Schwester schwanger...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von urbine31 05.11.10 - 11:09 Uhr

...gerade rief mich meine Schwester an. Sie ist schwanger 5+3 (außer mir darf es aber noch keiner wissen). Jetzt sitz ich hier und heule. Zum einen weil ich mich für sie freue (bei ihr war alles ein bißchen schwierig), zum anderen aber auch, weil ich total traurig für mich bin :-(

Ich bin doch echt bescheuert, oder? Ich hab schon ein Kind, sie noch keins. Und sicher ist es schöner für Sie, wenn wir nicht beide gleichzeitig ss sind, denn dann bekommt sie doch mehr von der familiären Aufmerksamkeit (die ich ihr auch gönne, weil ich sie mit dem allerersten Enkelkind wirklich ausgiebig auskosten konnte die Aufmerksamkeit).

Sorry, das musste ich mal loswerden, bin gerade so traurig und durcheinander und schäme mich dafür.

LG
BRitta

Beitrag von lullaby81 05.11.10 - 11:13 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen, habe vorletzte Woche auch erfahren das meine ältere SChwester wieder schwanger ist. Das dritte Kind, das klappt bei ihr immer so schnell. Sie hat im Sommer eine Fehlgeburt gehabt, die erste. Es war allerdings ein Windei....

Aber ich bin auch irgendwie hin und her gerissen, zwischen traurig und neidisch und freu freu freu .......jetzt ein paar Wochen später habe ich es verkraftet. Aber ich fühle mich jetzt noch viel mehr unter Druck gesetzt, Ich bin mit meinem Mann seit 9 Jahren zusammen und alle wirklich alle fragfen: Und wann ist es bei euch soweit?
Da könnt ich ausrasten....enge Freunde wissen bescheid, aber eben nicht.

ICh kann dich so gut verstehen....Kopf hoch, bei uns wird es bestimmt auch bald kappen....#klee

Beitrag von urbine31 05.11.10 - 11:16 Uhr

Ach Mensch, wenn ihr noch keins habt und Deine Schwester gleich 3, dann ist die Situation für Euch noch viel schwerer, denke ich.

Ich muss mich einfach mal zusammenreißen! Keine Ahnung, bin in letzter ZEit so furchtbar nah am Wasser und dauernd depri. Liegt bestimmt am Wetter...

Beitrag von lullaby81 05.11.10 - 11:33 Uhr

Ja, ich habe zwei Schwester beide haben bisher 2 Söhne und ich nichts......und meine Mutter hat mich angerufen und ins Telefon gesäuselt, HAllo tante; du wirst nochmal Tante, da hätte ich losheulen könne, aber ich wollte mir die Blöse nicht geben........also war ich nett und kühl........

Wer weiss was das Schicksal mit mir vor hat.........Jetzt werd ich halt nochmal Tante statt Mutter......Seufz

Beitrag von urbine31 05.11.10 - 11:19 Uhr

Danke für Euer Mitgefühl! Sitze hier gerade auf Arbeit und wusste nicht wohin mit meinen Gefühlen.

Danke fürs Zuhören und einen dicken Drücker für Euch alle #liebdrueck

Beitrag von lucas2009 05.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo Britta,
ich kenne diese Situation-Bei uns wars in 2007 so, dass wir schon am üben waren und es die Familie auch wusste. Im Dezember erzählt mir dann meine Schwester dass sie schwanger ist.
ICh konnte mich leider gar nicht freuen. Tja klingt hart, war aber so.
6 Monate später war ich dann auch schwanger...
Jetzt sind wir schon wieder im 9ÜZ und da bekomme ich mit, dass meine Schwester ständig zum FA rennt... Schwanger ist sie noch nicht, aber mich würds nicht wundern wenn sie mir das nächste ohne Vorwarnung vor die Nase setzt...
Gut du hast jetzt schon ein Kind, aber es ist trotzdem sehr schwer, sich zu freuen wenn man selbst den Wunsch hat...
LG

Beitrag von gemababba 05.11.10 - 11:15 Uhr

Ja gut aber das ist denke ich eine normale Reaktion , aber weißt du es hat alles seinen Grund im Leben und ich denke du wirst auch och schwanger werden.

Nun ich denke bei ihr wird es trotzdem was besonderes sein weil sie ja zum ersten mal schwanger ist und bei dir wird es ja dann dein zweites dann kommt soviel wie du weißt ja was auf dich zukommt.

