Frage habe...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerracker76 05.11.10 - 11:40 Uhr

Hallo Mit-werdende-Mamis!

Ich war am Dienstag bei meiner FÄ. Bin jetzt 7+3.
Wir konnten das Herzlein pumpen sehen und der Kopf, Rumpf und Armansätze waren perfekt zu sehen.
Sie konnte uns sogar mitteilen, dass sie schon zum jetzigen Zeitpunkt sagen kann, dass es eine sehr sichere SS ist. Wir haben uns riesig gefreut.

Am Mittwoch morgen ist mir auf Toi aufgefallen, dass ich hellbraunen ZS habe... sieht aus wie altes Blut. Kann es sein, dass sie mich durch den US-Stab etwas verletzt hat oder altes Blut "losgetreten" hat? Gestern wurde es schon weniger, heute morgen war es doch wieder ein bissel mehr.
Es ist aber nicht so viel, dass es in den Slip läuft. (hört sich das doof an, kicher)
Ich hatte am Mittwoch bei der FÄ schon angerufen, da hieß es, dass es normal nach der Untersuchung sei. Heute morgen habe ich gleich nochmal angerufen. Die FÄ ist nicht im Haus heute, aber die Helferin meinte, dass es noch altes Blut ist, aber ich mir keine Sorgen machen brauche, wenn ich keine Schmerzen habe und auch kein frisches Blut dabei ist. Sollte es sich jedoch verschlimmern, dann soll ich ins KH fahren.

Kennt eine von Euch das auch?

LG

Kleinerracker

Beitrag von wuestenblume86 05.11.10 - 11:46 Uhr

Braun ist immer altes Blut und würd ich mir bei ganz wenig keine Gedanken drum machen. Ich hatte in der 11. Woche von jetzt auf gleich blutigen Ausfluss und hab mich hingelegt und geschont, abends war es dann bräunlich gewesen und am nächsten Tag ganz weg. Dem Keks geht es blendend #freu

Beitrag von kleinerracker76 05.11.10 - 11:50 Uhr

Ich denke auch nicht, dass es weiter bedenklich ist, da sie eben uns auch die eine sehr gut verlaufende ss bestätigen konnte. Sogar vor der 12. Woche!
Es verunsichert eben, wenn man morgens auf Toi war und abputzt und dann sowas sieht... mir standen die Tränen in den Augen, als Schatz vom Bäcker kam...

Ich werde es weiter beobachten.

Beitrag von sunflower1309 05.11.10 - 11:50 Uhr

Hallo,

also ich kenne das auch. Habe manchmal nach den vaginalen Untersuchungen auch etwas "altes Blut" oder verfärbten Zervix,
meist am Tag danach.
Wenn es richtig viel werden sollte, dann würde ich das aber auch abklären lassen.
Ach ja...und herzlichen Glückwunsch zur #schwangerschaft und eine schöne Kugelzeit!!

LG

Beitrag von kleinerracker76 05.11.10 - 12:16 Uhr

Dankeschön!!! Klar, werde ins KH fahren, wenn es mehr werden sollte.

LG