Baby und Besuch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von portocale 05.11.10 - 12:39 Uhr

Hallo
ich möchte gerne eure Meinung .

Folgendes: Immer wenn wir Besuch von Verwanden haben,
Es wird auch von jedem herum getragen,und von jeden geküsst,ins Gesicht gekniffen und es wird die Zunge herraus gestreckt.
Wie seht ihr es?Bin ich zu streng, wenn ich sage ,ich möchte das nicht.

Wie kann ich ea dem Besuch am besten klarmachen,ohne das er sauer wird.



Danke für einen Rat.

portocale

Beitrag von simerella 05.11.10 - 12:54 Uhr

Hallo!

Ich finde es ist eine totale Unart, dass man Babys anfassen oder küssen muß! Sowas bleibt den Eltern vorbehalten, denn die Kleinen sind nunmal noch immunschwach. Ich habe sowas schon zweimal draussen erlebt, dass Fremde unsere Marla angefasst haben. Manchmal kann man so schnell gar nichts sagen, aber ich finde man sollte sich das verbitten.

Unsere Maus hat nach dem letzten Mal antatschen von nem Fremden eine Erkältung bekommen...ich ärgere mich schon sehr drüber...und denk mal z.B. an das Thema Schweinegrippe...da möchte man doch nicht, dass jeder das Kind küsst und anfasst!
Man kann das ja freundlich, aber bestimmt sagen.

Gruß,
simerella.

Beitrag von kikiy 05.11.10 - 12:56 Uhr

Lies mal den Ausgangspost genau! Es ging um VERWANDTE/FAMILIE nicht um FREMDE!

Beitrag von kikiy 05.11.10 - 12:55 Uhr

Ich finde es ganz normal, wenn das Baby bei Verwandten auf den Arm geht oder ein Späßchen mit ihm gemacht wird (natürlich nur so,dass es nicht zu viel für das kleine wird) Also insofern denke ich schon,dass du das zu eng siehst.Warum soll nicht mal jemand aus der Familie das Kind halten,es sind doch keine Fremden?

Beitrag von portocale 05.11.10 - 13:09 Uhr

fast jedes mal ist es dann hinterher krank, und wer weiss wo die hände davor überall gewesen sind.
und vor dem baby immer nur die zunge herraus strecken und es an der wange kneiffen, mann kann doch auch etwas anderes mit dem baby sich beschäftigen...oder ??

Beitrag von kikiy 05.11.10 - 13:33 Uhr

Aber da kann man doch entgegensteuern. Bitte deinen Besucht, sich gründlich die Hände zu waschen und drücke ein Spielzeug in die Hand,welches dein Kind momentan gerne mag. Ich bin sicher damit kannst du das Kneifen und Zunge herausstrecken vermeiden! Ich denke übrigens nicht,dass ein Baby nur vom anfassen direkt krank wird. meine Tochter wird auch von Verwandten angefasst und war in diesem Herbst 2 Wochen lang jeden Tag im KH,weil ich da mit dem Großen stationär war.Sie hat sich nirgendwo angesteckt. Soll heißen, eine Erkältung können sie aufschnappen,müssen sie aber nicht, du kannst sie nicht so einpacken dass nichts passiert.

Beitrag von lucienne91 05.11.10 - 13:08 Uhr

"...ins Gesicht gekniffen ...."

#schock um Gottes Willen, was gibt es bitte für einen Grund nem Baby ins GESICHT zu KNEIFEN ??? #schock

Ansonsten wenn es im Rahmen bleibt, finde ich es nicht schlimm. Wenn wir Besuch haben (bei uns hält es sich aber in Grenzen, höchstens 3-4 Personen) geht Fabienne auch mal wonanders auf den Arm. Wenn wir bei der Oma zu Besuch sind, ist sie fast nur bei Opa und Oma auf dem Arm oder sie machen Quatsch mit ihr. Ist ja auch verständlich, sooft haben sie sie ja auch nicht. :-) Aber anders als bei euch weiß unsere Familie sich mit dem "Küsschen hier, Küsschen da" zu benehmen. #augen

Das Kind kann doch in dem Alter nicht sagen " Nein, lass das!" und nicht jeder muss auf das Kind wild losknutschen! Klar wird auch mal geknuddelt sofern die Kleine das mitmacht aber es muss doch nicht gleich losgeschlabbert werden ...
Naja, das sieht wohl jeder n bisschen anders.

LG

Beitrag von blinki.bill 05.11.10 - 13:09 Uhr


Hallo

ich denke du siehst es bisschen zu eng.
Also finde es normal das wenn Verwandte kommen, sie den Kleinen mal nehmen..
Willst du dein Kind vor allen und alles abschotten?Das finde ich verkehrt, darf nicht mal die Oma den Kleinen nehmen, oder wie?
Bei Fremden sehe ich das auch anderes, aber bei der Familie..
Muss ja jeder selber wissen, aber das ist meine Meinung.

Beitrag von portocale 05.11.10 - 13:13 Uhr

natürlich darf es auf den arm von Verwanden und co....es geht mir um das ständige ins gesicht kneifen ,herum geknutsche,ständiges zunge heraus strecken....

Beitrag von kathrincat 05.11.10 - 13:57 Uhr

nein bist du nicht, mach einfach dan mund auf und sag es und achte darauf, ist doch egal ob jemand sauer werd oder nicht, so was kommt noch öfter.

Beitrag von -nastja-22 05.11.10 - 16:34 Uhr

du bist die mutter, und du entscheidest was gut für ihn ist und was nicht. (ist nur meine persönliche meinung) ich muss gestehen, dass ich (leider) keine kinder habe, aber ich habe schon oft bei freunden beobachtet, dass wenn das baby zu oft vom arm zu arm rumgereicht wurde, es z. B. abends nicht ruhig schlafen konnte. ist doch voll die belastung fürs baby, wenn es städig neue gesichter sehen muss und städig von anderen mündern geküsst wird. die eltern und die omas ist ja noch ok. aber wenn dann noch die ganzen tanten und freundinnen kommen, wird für mich auch zu viel.