Mädels hier mit Gelbkörperschwäche?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von magenita 05.11.10 - 16:16 Uhr

Hallo,

eine befreundete Hebamme äußerte evt. den Verdacht auf eine Gelbkörperschwäche. Sind Mädels hier, die damit Erfahrungen haben? Wie hat sich die GKS geäußert, bzw. wie seid ihr dahinter gekommen? Wie waren eure ZB´s( vor allem der Temp.-Verlauf) ? Was habt ihr dagegen unternommen? Freue mich über eure Antworten.
Ist Mönchspfeffer ratsam?

LG Magenita

Beitrag von byina 05.11.10 - 16:35 Uhr

Hallo ich hab eine, wurde festgestellt bei Hormonstatus erhebung.

An sich waren meine Zyklen immer punkt genau, nur meine Tempi ging nie so hoch, mein FA hat mir Agnus Castus verordnet, soll ich 3 Monate nehmen und dann nochmal Blutkontrolle. Er will mich nicht gleich mit Chemie vollpumpen. Nehme Agnus schon 1 1/2 Monate, so an sich bemerk ich nichts, ausser das meine Tempi höher liegt

Beitrag von liebdich 05.11.10 - 16:41 Uhr

Hallo.
Ich habe lt Labor auch eine Gelbkörperschwäche :( ! Mein FA hat mir Clomifen verschrieben... Soll ich von ZT 3- 7 nehmen...
Habe einen Hormonstatus an ZT3 und 22 machen lassen...

Ich weiss auch nicht, ob das wohl so richtig ist...

Gruß Liebdich

Beitrag von byina 05.11.10 - 17:01 Uhr

versteh nicht wieso clomifen, diese Mittel sollte man doch nur nehmen wenn man probleme mit dem ES hat

Beitrag von magenita 05.11.10 - 16:48 Uhr

Hi,

ja, genau so ist es bei mir, Zyklus pünktlich - aber Temp. steigt nicht an.

Mal schauen, werde dann wohl mal zur FA gehen.

Hast du ein ZB? Magst du mal herzeigen?

LG Magenita

Beitrag von eva1075 05.11.10 - 17:18 Uhr

Mein FA hat auch den Verdacht auf GKS geäußert, als ich ihm erzählt habe, dass ich immer wieder schon um den 23./24./25. ZT SB bekommen habe. Da hat er gemeint, dass die 2. ZH zu kurz sei und bei einer Blutabnahme ES+4 war der Progesteronwert bei 10 - geht zwar gerade noch, ist aber nicht besonders hoch.

Er hat mir dann Utrogest verschrieben. Vom 16. bis zum 25. ZT. Nehme es jetzt den 2. Zyklus (im ersten war ich im Urlaub und habe leider die Hälfte der Tabletten daheim vergessen :-()

Sollte es dann bis Dezember mit dem Schwanger-werden nicht klappen, würde er weitere Untersuchungen machen - und mein Mann müsste auch mal zum Arzt ;-)

Beitrag von eva1075 05.11.10 - 17:19 Uhr

Falls es dich interessiert, mein ZB:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/754827/546839

Beitrag von liebdich 05.11.10 - 17:41 Uhr

Hi!

Meine Werte am ZT 22 waren:

SHBG: 41,2
Estradiol: 64,2
Progesteron: 9,35

Empfehlung aus dem Labor: Behandlung mit Clomifen!

Vielleicht kann ja jemand was zu den Werten sagen...
Hat die GKS eigentlich auch was mit der Gebärmutterschleimhaut zu tun? Also wenn sie sich nicht richtig aufbaut???

LG Liebdich

Beitrag von shorty23 05.11.10 - 18:25 Uhr

Hallo Magentia,

meine FÄ äußerte letztes Mal auch den Verdacht, da meine Temperatur nach dem ES nur sehr langsam ansteigt. Ich werde diesen Zyklus mal zur Progesteronbestimmung gehen, dann wird man sehen. Sie meinte aber auch, dass es gut sein kann, dass alles ok ist, jede Frau reagiert eben anders und bei manchen steigt die Temperatur halt langsam an, haben aber keine GKS. Ich denke Klarheit bringt der Test. Hier mal mein ZB vom letzten Zyklus http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/744425/541183, im Zyklus davor war es ganz ähnlich. Naja, ich bin mal gespannt.

LG
shorty

Beitrag von magenita 07.11.10 - 22:11 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten, werde mal Montag meine FA anrufen.

LG Magenita