Führungszeugnis

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von guiliaschulz 05.11.10 - 12:05 Uhr

Hallo,

wir sind als Pflegeeltern meiner Schwester eingetragen, nun hat man uns gebeten ein Führungszeugnis zu beantragen.
Nun zu meiner Frage. Steht dort alles drin was man bis jetzt begangen hat? Was steht überhaupt in diesem Führungszeugnis drin.
Es ist ein Führungszeugnis nach dem Führungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz, erweitertes Führungszeugnis für Pflegepersonen.
Auch event. Jugendstrafen.?? Ich frage aus neugier weil ich so etwas noch nie beantragt habe.
Wird mir das zugestellt und ich leite es an die weiterführende Behörde weiter oder wie läuft so etwas ab.
§§ 171,174 bis 174c, 176 bis 181a, 182 bis 184e oder § 225 des Strafgesetzbuches, das ist mir klar, das so etwas drin steht, soweit hat Mr. Google mir auch geholfen. Steht nur so etwas drin oder auch andere Straftaten??
Wäre nett wenn mir jemand die Frage beantworten kann.
LG Guilia

Beitrag von gaeltarra 05.11.10 - 15:05 Uhr

Hi,

rufe bei der Behörde an und frage nach!

LG
Gael

Beitrag von elofant 06.11.10 - 14:05 Uhr

Ich hatte vor Jahren mal ein "einfaches Führungszeugnis" bentragt. Da stand in Amtsdeutsch nur drin, dass ich nichts auf dem Kerbholz hab.
In einem erweiterten wird sicher auch die Jugendsünde drin stehen.

Das Bundeszentralregister hatte mir das damals zugeschickt und ich habs dann weiter gegeben...