Playmobil-Schloss mit 3,5 Jahren

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fraubuch 05.11.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

neulich kam mal die Rede aufs Christkind - und meine Tochter meinte sie möchte das Playmobil Märchenschloss...

Könnt ihr das empfehlen? Das ist ja eigentlich erst ab 4 Jahren empfohlen #kratz

Wenn es nach mir ginge, dann würde es ein Haus geben - finde das einfach näher an der Realität #gruebel

LG,
Tanja & Amelie #sonne

Beitrag von kabenti 05.11.10 - 16:48 Uhr

hi Tanja!

Meine Tochter ist auch 3,5 Jahre und wir haben einen Moment lang auch überlegt, ob so ein Schloss als Geschenk in Frage käme. Viel eher hätten wir aber ein normales Playmobil-Haus gewählt.

Jetzt haben wir uns erstmal dagegen entschieden. Denn meine Tochter ist ein echter Messi und schleppt die ganzen Zubehör-Teile von ihrem Kaufladen, ihrer Küche und ihren bisherigen Playmobil-Sachen immer nur in irgendwelchen Stofftaschen durch die Gegend. Irgendwo werden sie dann wieder ausgeladen (gern im Zimmer ihres Bruders) und so gerät langsam aber endlich alles komplett durcheinander...

Ich denke, nächstes Jahr ist es immer noch früh genug für so ein Schloss oder Haus mit so viel kleinen Zubehör-Teilen. Dann ist auch das Interesse am szenischen Spiel viel größer und sie hat dann auch schon öfter mal Besuch von Freundinnen, die mit ihr zusammen das Haus bespielen könnten.

Lg
Kabenti

Beitrag von anela- 05.11.10 - 20:03 Uhr

Klar!!

Unsere Tochter fing mit 2 an sich für das normal Playmobil zu interessieren. Da hat sie beim Einkaufen ab und an mal eines dieser ganz kleinen Packs mit einer Figur und Zubehör bekommen und schon ganz gut damit gespielt. Mit 2,5 hat sie dann zu Weihnachten die Playmobil Kirche bekommen (wir hatten in dem Jahr geheiratet und sie hat immer Hochzeit etc. gespielt und mag gerne Kirchen).

Mittlerweile ist sie 4,5 und wir haben schon eine riesen Sammlung aber sie spielt da jeden Tag und sehr ausdauern mit.

Beitrag von morla29 05.11.10 - 21:08 Uhr

Hallo Tanja,

meine Kleine ist auch 3,5 und bekommt - zusammen mit ihrer großen Schwester - das Schloß.

Aber nur, weil wir das Schloß geschenkt bekommen haben mit sämtlichen Zubehör. Wir haben es schon über ein Jahr zu Hause. Letztes Jahr war es mir noch zu früh.

Jetzt muss ich nur noch einen Platz in der Wohnung finden, an dem ich das mal in Ruhe aufbauen kann (es ist in einer großen Plastiktüte in lauter Einzelteilen).

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3,5 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von tine258 06.11.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

mir persönlich würde das Haus auch besser gefallen - aber schlußendlich müssen ja die Kinder damit spielen.

Mein kleiner Sohn (wird Ende November 3) hat den kompletten Bauernhof, den hat er im letzten Jahr (ab 2 Jahren) so nach und nach bekommen, da viel dazugehört, Landmaschinen, Tiere, Stall usw.

Ich hatte erst die kleinen Teile aussortiert, seit 2-3 Monaten aber liebt er gerade diese kleinen Teile, er sortiert das sogar recht gut ein und hat da einen guten Überblick. Es ging, soweit ich das überblicken kann, auch noch nix verloren.
Er spielt auch mit den Playmobil-SAchen seines Bruders ganz ordentlich.

Bei Lego reißt er das AUfgebaute immer nur ein, das ist irgendwie blöd manchmal...
Er liebt diese kleinen Fitzel-Teile.
Aber so verschieden sind eben die Kinder.

Evtl. könnt Ihr, wenn Ihr das Schloß schenkt, die Kleinteile erstmal wegsortieren? Wäre ein Kompromiß.

Grüße
Tine