milchschnitte

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mamilove 05.11.10 - 12:20 Uhr

hi
also ich hab vorhin so zwischendurch eine milchschnitte genascht.naja und mein sohn hat so traurig geschaut.........und dann hab ich ihn einfach abbeissen lassen.er mochte sie gerne.er soll ja noch nichts süsses und milchschnitte gehört ja wohl dazu finde ich,aber meint ihr er dürftr so ab und zu mal ein stückchen?oder ist sie zu ungesund?lg

Beitrag von goldengirl2009 05.11.10 - 12:22 Uhr

Hallo,

Milchschnitte ist bei uns etwas,was absolut nicht gekauft wird,da die Milchschnitte Alkohol enthält.

Gruß

Beitrag von nadeschka 05.11.10 - 12:32 Uhr

Ferrero hat den Alkoholzusatz in der Milchschnitte schon vor etlichen Jahren gestoppt.
LG

Beitrag von amadeus08 05.11.10 - 12:33 Uhr

wenn ich das im Netz richtig gefunden habe, WAR mal Alkohol drin und weil der Gehalt so niedrig war, musste er nicht angegeben werden, aber Ferrero hat wohl die Rezeptur inzwischen geändert und auf der Verpackung steht jetzt wohl "ohne Alkohol" drauf.........wenngleich ich die auch nicht kaufe, aber eher weil mir das zu teuer ist.
Lg

Beitrag von superschatz 05.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

ich schätze mal, dass ihr auch kein Brot, fruchtsaft, Sauerkraut und Kefir oder ähnliches kauft? Alles andere wäre unlogisch, denn auch diese Lebensmittel enthalten durch einen ganz natürlichen Vorgang Alkohol.

Beitrag von sunflower2008 05.11.10 - 13:47 Uhr

#pro

Beitrag von kathrincat 05.11.10 - 14:02 Uhr

safte sollte man auch nicht kaufen,...

Beitrag von 2007.shady 05.11.10 - 14:14 Uhr

#pro

Beitrag von yale 06.11.10 - 08:42 Uhr

Du könntest meine Schwester sein #augen

Beitrag von 1sonnenbluemchen 05.11.10 - 12:23 Uhr

Mein kleiner bekommt ab und an was süßes, zb. mal Gummibärchen, Kekse oder so, aber von Milchschnitte halte ich persönlich rein gar nichts. Noch nicht mal für meinen großen Sohn

Beitrag von nadeschka 05.11.10 - 12:38 Uhr

Milchschnitte ist jetzt zufälligerweise eines der Produkte, die immer mal wieder in irgendwelchen TV-Berichten in der Luft zerissen werden.

Ich glaube, das liegt vor allem daran, dass sie ja mal extra als gesundes Kinderprodukt beworben wurde und man daher extra den Verbrauchern verdeutlichen wollte, dass sie das nicht ist.

Gummibärchen und Schokoriegel sind genauso ungesund, aber da weist kein Verbrauchermagazin extra drauf hin, weil es ja gemeinhin bekannt ist. Nur bei der Milchschnitte oder auch den Fruchtzwergen schreiben immer alle gleich ganz entsetzt auf.

Also ob das Kind mal von der Schnitte abbeißt, oder irgendeine andere Süßigkeit bekommt, da seh ich jetzt keinen wirklichen Unterschied.

Alles in Maßen, dann ist es doch okay.

LG

Beitrag von sillysilly 05.11.10 - 12:26 Uhr

Hallo

wie alt ist denn dein Kind ?

Wir kaufen selbst keine Milchschnitte, aber eine Frau im Haus schenkt ab und zu den Kindern mal eine.
Da darf unser Sohn 17 Monate schon mal beißen - klar ist nicht gesund - aber
es sind ja nur Einzelsituationen.
Sonst darf er ja auch schon Mal eine Kleinigkeit naschen.

Beim ersten Kind kann man Süßigkeiten ect. viel länger nicht ins Leben bringen, aber beim dritten Kind ist das nur schwer möglich.