Ich finde die erste SS ist immer besonders weil mein nicht weiß und alles ist so neu !!

Aber ich finde du bist nicht bescheuert das ist eine ganz normale Reaktion von demher mach dir keine Vorwürfe !

LG jenny

Beitrag von sunm 05.11.10 - 11:16 Uhr

Hallo Britta

Ich kann die echt gut verstehen. meine zukünftige Schwägerin ist auch ss und Sie haben es uns gestern mittgeteilt. Wir versuchen es auch noch nicht so lange und ich war sehr sehr neidisch. Klar kann man das ihr so nicht sagen. Naja ich denke bei mir und auch bei dir Wird es schon noch klappen.

LG sunm

Beitrag von .tweety74. 05.11.10 - 11:17 Uhr

...kann dich gut verstehen #winke

Eine Cousine von mir wurde schwanger, obwohl es gar nicht geplant war...

Aber schau mal, deine Kurve sieht ja auch noch ganz ok aus...

Lass den Kopf nicht hängen - es wird auch für dich die Zeit kommen... :-)

lg
tweety

Beitrag von einalem3 05.11.10 - 11:20 Uhr

Hallo,
ach ja, ich weiß genau wie ihr euch fühlt! Wir versuchen auch seit Anfang diesen Jahres schwanger zu werden. Und im Juni hat die Frau meines Bruders dann verkündet, dass im 2. Monat schwanger ist... Mir ging es auch so, dass ich mich natürlich einerseits gefreut habe, aber andererseits noch enttäuschter und trauriger für mich war... #gruebel Und jetzt kommen auch die blöden Sprüche meiner Verwandtschaft, ob ich denn nicht auch mal an ein Kind denken würde (ich bin mit 34 J. auch 3 Jahre älter als mein Bruder und seine Frau). Doch ich sage es meiner Verwandtschaft nicht, dass wir es schon so lang versuchen, weil ich glaube, dann noch mehr unter Druck zu stehen. Es reicht schon, dass Freunde ständig nachfragen "wie, immer noch nicht!?", nachdem sich ne Freundin bzgl. Kinderwunsch verplappert hat :-(
LG

Beitrag von shorty23 05.11.10 - 12:05 Uhr

Das finde ich ja unmöglich von deiner Verwandtschaft und den Freunden, da würde ich aber echt mal was sagen, so von wegen, schön dass es bei euch mit dem Kinderwunsch immer so schnell geklappt hat, ist halt nicht bei allen so und jetzt will ich nie wieder was davon hören. Ist doch UNMÖGLICH so was. Tut mir wirklich sehr leid für dich ... das ist bestimmt schrecklich! Wahrscheinlich blicken die's leider überhaupt nicht, wie sehr sie dich damit treffen ... sorry, das hat mich echt aufgeregt!!

LG

Beitrag von nisi1982 05.11.10 - 11:21 Uhr

Nein, das ist nicht bescheuert... Kann das verstehen.

Meine kleine Schwester hat mir auch erst kürzlich gesagt, dass sie schwanger ist. Ich hab mich sehr gefreut (auch bei ihr war nicht immer alles leicht) und war dennoch traurig... Auch wir haben schon ein Kind und es ist schon wieder der 5. ÜZ für das 2. Das dauert... ja, dann macht man sich Gedanken, ob das denn nicht gemein wäre, wenn wir jetzt auch wieder ein Kind bekommen würde, weil sie dann nicht die ganze Aufmerksamkeit hätte...

Es kam leider alles ganz anders - ich war in dem Monat nicht schwanger (Gott sei Dank, dachte ich)... und sie hatte nur 5 Tage nachdem sie mir vom positiven SS-Test erzählt hat, eine Fehlgeburt. Wir waren alle super traurig und vielleicht war es dann auch besser so, dass ich nicht ss war.

Der Umgang mit mir und meinem Sohn fällt ihr immer noch nicht leicht. Sie weiß auch, dass wir bereits wieder üben. Aber wie schlimm es auch für sie sein mag, sie lacht und sie leidet mit mir und freut sich über ihren Neffen.

Ja, auch ich habe mich geschämt. Aber das ist normal und es hilft, darüber zu reden. Ich habe meine Schwester einfach nur wortlos in den Arm genommen.

Also, Zähne zusammenbeißen und keine Gedanken machen - freu Dich für Deine Schwester! Sie wird Mama, das ist was ganz Tolles (weißt Du ja schon ;-))!

