Bitte um Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oafiue 05.11.10 - 19:05 Uhr

Hallo an alle

bin heute wieder aus dem KH entlassen worden bin mit verdacht auf ss vergitung rein gekommen raus gestellt hat sich aber das ich gallensteine habe :-( . Habe die lungenreife für den kleinen bekommen (30+4 ssw) falls meine gallensteine sich schneller entwickeln wollen sie den kleinen raus holen und die gallensteine raus machen.
Der Doc meinte wenn ich meine ernährung umstelle kann es sein das ich es schaffe bis nach der entbindung also das sie mir die gallensteine erst nach der entbinung raus machen.

Wer kennt sich da ein bisschen aus was darf man essen und was nicht was trinken was nicht wie verhalte ich mich ich hab angst das ich wieder so kohliken bekomme die tun so weh und ich will nicht mehr ins kh also das ich fettarm essen soll das weis ich aber habt ihr auch ein paar tipps???


danke euch im vorraus

Beitrag von inlove83 05.11.10 - 19:20 Uhr

Ich habe auch Gallensteine, aber schon ziemlich lange. Ich hatte vor ca 4 Jahren mehrere Kolliken und keiner wußte, was mir fehlt. Der Arzt dachte, ich hätte eine Lebensmittelvergiftung bis irgendjemand mal einen Ultraschall gemacht hat und herausgefunden hat, dass ich wunderschöne große Gallensteine habe. Ausgelöst wurde die Kollik damals von einem Berliner und einem ziemlich fettigen Salat mit Essig/Öl Dressing vom Italiener.

Der Arzt meinte damals, dass die Gallensteine so groß sind, dass man die nicht "zertrümmern" kann und wenn ich nochmal eine Kollig bekommen sollte, müsste die ganze Gallenblase entfernt werden. Ich hatte einmal ansatzweise eine Kollik, aber die ist dann von alleine nach ner halben Stunde wieder weg gegangen..

Hm, während der Schwangerschaft hatte ich bisher Gott sein Dank gar keine Gallenprobleme.. So richtig weiß ich nicht woher das kommt, ich habe damals mit Weight watchers angefangen und damit auch meine Ernährung umgestellt und das auch beibehalten, seit dem hatte ich niemehr Probleme.. Nehme ZB zum braten nur einen TL Öl, und esse viel Obst und Gemüse und fettarmes Fleisch.. Ich glaube du musst mit zu fettigen Essen aufpassen. Mais vertrage ich auch nicht immer.. Dinge, die man nicht gut verdauen kann..

Du arme, Gallenkollik ist echt Schmerzhaft.. Ich glaube, die Schmerzen wenn man Nierensteine hat und Kolliken hat sind ähnlich.. Man denkt echt, dass man sterben muss..

Ich wünsche dir eine Gute Besserung und hoffe, du bleibst vor einer weitern Kollik verschont!!!

LG
inlove #verliebt + #baby Leon + #baby Noah 25.SSW (24+3)

Beitrag von inlove83 05.11.10 - 19:23 Uhr

Ach so.. und bei mir hatte das glaub ich auch mit Stress zu tun.. Hatte ne Arbeit zu der ich mit Bauchschmerzen bin weil sich alles in mir dagegen gesträubt hat dorthin zu müssen.. Ich glaube, das hängt alles zusammen..

Beitrag von tagpfauenauge 05.11.10 - 19:22 Uhr

Hi,

mensch, auch das noch!

Ich persönlich hatte zwar noch keine Gallensteine aber mein Mann hatte 3 Stück (gleichzeitig). Die Gallenkoliken waren wirklich übel, da habe ich richtig mitgelitten. Meinem Mann hat am besten Haushaltsnatron geholfen während einer Kolik.

Er hatte die "Dinger" übrigends über 2,5 Jahre, weil er sich nicht operieren lassen wollte. Aber dann ging es wirklich nicht mehr anders.

Bestimmt hälst du noch die paar Wochen durch. Alles Gute!

vg

Beitrag von alexas-mami 05.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo...
ohh man , ich weiß wie´s dir geht....
Ich hatte direkt nach der Entbindung diese Kohliken und das immer mal wieder über knapp drei monate...kein arzt hatte danach geschaut bis auf den letzten...
Ich kann dir nur raten nix fettiges , nix was bläht und nix mit Kohlensäure zu dir zu nehmen...
Es tut echt schrecklich weh...
Ich wünsche dir das du noch bis zum ende der ss von den kohliken verschont bleibst und dein baby entscheiden kann wann es kommt....
Als tipp falls doch mal ne kohlik vorbei schaut....mir hatte Buscopan plus ganz gut geholfen...weiß allerdings nicht ob man die in der ss nehmen darf....
Gute Besserung...
LG Kerstin