Verbeamtete Lehrerinnen aus Nds. hier? Elterngeld etc.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina1.9. 05.11.10 - 14:12 Uhr

Hallo!

Irgendwie stehe ich mit diesen ganzen Formularen zwecks Elterngeld, Kindergeld, Zuschuss zur PKV etc. auf Kriegsfuß.
Stelle mich bei solchen Sachen immer extrem blöd an.

1. Antrag auf Elterngeld muss doch auch bei uns ganz normal zur zuständigen Elterngeldstelle der Stadt bzw. des Landkreises, oder?
2. Wo und wie muss ich angeben, wie lange ich beabsichtige in Elternzeit zu gehen?
3. Wohin mit dem Kindergeldantrag? Ich vermute mal zur zuständigen Bezügestelle, oder?
4. Muss die Schule irgendwas haben oder ausfüllen? Und wie ist es mit meiner PKV?

Ihr seht Fragen über Fragen! Lediglich alle Formulare (hoffe ich zumindest) habe ich im Netz schon gefunden.
Es wäre nett, wenn ihr euer Wissen mit mir teilt. Natürlich freue ich mich auch über Antworten von Nicht-Lehrerinnen!

Ich bin heute in der 38. ssw angekommen und würde gerne alle notwendigen Formulare soweit wie möglich vorbereitet haben bis zur Geburt.
Nach der Geburt hat man bestimmt keinen Kopf dafür und meinen Mann will ich das nicht auch noch aufbürden. Wir bauen nämlich gerade und somit hat er mehr als genug um die Ohren.

Also bitte helft mir, wenn ihr euch mit dem ganzen Papierkram in Niedersachsen auskennt.

Tausend Dank im Voraus! #blume

Sabrina (anscheinend extrem von der Schwangerschaftsblödheit heimgesucht)

Beitrag von unser-wunschkind 05.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo Sabrina,

also:

1. Antrag auf Elterngeld muss ganz normal zur zuständigen Elterngeldstelle der Stadt bzw. des Landkreises!

2. Wo und wie lange du Elternzeit machen willst, musst du mit deiner zuständigen Dame in der Landesschulbehörde klären.

3. Kindergeldantrag muss zum Landesamt für Bezüge und Versorgung.

4. Schule muss meines Wissens nach nix ausfüllen.

5. Mit PKV kenn ich mich nicht aus - bin trotz Verbeamtung noch in der GKV!

Alles Gute für dich, Frau kollegin ;-)

unser-wunschkind mit #babyJonte an der Hand und #eiZwergi inside, 7.SSW

Beitrag von sabrina1.9. 05.11.10 - 14:33 Uhr

Danke dir für die schnelle Antwort!!! #freu

Das hilft mir schonmal ein große Stück weiter!
Wünsche dir ein schönes Wochenende!

Beitrag von julibraut 05.11.10 - 15:28 Uhr

Ich bin zwar aus Bayern, aber mit der PKV wird es bei euch ja nicht anders sein als bei uns.
Du musst halt überlegen, wo du euren Zwerg krankenversichern möchtest. Wir haben uns für meine private Kasse entschieden. Von der Beihilfe bekommst du fürs Kind 80% (oder waren es 70%#kratz) erstattet. Der Rest wird über die Krankenkasse versichert. Ich zahle im Moment 30€ pro Monat für unseren Kleinen.

Beitrag von jessi-77 05.11.10 - 20:06 Uhr

Hallo!

Ich komme aus Bremen und hier ist es so, dass du den Elterngeldantrag bei der Elterngeldstelle abgibst.

Bei uns ist es so, dass mir meine Personalsachbearbeiterin alle übrigen Unterlagen zusammengestellt hat, ich sie ausgefüllt an sie zurückgeschickt habe und sie dann alles an die entsprechenden Abteilungen in der Behörde weitergeleitet hat.

Zum Kindergeld: ihr müsst euch entscheiden, ob du es beantragst oder dein Mann. Es ist aber praktischer, wenn es über die Behörde läuft.

Zur PKV: Erkundige dich, inwieweit sich dein Beihilfesatz mit einem Kind ändert. Bei uns sind es nur 5% pro Kind, d.h. ich muss mich und mein Kind noch zu 45% privat versichern (ca.70€ pro Monat fürs Kind). In NRW sieht das gleich ganz anders aus. Da ist man (glaube ich) mit einem Kind zu 80% bei der Beihilfe. Also am besten einmal in der Behörde anrufen und nachfragen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Ich habe beim ersten Kind gefühlte 1000 Mal meine Sachbearbeiterin angerufen und gefragt, was ich in die Anträge schreiben muss. Alleine hätte ich wahrscheinlich 3/4 falsch ausgefüllt.

LG und alles Gute!#winke