LG
Nisi

P.S. Auch wir werden irgendwann mit dem 2. schwanger und wenn die SS gleichzeitig mit unseren Schwestern laufen ist das doch toll! Dann sind die Cousinen/Cousins wenigstens immer dicht beieinander!
Ups, ist etwas lang geworden - sorry!

Beitrag von urbine31 05.11.10 - 11:30 Uhr

Hallo Nisi,
ach Du je! So war es dann doch besser, das stimmt!.

Ich wünsche meiner SChwester sehr, dass alles gut geht.

LG
Urbine31

Beitrag von katrin-2010 05.11.10 - 12:16 Uhr

Ich hoffe du kommst damit klar und kannst dich bald richtig doll für sie freuen:-D
Vor der situation habe ich auch Angst, meine Schwester versucht nun seit ca 2 Jahren schwanger zu werden und ich seit 14 Monaten.
Letzten ZK hatten wir zusammen unsere mens und zusammen unseren ES
fand das anfänglich witzig aber gegen Ende das ZK hatte ich auch irgendwie Angst das es bei ihr klappt und bei mir nicht.
Ich denke das ich mich zu anfang auch nicht richtig freuen könnte,aber nach einer Weile schon,man muss sich eben immer erst an eine neue Situation gewöhnen.
LG Katrin#winke

Beitrag von sonja026 05.11.10 - 12:25 Uhr

ach ja mir gehts auch fast so wünschen uns ein zweites kind basteln auch schon und dann kommt meine schwägerin die grad mal 6 wochen mit ihren zusammen ist und grad 20 worden ist wir sind schwanger war ein hoppala mensch für mich ist die welt zusammengebrochen hab zwar schon nen soh absolutes wunschkind und jetzt hätte ich gern wunschkind nummer 2 ich versteh net das bei andren das so schnell klapp und dann noch hoppala beim ersten mal na toll ich will auch heul aber wir werden alle bald nen positiven test haben und wir können unsren kindern sagen ihr wart alle ein absolutes wunschkind #liebdrueck

Beitrag von elch1 09.12.10 - 14:18 Uhr

hi an euch alle.
ich bin neu hier, habe mich gerade angemeldet. Ich kann euch total gut verstehen. Mir geht es genauso. Ich bin 38J. wünsche mir schon seit Jahren ein Kind. Mit meinem Ex-Mann wurde es leider nichts, der hat mich dann irgendwann verlassen (auch aus anderen Gründen). Dann erstmal wieder ein Leben aufbauen (und die Zeit rennt einem Weg, das ist jetzt fast 4 Jahre her). Anfang September hat mir meine 8J. jüngere Schwester dann Freude strahlend erzählt, daß sie mit Ihrem Freund schwanger ist. ja klasse.
Ich kann mich auch gar nicht richtig freuen, weil ich traurig und enttäuscht bin, daß ich als ältere nicht das erste Enkelkind bringe. Und es setzt mich auch noch mehr unter Druck, als ich sowieso schon bin. Mit meinem jetzigen Freund ist es so, wir würden prinzipiell schon gern, haben aber auch grad erst ein paar Schwierigkeiten in der Beziehung hinter uns und müssen die Beziehung erst wieder festigen. Also heißt es wieder noch etwas abwarten. Eigentlich wollten wir schon Anfang des Jahres "starten", aber da wurde ich leider arbeitslos, was ein halbes Jahr angehalten hat.
Tja und nun ist die eigene Schwester schwanger, alle freuen sich, vor allen Dingen auch meine Mutter und ich kan mich nicht so wirklich freuen und habe dann deshalb auch noch ein schlechtes Gewissen, weil ich ne neidische Ziege bin. Oder wie seht ihr das? ;o)
Mein Freund und ich passen im Moment nicht auf (keine Verhütung) und ich versuche es schon immer so zu drehen, daß wir auch während der "gefährlichen" Zeit Sex haben. Leider ist bisher trotzdem nix passiert (hab heute grad meine Tag bekommen und bin auch deshalb wieder noch schlehcter drauf).
Und mein Freund kann das nicht so wirklich nachvollziehen. Aber Männern läuft ja auch die Zeit nicht so weg und die wollen immer lieber auch finanziell immer alles in trockenen Tüchern haben etc.
Was soll ich bloß machen? hat einer nen guten Rat für mich?
Liebe Grüße