hasst Bauchlage, aber unschöner Hinterkopf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinna81 05.11.10 - 19:39 Uhr

Nabend zusammen,

hab folgendes Problem.
Mein Arian hat einen sehr flachen Hinterkopf, will aber leider auch nur auf dem Rücken liegen. Er ist 3 Monate alt.
Hab meine KiÄ drauf angesprochen, die hat gemeint, wir sollen halt mehr auf dem Bauch legen. Mein Problem ist aber, sobald ich ihn auf den Bauch lege, fängt er an zu schreien und beruhigt sich nicht, bevor ich ihn wieder hochnehme. Wie kann ich ihm die Bauchlage denn schmackhaft machen?
Wie soll ich ihn mehr auf den Bauch legen wenn er nur schreit?
Ich will ja auch nicht das er mal nen total hässlichen Kopf hat, ist ja blöd bei Jungs.
ÜBer eure Meinungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

lg Tina

Beitrag von katrin.-s 05.11.10 - 19:44 Uhr

Hi, also ich habe carina immer so 3-4 mal am tag auf den bauch gelegt, aber nur paar sekunden, weil sie auch so geschriehen hat, später dann habe ich versucht mich vor ihr zu legen, dass sie mich sieht und habe ihr dann mäxchen vorgemacht oder eine rassel hingehalten und mit der rassel gerasselt, das fande carina so spannend und so wurde es dann immer besser. und als der kiwa unbeliebt wurde, weil sie im wagen im liegen nichts sehen konnte, habe ich sie in der schale immer auf den bauch gelegt und so konnte sie gucken, war glücklich und hat zudem die muskeln trainiert!#pro
LG Katrin

Beitrag von spatzi10 05.11.10 - 19:47 Uhr

Hi Tina!

Hast Du ihn den auch schonmal auf die Seite gelegt?
Auf den Bauch würde ich ihn trotzdem mindesten 1 x am Tag legen, damit er seine Nackenmuskulatur trainiert.
Mein Kleiner mag auch nicht auf dem Bauch liegen, und an die Seitenlage gewöhne ich ihn so langsam..., sein Hinterkopf ist leider schon eingedrückt. :(
Ich habe mir jetzt aufgrund eines Tipps hier aus dem Forum das Babydorm-Kissen gekauft, kann es sehr empfehlen!!! Dann kommt es garnicht erst zu einer "schiefen Birne"

LG,
Spatzi 10 & Baby (fast 12 Wochen alt)

Beitrag von leboat 05.11.10 - 19:50 Uhr

hallo,
keine sorge.war bei uns auch...ist aber schon jetzt! (gute 6 monate)deutlich besser geworden.das verwächst sich wirklich sobald sie tagsüber mehr sitzen,auf dem bauch liegen..irgendwann drehen sie sich von selbst und merken,dass sie so besser sehen können.probiers immer wieder kurz,dann wird das!!!
LG

Beitrag von hexe-2 05.11.10 - 20:13 Uhr

Meiner hatte das auch, wir waren bei der KG und jetzt ist es schon viel besser. Dadurch das er auf dem Rücken gelegen hat waren seine Nacken bänder(weiß nicht genau wie man es nennt) zu kurz auf einer seite. Das wurde bei der KG gelockert, jetzt mit 9 mon ist es schon wesentlich besser. Damal bei meinem Sohn war es auch so das der Kopf platt war und der KA sagte es würde sich verwachsen. Ja es verwächst sich, aber nicht ganz. Er ist jetzt 8 Jahre und hat immer noch nen patten Kopf.
Lg
Nicole

Beitrag von 72010 05.11.10 - 20:12 Uhr

Hey,
bei uns ist es ganz genauso. Lea ist jetzt 3 1/2 Monate alt und hat auch total was gegen die Bauchlage. Ihr Hinterkopf ist auch ziemlich platt. Jetzt ist es aber so, das sie sich selbst immer auf die Seiten dreht, von daher mach ich da jetzt nichts.

Lg Carmen

Beitrag von gutgehts 06.11.10 - 02:18 Uhr

Beim Pekip haben wir den Kindern, die die Bauchlage nicht mögen ein schmales zusammen gerolltes Handtuch unter die Brust gelegt, damit sie erstmal eine kleine Hilfe haben und so den Kopf besser halten! Hat bei einigen etwas gebracht. Kannst es ja mal versuchen! Aber unter die Brust und nicht zu weit oben unter den Hals!

LG
Lydia