
Ein Spermiogramm hat mein Mann nicht, er will noch nicht zum Doc.


Kinderwunsch seit Dez.2008 richtige Treffer im fruchtbaren Zeitraum etwa 6-8 Zyklen, der Rest war nichts immer daneben. Also ich habe noch ein bisschen Zeit......

Beitrag von zlate 05.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo lullaby, danke für deine Antwort. Mann, bist du schlau ;-) Wenn dein Mann wüsste, was du ihm reinmischst hi hi hi! Also Spaß bei Seite, danke für deine Tipps, werde mich umgehend erkundigen und ich drücke dir fest die Daumen, dass es bald klappt...Mein Mann macht alles mit, was nötig ist-nimmt sämtliche Pillen, geht brav zu Arzt und macht schon sein 3. SG. Ach, es wäre so aschön, wenn es natürlich klappen würde...Nochmals vielen Dank und alles Gute!

Beitrag von gemababba 05.11.10 - 11:24 Uhr

Hallo

Ich Ich ich ;-)

also laut Urologen ist mein Mann nicht in der Lage auf natürlichem Wege Babys zu machen , das SG hat ergeben das sie zu schwach sind den Mumu zu überwinden und wir ohne künstliche Befruchtung keine Chance haben schwanger zu werden :-(

Tja also nahm mein Mann 3 Monate lang Orthomol fertil und als ich dann den Termin in der Kiwu Klinik hatte , hab ich dann positiv getestet auf ganz natürlichem Wege.

Und jetzt bin ich Glückliche Mami von 3 Kindern und alle ohne Hilfe :-)

Wir haben zwar fürs zweite auch 18 Monate gebraucht aber es hat sich gelohnt und das dritte kam dann ganz von alleine :-)

Mach dir keinen Kopf und viel Erfolg.

LG Jenny

Beitrag von zlate 05.11.10 - 11:36 Uhr

Hallo Jenny, das ist aber wirklich ermunternd! Danke dür deine Antwort und gib den Kindern ein Küsschen!Hoffentlich klappt es bei mir ebenfalls so natürlich wie bei dir und ich hoffe echt, dass Orthomol fertil wirklich hilft!Alles Gute!
zlate

Beitrag von tina4370 05.11.10 - 11:33 Uhr

Hallo!

Also, bei uns gibt es kein Spermiogramm, aber ich denke, das wäre noch viel schlechter als schlecht... mein Mann ist schon 48, hat etliche Kilo zuviel auf den Rippen, ist Diabetiker, macht keinen Sport und raucht. #schock

Trotzdem sind wir seit September 2009 glückliche Eltern einer supersüßen Tochter! #verliebt

Also, nicht den Mut verlieren und schön dran glauben - ein fittes kleines Schwimmerchen wird seinen Weg schon zur richtigen Zeit finden!

Liebe Grüße!
Tina

Beitrag von zlate 05.11.10 - 11:38 Uhr

Hallo Tina, danke für deine Antwort! Na hoffentlich bewahrheitet sich deine Voraussage! Mein Mann ist 35, fit und schlank und es war mir wirklich ein Rätsel, dass seine Schwimmerchen nicht so munter sind. Drück mir die Daumen!
zlate

Beitrag von tina4370 05.11.10 - 11:59 Uhr

Ich drücke ganz doll, versprochen! #herzlich

#winke