Puzzleempfehlung für knapp 3 jährige?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 2007.shady 05.11.10 - 14:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

suche für meine Tochter, fast 3 Jahre alt, ein schönes Puzzle, also nicht diese Holzsteckteile, die macht sie schon so lange und sind jetzt langweilig geworden.

Wieviel Teile sind denn wohl schon zu schaffen für eine 3jährige?? Hat jemand Tips für mich?

Vielen Dank

LG
Fiona mit Marlene *17.12.2007 und Sebastian 22.07.2010

Beitrag von silsil 05.11.10 - 14:27 Uhr

Hallo,

wenn sie bis jetzt nur die Holzsteckpuzzle hatte, würde ich als nächstes ein Rahmenpuzzle besorgen. Klein anfangen (12er z.B.) und dann steigern. Die Kinder sind da total unterschiedlich.

Meine Tochter mag die Rahmenpuzzle mittlerweile gar nicht mehr. Sie puzzelt recht schnell die 24er (ganz beliebt Conni oder die kleine Prinzessin) und wenn sie gut drauf ist, mit ein bissel Hilfe 49er Puzzle.

lg
Silvia

Beitrag von loonis 05.11.10 - 14:30 Uhr




Rahmenpuzzle ...

In dem Alter machte meine Motte die mit bis 47 Teile ...

LG Kerstin

Beitrag von barzoli 05.11.10 - 14:37 Uhr

Hallo Kerstin,

sorry, aber wenn Du in der Realität so gesprochen hättest, wie Du gerade hier geschrieben hast, dann hätte ich Dich höchstwarscheinlich einfach stehen lassen...

Grüsse
Barzo

Beitrag von loonis 05.11.10 - 14:40 Uhr




Was möchtest Du???

LG Kerstin

Beitrag von barzoli 05.11.10 - 14:44 Uhr


Ich möchte Dir lediglich mitteilen, dass Deine Antwort vor Arroganz strotzt und der Threaderöffnerin in keinsterweise hilfreich ist,
Du teilst hier ausschließlich mit, was Dein Kind kann.

Gruss
Barzo

Beitrag von loonis 05.11.10 - 15:03 Uhr




Das hat nichts mit angeben zu tun ...
Es sind einfach Tatsachen.
Ich habe 2 puzzlebegeisterte Kids ,mein Großer war auch so ...

SIE fragte ,was wohl ein knapp 3 jähriges Kind
an Puzzleteilen schaffen könnte u. welche Puzzle
man empehlen würde?!

Ich habe Rahmenpuzzle empfohlen u. meine damals unter 3 jährigen
Kids haben eben schon die ganz großen Puzzle mit bis zu 47/48 Teilen
gemacht ...
Das hat weder etwas mit angeben od. protzen zu tun....
Habe einfach ihre Frage beantwortet.

Dafür mögen meine Kids viell. and Dinge nicht so gern bzw. können es
nicht so gut ...

Jedes Kind ist anders.

LG Kerstin



Beitrag von barzoli 05.11.10 - 17:38 Uhr

Hallo nochmal,

ich hatte Dir ja schon eine PN geschickt.

Der Text kam bei mir einfach falsch an, ich habe das Rahmenpuzzle nicht als Empfehlung verstanden.
Sorry dafür.

Grüsse
Barzo

Beitrag von loonis 06.11.10 - 12:34 Uhr




Danke für Deine Nachricht.

Absolut kein Problem.

Schönes WE!

LG Kerstin

Beitrag von fusselchen. 05.11.10 - 15:43 Uhr

mit einmisch... langeweile;-)

ich finde es hilfreich, denn sie sagt das man auch über die altersbegränzung rausschauen kann und alles möglich ist (wurde mir vor kurzem auch gesagt zum tehma bücher!!) und da pralte auch niemand "mein kind liest aber schön bücher ab 6 obwohl sie erst 2,5 ist.......)


lg

Beitrag von fusselchen. 05.11.10 - 15:40 Uhr

du hörst dich irgendwie an wie ne bekannte von mir wenn ich da was sagte was besser wäre oder was meine kleine aber gern macht, die ging auch die nackten wände hoch und warum!? weil sie das ganze störte und nicht ich mit pralen wollte...

kommt immer drauf an wie man zu sich selbst steht, dann sieht man auch vieles so wie es ist und nicht wie man meint es zu sein scheint...;-)

lg

Beitrag von loonis 05.11.10 - 14:42 Uhr



upps....

sollte heissen "die Puzzle mit bis zu 47 Teilen" ....

das kommt ,wenn man nebenbei noch Hausaufgaben kontrolliert *lol*

LG Kerstin

Beitrag von fusselchen. 05.11.10 - 15:36 Uhr

ich finde daran auch nichts schimmes!! sie sagte doch nur das ihre kleine die mit bis zu 47 teilen schaffte, was ist daran schlimm dies zu sagen!?

das problem liegt da eher an dir, das ihr kind mehr schafft und du nun denkst sie will mit angeben;-)

ich finds sehr toll das sie so flink ist...

lg

Beitrag von barzoli 05.11.10 - 17:43 Uhr

Hallo,

mein Kind wird sehr lange keine Puzzles mit sovielen Teilen machen können, sie wurde Schädelbestrahlt.
Und soll ich Dir was sagen, ich bin froh das sie lebt und es ist mir scheißegal wieviele Puzzelteile sie zusammenbauen kann.

