6 Monate und Brot?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von xanadoo 05.11.10 - 12:02 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 6 Monate geworden und bekommt mittags eine komplette Breimahlzeit, danach Obstbrei und abends Milchbrei. Wir hatten nie Probleme mit Bauchweh, Durchfall, Verstopfung, Koliken, Blähungen etc.:-)
Kann er in dem Alter statt Michbrei abends auch schon Brot kriegen? Er ist ein aufgewecktes Kerlchen, der lieber selber aktiv sein möchte als immer den Löffel in Mund geschoben zu bekommen;-)
Ach so, er hat bereits unten 2 Zähne.

Was könnte er schon bekommen zu essen, was er selber halten kann?

Mein Großer bekam damals mit 8 Monaten Brot das erste Mal...

LG, Katharina

Beitrag von muffin357 05.11.10 - 12:10 Uhr

zum draufrumgautschen vielleicht (wenn du nicht auf Gluten achten willst) -- aber das ist kein Abendessen.

aber SATT wird er mit 6 Monaten davon auf keinen Fall -- sooolche Brotmengen mit Belag kriegt ein Kind in dem Alter ja gar nicht bewältigt/gebissen/darmverarbeitet

#winke Tanja

Beitrag von qrupa 05.11.10 - 12:11 Uhr

Hallo

im prinzip kannst du deinem Baby alles in die Hand drücken was ihr auch eßt. Brei ist zwar der gängige Weg aber nicht wirklich notwendig.

Beitrag von widderbaby86 05.11.10 - 12:36 Uhr

Emily ist jetzt 7 Monate und isst morgens und abends manchmal ein paar stückchen brot, mundgerecht geschnitten geht das ganz gut, sie kaut auch ohne zähne! :-p
danach dann je nachdem obst und flasche oder mal noch etwas milchbrei und/oder flasche. auch je nachdem, wie viel sie halt gegessen hat vom brot...

Beitrag von anchesa 05.11.10 - 13:13 Uhr

Hi, hatte gestern gerade das Thema mit meiner Hebamme.
Du kannst ihm alles geben was er mag und wenn er Brot mit Streichkäse oder Wurst mag und auch isst, warum nicht?
Ich vermute aber fast, dass wie meine Vorrednerin schon sagte, dabei vermutlich keine Mengen bei rum kommen, die wirklich satt machen.
Viele Glück bei der Brotschlacht!

Anchesa

PS: Diese ganzen Vorsichtsmaßnahmen, alle allergieauslösenden Lebensmittel im ersten Jahr zu vermeiden ist übrigens vom Tisch! Vermeidungstaktik adè. Jetzt heißt es: Alles mal probieren lassen am besten noch in der Stillzeit.

Beitrag von xanadoo 05.11.10 - 13:25 Uhr

Danke euch für eure Antworten #liebdrueck

Mir gehts auch gar nicht ums satt werden, sondern mehr um seine Entdeckerlust #schein
Gut, dann probieren wir das mal aus #winke