Finde es immer interessant wie viel Thema es um das Essen, Gesund, Ungesund gemacht wird.
Und kaum sind die Kinder größer, so ab 5 Jahren kräht kein Hahn mehr danach ......
Spätestens ab Schulbeginn können wir doch noch kaum kontrollieren was die Kinder naschen, und das war schon immer so .... -

Grüße Silly

Beitrag von mamilove 05.11.10 - 12:29 Uhr

er ist fast 13 mon.aber ich denke ich lass es lieber erst bleiben.lg

Beitrag von elaleinchen 05.11.10 - 12:27 Uhr

Hi!
;-)
Er hat einmal abgebissen, davon geht die Welt nicht unter.
Bei uns gibs die auch nicht regelmäßig, aber eher aus dem Grund, weil die mir zu teuer sind, aber wenn ich da mal da habe, dann dürfen meine Kinder auch mal eine essen...eine ganze und die sind hinterher nicht besoffen!!

Wenns darum geht, dürfte man seinem Kind auch keinen Apfelsaft geben...:-p

Ich denke, solange man alles in Maßen gibt, ists ok!

vlg

Beitrag von elaleinchen 05.11.10 - 12:33 Uhr

Aporpo:

Ist auch nicht sehr nett, das du vor deinem Kind sitzt und ne Milchschnitte mampfst...wenn du nicht willst, das er das isst, dann mach das heimlich...;-)

Und hinterher kriegt er ein Dinkelvollkornkeks (oder wie heissen die dinger?) währen Muttern sich da die fette Milchschnitte reinwirft!! #rofl

Stell dir vor:
Dein Mann isst ein leckeres Schnitzel und dir würde er nur eine Scheibe Toast mit Butter dahin stellen....gemein oder?? ;-);-)

Sorry..aber das musste ich nochmal dazu schreiben...#schein

Beitrag von arianef 05.11.10 - 13:48 Uhr

#pro
bin genau deiner meinung.
bekomme gerade hunger auf schnitzel#koch

unsere maus bekommt auch öfter mal was süssen.

Beitrag von sillysilly 05.11.10 - 12:33 Uhr

Hallo

nochmals ich - mit der "verbotenen" Milchschnitte.

Wenn wirklich alle Mütter so dagegen wären, würden die nicht solche Massen verkaufen:-D


Und mit dem ganz ablehnen vorsichtig sein, denn dann wird es umso attraktiver für die Kinder.
Deswegen ist es Ok für mich, wenn sie die ab und zu geschenkt bekommen und sie dann genießen dürfen.
Wenn eine Süßigkeit "verboten" wird, werden die Kinder umso gieriger auf das Produkt.
Wir im Kindergarten haben Milchschnitte unter anderem verboten, weil deswegen sehr viel erpresst und gedroht wurde.
Wenn du mir die Milchschnitte nicht gibst lade ich dich nicht zu meinem Geb ein
Wenn du mir die Milchschnitte nicht gibst schlage ich dich ....... ect.
Durch diesen Hype um Milchschnitte oder nicht, werden die Kinder umso verstärkter an dieses Produkt heran geführt.


z.B. mag ich nicht so Kaugummi und halte die Großen da recht kurz.
Fazit - sie schnorren Gott und die Welt um Kaugummis an.
Oma gibt dann mit Fleiß gleich 4 - 5 Stück nacheinander, und die Kleine bekommt davon Durchfall :-p
So habe ich mir vorgenommen, daß es eben doch mehr Kaugummi gibt

Grüße Silly

Beitrag von schnee-weisschen 05.11.10 - 18:54 Uhr

Hallo,

ähm... man kann ein Kleinkind da ja wohl nicht mit einem Schulkind, oder Jugendlichen vergleichen.
Ein Kind, das eine Vielzahl an gesunden Sachen kennt und die auch isst, kann später sicher auch Süßigkeiten essen.

Aber... im Baby- bzw. Kleinkind-Alter wird der Geschmack geprägt.
Wenn ich einem einjährigen Kind Milchschnitte gebe, muss ich mich nachher nicht wundern, wenn es später schon zum Frühstück die Tüte Chips aufmacht.
Und als Mutter muss ich mich soweit beherrschen können, dass ich mir mit ihm auf dem Schoß "sowas" eben nicht einfahre.


