Welche Blutgruppe wird das Baby haben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von loli1985 05.11.10 - 19:21 Uhr

... wenn Mama : A possitiv ist und
...wenn Papa : AB hat











Danke schonmal für die Antwort #liebdrueck

Beitrag von choirqueen 05.11.10 - 19:25 Uhr

Hallo,

das Baby kann A, AB oder 0 haben und ist RH positiv.

LG Cathrin

Beitrag von lalelu-86 05.11.10 - 19:29 Uhr

über die rhesus blutgruppe kann so keine aussage getroffen werden, da die TE gar nicht gesagt hat ob ihr mann und sie Rh+ oder Rh- sind.

O geht auch nciht, da 0 sich rezessiv verhält und somit nur im Genotyp 00 vorkommen kann.

lg

Beitrag von lalelu-86 05.11.10 - 19:27 Uhr

hey
es könnte A oder B oder AB bekommen.

die genotypen bei euch sind:
AO oder AA bei dir
AB bei deinem Mann

0 kommt beim kind nicht in frage da 0 sich rezessiv verhält und dein Mann kein 0 im Genotyp hat.

also kann das kind genotypen bekommen:
AA, AB, 0A, OB
phänotypen sind dann: A, AB, A, B (reihenfolge wie oben)

lg

Beitrag von babymika 05.11.10 - 19:35 Uhr

Hallo

Ich fand die Frage jetzt nun interessant und wie es ausschaut, hast du Ahnung von dem was du so schreibst.

Bei uns stellt sich die Frage nämlich auch.

Ich bin A positiv, mein Mann ist A oder B Positiv (bin mir nicht sicher)

Aber unser großer Sohn hat Blutrguppe 0 positiv. !!!

Wie geht das?????


Liebe Grüße
Christine #winke

Beitrag von hebigabi 05.11.10 - 19:42 Uhr

Dann habt ihr AO und BO und euer Sohn hat von euch beiden die 0 bekommen!

LG

Beitrag von babymika 05.11.10 - 19:48 Uhr

Danke für deine Antwort

Also ich weis, dass mein Opa (mütterlicher Seite) und der Opa meines Mannes (auch mütterlicher Seite) die Blutgruppe 0 haben.

Dann scheint sich das ja bei ihm durchgesetzt zu haben.

Wir haben schon gedacht, da er mit 11 Monaten eine schwere Hirntumor OP hatte und mehrere Blutkonserven, dass es evtl, daran liegt. Denn die Doc´s meinten, bis zum 12 Lebensmonat kann ein Kind das Blut der Mama bekommen, auch wenn es eine andere Blutgruppe hat. Denn da wurde es noch den Bonus haben, den es im Bauch der Mama auch hat.

Liebe Grüße
Christine

Beitrag von jindabyne 05.11.10 - 19:46 Uhr

Ich misch mich mal ein:

Wenn euer Sohn 0 hat, dann hast Du 0A und Dein Mann 0A oder 0B. Eure Kinder können somit 00, 0A oder AA haben bzw. 00, 0B, 0A oder AB.

Lg Steffi

Beitrag von babymika 05.11.10 - 19:51 Uhr

Hallo Steffi

Ja gern einmichen, bitte.

Ich find das schon sehr lange eine spannende Frage

Ich hab ein sehr genaus Blutbild gemacht bekommen, da steht nix von 0

Da steht: A RH positiv (D positiv) CCD:ee Kell. negativ #kratz

Nix von 0 oder so

Beitrag von jindabyne 05.11.10 - 19:55 Uhr

Die 0 wird normal auch nicht groß erwähnt, weil es keine große Rolle spielt, ob man 0A oder AA hat, wenn man z.B. eine Blutkonserve braucht. Man sagt in beiden Fällen einfach, dass es Blutgruppe A ist. Nur eben bei Vererben mach es einen Unterschied.

Lg Steffi

Beitrag von babymika 05.11.10 - 19:56 Uhr

Aha okay, danke Steffi dann bin ich jetzt etwas Gescheiter.

Liebe Grüße
Christine

Beitrag von lalelu-86 05.11.10 - 19:59 Uhr

hey
bei der blutgruppenbestimmung werden ja auch nicht die genotypen bestimmt, sondern nur die phänotypen.

bei der rhesus-formel wirds nur immer mit zwei buchstaben angegeben, da die Merkmale C oder c, E oder e und D immer doppelt vorliegen. also du kannst z.B. auch die rhesus-formel CcD.Ee haben.
ich hab z.B. 0 Rh+ CcD.ee

lg