Frage wegen Flohmittel!?!?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maya2308 05.11.10 - 20:18 Uhr

Ein blöde Frage bzgl. Flöhe an euch!

Bei unserer Katze wurde gestern Flohkot festgestellt. Ich sollte ihr heute (sie hat gestern eine Impfung bekommen) son Zeug gegen Flöhe aufs Fell machen! Habe ich heute mittag getan. Dann habe ich die ganze Bude von oben bis unten abgesaugt.

Und aus dem Zoogeschäft habe ich das Zeug beaphar Protecto Plus gekauft. Das habe ich auch so um halb 3 im Wohnzimmer überall hingesprüht (Sofa, Stühle, Teppiche, Katzenbaum etc.).

Natürlich habe ich die Katze erstmal nicht mehr reingelassen. Stank ganz schön, und ich wollte erstmal richtig lüften. Zu mal das Zeug noch ne ganze Zeit lang feucht war.

Nun ist mittlerweile alles trocken!
Wobei der Boden ein wenig schmierig ist ( hab wohl ein bissel zu viel gesprüht!)! Hatte zwar drüber gewischt, ist aber immernoch schmierig!

Nun meine Frage: wenn unsere Katze damit jetzt in Berührung kommt, und sich dann leckt,...ist das schädlich für sie?!?! Wobei...es lässt sich ja gar nicht verhindern!

Und wie ist das bei unserem Krabbelkind!?

LG

Beitrag von minimoeller 05.11.10 - 21:06 Uhr

Was steht denn auf dem Beipackzettel? So ganz ungiftig sind diese Mittel ja alle nicht.

Deiner Katze wird es vermutlich weniger ausmachen, als Deinem Kind, welches unter Umständen die Finger in den Mund steckt.

Ich hatte auch mal so en Zeugs vom Tierarzt verschrieben bekommen. Da wurde eindringlich vor den Kontakt mit Schleimhäuten gewarnt.

Also ich würde nochmal feucht durchwischen und dann dürfte es gut sein.

LG

Beitrag von maya2308 05.11.10 - 21:11 Uhr

Ja, das mach ich morgen auf jeden Fall, bestimmt auch wohl zweimal!

Aber wie ist das mit dem Teppich! Der wurde ja auch besprüht. Und den kann ich ja nicht waschen! Aber eigentlich darf da ja nix passieren! Dann dürfte man sowas doch nicht verkaufen! Weil sich der Kontakt ja gar nicht verhindern lässt, sei es auf dem Teppich oder auch auf dem Sofa! Zieht das nicht ausreichend ein!

Ach, das nervt mich auch irgendwie, dass man sowas nirgendswo nachlesen kann!

LG

Beitrag von minimoeller 06.11.10 - 05:33 Uhr

Ach, ich glaube, wenn Dein Kind nicht gerade den Boden mit der Zunge ableckt, dürfte da nichts passieren.

Es ist wichtig, das das Flohmittel auch einwirken kann. Die Flöhe halten sich ja sehr gerne in Teppichen und Ritzen im Boden auf.

Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass eine einmalige gründliche Reinigung der Umgebung (und besonders der Schlafplätze) ausreicht, um die Viecher zu vertreiben.

Da mein Hund einen neurotischen Juckreiz hat (d. h. sie kratzt sich immer, wenn sie aufgeregt ist) und ich null Bock auf Flöhe habe, Schaue ich mir ihr Fell immer beim Kämmen sehr gründlich an, ab ich Flohkot oder sogar nen Floh finde. Sie ist blond, da geht das ganz gut.
Ansonsten kommt alle 6 Wochen Frontline au den Kopf und gut is.

Vorbeugen ist besser als hinterher Streß zu haben. Bislang klappt's ganz gut.

Viel Erfolg noch.

LG

Beitrag von windsbraut69 06.11.10 - 07:22 Uhr

Das Kind wird aber nach dem Krabbeln sicher die Finger in den Mund stecken irgendwann und Katzen putzen sich eh ständig und überall.

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 06.11.10 - 07:20 Uhr

Ja, ist es.
Google mal nach Pyrethroiden und deren unerwünschten Wirkungen.

Warum hast Du das Umgebungsspracy - wenn Du es schon für nötig hältst - nicht auch beim Tierarzt gekauft (Fogger) und nach Anweisung angewandt?

Jetzt kannste eigentlich nur noch schrubben ohne Ende und auf Kind und Katze achten.

Lg,

W