Beitrag von sunflower2008 05.11.10 - 14:31 Uhr

hi,

meine (wir im März 3) schafft mit hilfe 20er Puzzles.

die Tochter einer Freundin schafft mit 2,5 schon 46er #schock

lg
Sunny

Beitrag von baby0308 05.11.10 - 15:03 Uhr

Ich hab für meine beiden auch die klassischen Rahmenpuuzles mit 15 Teilen, da steht auch "ab 3 Jahre" drauf:
z.B. http://www.amazon.de/Ravensburger-06368-Kuhweide-Teile-Rahmenpuzzle/dp/B00069L6VW/ref=sr_1_12?s=toys&ie=UTF8&qid=1288965623&sr=1-12

Paula wollte allerdings mit 2 Jahren schon so viel puzzeln und die waren ihr dann doch noch zu schwer, dann hab ich diese hier besorgt:
http://www.amazon.de/20-11115-Ein-Frosch-w%C3%A4chst-heran/dp/B000BLFB8Y/ref=sr_1_3?s=toys&ie=UTF8&qid=1288965705&sr=1-3
Sind zwar auch ab 3 Jahre, aber trotzdem noch bisserl leichter !!!

baby & Finja *17.7.2006 & Paula *04.04.2008

Beitrag von 2007.shady 05.11.10 - 18:07 Uhr

Liebe Mädels,

vielen Dank für Eure Antworten, wollte allerdings auch keinen Stress provozieren :-p, ist ja auch schon klar, dass die Kinder unterschiedlich interessiert an Puzzles und Spielsachen sind..


LG

Fiona

Beitrag von clautsches 05.11.10 - 19:44 Uhr

Hallo!

Versucht mal ein Rahmenpuzzle - oder gleich ein normales mit 20 Teilen.

Mein Sohn hat total früh angefangen zu puzzeln und die Rahmenpuzzle komplett übersprungen. Ach ja, Puzzlebücher hatten wir ganz am Anfang ein paar!

Inzwischen schlägt sich mein kleiner Kerl mit 60 und mehr Teilen herum. *stolzbin* :-)
LG Claudi

Beitrag von zahnweh 05.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo,

das kommt darauf an, wie gerne deine puzzelt.

Meine hat bis 2,5 Jahre alle 6-teiligen Puzzle ausgeleert "Mama, mach du"
eines Tages machte sie es (Mittwoch)
da sie es so oft machte, gab ich ihr eines mit 15 Teilen (Donnerstag). Auch das machte sie so oft, dass sie sich langweilte.
Am Freitag kaufte ich eines mit 20 Teilen. Das war wieder eine Herausforderung :-)

Zum 3. Geburtstag bekam sie eines mit Platte mit 40 Teilen. Findet sie super und macht es auch ohne Platte. 64 vor ein paar Tagen auch, als Herausforderung.

Wichtig ist, wie ich feststellen konnte:
- die Teile müssen sauber zusammen passen (also Kante an Kante. Mit zu vielen krummen/schrägen/versetzten Teilen ist es schwieriger)
- das Bild sollte klar erkennbar sein. Gute Kontraste, aber wenig drauf, aber auch nicht zu wenig.

wenn sie noch keine aus Pappe gemacht hat, würde ich mit 2x20 Teilen beginnen. Die von Ravensburger sind toll. Aber vorher ggf. beim Sortieren helfen (eine Rückseite ist markiert) und ihr dann nur eines davon geben.
Evtl. das erste mal zusammen machen und dann alleine machen lassen (meine macht die auch x mal in Folge)

wenn du merkst, es wird schnell zu langweilig, weil zu leicht, kannst du kurze Zeit später ein größeres schenken.
Wenn sie noch kein Interesse hat und gar keine Lust, evtl. noch mal ein kleineres mit 15 Teilen auf Pappe.

Puzzelt sie im Kindergarten?

Beitrag von 2007.shady 05.11.10 - 20:50 Uhr

Vielen Dank für Deine Anregungen!

Sie puzzelt sehr gerne, allerdings weiß ich nicht genau, ob sie im Kindergarten puzzelt.
Muss ich mal nachfragen...

Beitrag von hailie 05.11.10 - 23:50 Uhr

Meine Tochter macht gerne Rahmenpuzzle bis 50 Teile, größere hab ich noch nicht probiert... ich würde eben langsam steigern. Rahmenpuzzle sind den Kindern auf jeden Fall eine Hilfe. :-)

LG

Beitrag von acid-burnxx 06.11.10 - 13:46 Uhr

Luna puzzelt momentan ein 33er Puzzle von Bob der Baumeister allein und mit Hilfe auch schon welche mit mehr Teilen.

Aber da sind die Kids ja nun alle unterschiedlich.