VG

sw

Beitrag von lucie.lu 05.11.10 - 19:13 Uhr

Da kannst Du aber sicher nicht verallgemeinern. Mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt, bekommt immer wieder mal was Süßes bzw. Kekse, Kuchen usw., isst aber liebend gerne Gemüse, Obst, Vollkornbrot usw.

O.k., mit 13 Monaten hätte ich es Nick wohl noch nicht gegeben (wobei: was soll einmal abbeißen schaden?), aber wenn sich das Kind ansonsten gesund ernährt, spricht meiner Meinung nach nichts gegen etwas Süßes.

Ich dürfte dann überhaupt nie etwas "ungesundes" essen, mein Sohn ist immer bei mir, bis auf eine Stunde mittags und dann ab 21 Uhr im Bett (und da will man sich selber ja mit sowas nicht vollstopfen)..

Und wie macht man es z.B., wenn das erste Kind größer ist - darf es dann auch nichts vor dem Kleinkind essen, so lange dieses wach ist? Ich denke, spätestens dann lässt es sich nicht mehr so machen, wie Du es Dir vorstellst.

LG - Lucie

Beitrag von melly2907 05.11.10 - 12:39 Uhr

hallo,#herzlich


also mein sohn ist jetzt 16 monate und ich muss sagen,dass er schon ab und zu eine milchschnitte bekommt...oder mal ein pingui oder oder...

ich seh das evtl nicht so eng #schein

aber wie gesagt,wenn man es verbietet,dann wollen die kinder umso mehr.
außerdem denk ich nicht,dass er von einer einzigen milchschnitte im nachhinein 3 promille hat...

ich denk da gibt es schon schlimmeres #schock

naja jedem das seine.

mein sohn darf das und bekommt ab und an eine.genauso bekommt er aber auch mal einen apfel,eine karotte etc,die er auch gerne mampft :-)


lg

Beitrag von lotosblume 05.11.10 - 12:40 Uhr

Bereits die Muttermilch ist SÜSS!!!

Nicht das mein Kind ständig süßes bekommt - aber ich enthalte es ihm auch nicht völlig. Ich bin der Meinung, das macht den Reiz nur größer!!
Mal ein Smartie, Gummiebärchen oder im Sommer ein Eis ist für mich absolut akzeptabel...

Und ja, schmipft mich Rabemutter - er bekommt bestimmt auch einen Schokonikolaus #winke

Beitrag von elaleinchen 05.11.10 - 12:41 Uhr

Dann bin ich auch eine Rabenmutti....;-)

Beitrag von melly2907 05.11.10 - 12:46 Uhr

ich auch :-)

meiner bekommt pingui,milchschnitte,kinderriegel,fruchtzwerg oder mal ein eis....#schock

aber natürlich in masen und nicht in massen

Beitrag von melmystical 05.11.10 - 12:57 Uhr

Mein Sohn darf Milchschnitte essen. Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr, wie alt er bei seiner ersten war.

Ich kaufe sie allerdings nur im Angebot, weil sie mir sonst zu teuer ist.

Er mag sie gerne und manchmal isst er sogar zwei Stück hintereinander.

Und weißt du was?

ER LEBT NOCH! #ole

Er isst jeden Tag Obst und Gemüse, bewegt sich genug und wir putzen morgens und abends die Zähne. Das ist das wichtigste.

Beitrag von sommerrain 05.11.10 - 12:59 Uhr

Ich persönlich finde es nicht schlimm, aber es sollte keine tägliche Angewohnheit sein die Milchschnitte als Zwischenmahlzeit zu geben.

Wenn das Kind tagsüber ordentlich isst, dann darf bei uns auch mal genascht werden.
Mein Sohn isst aber sonst überwiegend Reiswaffeln und die neuen Hirsekringel von Hipp mag er total.
Ab und an, darf er dann auch mal vom Kinderriegel abbeißen und Kuchen darf er auch immer mitessen wenn es welchen gibt.
Ich finde es übertrieben, wenn Eltern den Kindern gänzlich jede Süßigkeit verbieten. Vernünftigen Umgang lernen sie so auch nicht. Nur Süßkram ist natürlich auch nichts.
Aber das muß jeder für sich selber entscheiden, wie er es handhaben möchte.

LG Rhea mit Adrian 17 Monate

  • 1
  • 2