Kinder und Fernsehen ??? 4 Jähriger ...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ohneworte88 05.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo ihr lieben,

Also ich bin ein bisschen zwei geteilt ...

Heute war ein echtes MIST Wetter bei uns ... und mein Sohn wusste nichts mit sich anzufangen, ich hatte aber absolut keine Zeit mich in dem Moment mit ihm zu beschäftigen ....
Eigentlich bin ich auch der meinung, das sich ein Kind mit 4 Jahren mal allein beschäftigen kann ...
Ich hab ihm tausend Dinge vorgeschlagen ... Puzzle, Malen, Lego, basteln und und und ... aber irgendwie konnte ich ihn nicht mal zum Spielen mit seiner Eisenbahn motivieren als ich ihm vorschlug mich kurz dazu zu setzen ...
Normal spielt er auch mal allein, aber langeweile muss es auch geben.

Dann fragte er nach Kinderfilmen .... ich hasse es wenn er vor dem Fernseher sitzt ... aber bei solch einem Wetter usw ... Ich kann ihn ja verstehen, wobei es auch zu unserer Gesellschaft und Zeit dazu gehört ...

Ich kann es auch vertreten, wenn er mal ne halbe Stunde schaut .... ABER WAS DANN IM FERNSEH KOMMT OMG ... soviele Filme kann ich nicht vertreten, ich glaube aus dem Grund hab ich auch ein Problem damit das er es anschaut ... unser Nachbar (5) Fragt immer danach ob er Spiderman gesehen hat ... HALLO ???
Mein Sohn schaut Sandmännchen .... usw ...

Was dürfen oder durften den eure kleinen in dem alter schauen ???
Ist es vllt ehr vertretbar, wenn mein 2 - 3 DVD daheim hat, die nach einer halben Stunde enden und dann ist Fernsehen vorbei???
Was könnt ihr evtl empfehlen ... ???


lg Ilka + Fynn-Luca (4) + Marlon Joel (28+3)

Beitrag von 3erclan 05.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo

meinr kuckt nur am Wochenende und dann Bibi und Tina,Bibi Blocksberg,Wissen macht Ah ,Pur 1 2 oder 3 usw..


lg

Beitrag von tragemama 05.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo Ilka,

aus diesem Grund darf Kathrin (3) nur mal eine DVD sehen, Mondbär o.ä. - ich hasse v.a. die Werbung auf den Kinderkanälen.

Andrea

Beitrag von ohneworte88 05.11.10 - 21:19 Uhr

Ja von der Werbung bin ich auch nicht unbedingt so angetan ....
aber wenn die Kinder im Kindergarten schon von Spiderman und was weiß ich reden .... Pokemon oder so ... find ich schon krass ...

Mein Sohn kennt das alles gar nicht *löl*

Macht es den Sinn DvDs zu kaufen, die er noch gar nicht kennt ??
Ich weiß ja nicht ob es immer seinen Interessen entspricht ....
Ich mag: Ein Land vor unserer Zeit ... das fand ich als Kind auch schon toll ... das gibt es mittlerweile als "Serie!" ... eine DVD glaub 20 min

Beitrag von tragemama 05.11.10 - 21:24 Uhr

Find ich auch toll, aber ich glaube, das ist deutlich zu komplex. Ich habe mal gelesen, dass wichtig ist, dass die Bilder langsam abfolgen (wir haben z.B. eine Leo-Lausemaus-DVD, in der Buchseiten umgeschlagen und vorgelesen wird, keine Bewegung sonst) und die Kinder immer wieder das Gleiche sehen. Bei uns klappt das gut.

Andrea

Beitrag von ohneworte88 05.11.10 - 21:35 Uhr

ahhh interessant, ich schaus mir im inet mal an danke :)

Beitrag von courtney13 05.11.10 - 21:37 Uhr

Also ich bin generel dagegen den Fernseher als Babysitter zu nutzen ABER bei einem solchen Wetter muss es auch mal Fernsehn geben!

Bei uns gibt es so oft Tagelang kein Fernseher, eben nur wenn das Wetter schlecht ist und Sie sich einfach nicht mehr beschäftigen kann ob mit oder ohne mich!

Da ich das Fernsehprogramm für echt grausam halte haben wir uns einige Disney Filme von der Oma geholt. Die Qualität der Videos ist zwar nicht mehr so gut, aber was solls.

Ich denke man kann Fernsehn nicht vermeidet aber es sollten einfach drauf achten was die kinder schaun. z.B. RTL 2 finde ich so furchbar. Pokomond oder wie der käse heißt. Hilfe!

also meiner meinung nach ist Fernsehn in kleinen häppchen ok.

LG Courtney

Beitrag von zahnweh 05.11.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

da wir keinen Fernseher haben, hat sich das bei uns erübrigt. DVD wäre möglich und das würde ich auch vertreten.
Beim Fernsehen habe ich keinen Überblick, was sie schaut (Werbung, Vorschau und sonst noch was). Dann lieber ein oder zwei ausgesuchte DVDs.
Welche weiß ich noch nicht.

Augsburger Puppentheater?
Irgendwas altes von früher mit einfachen Bildern.

Beitrag von tauchmaus01 05.11.10 - 22:14 Uhr

#schock ihr habt keinen Fernseher?????











#zitter Wie haltet ihr das nur aus...???











#winke dann geht es Euch ja wie uns.....wir haben auch keinen;-)
Und seitdem (mittlerweile 4 Jahre) leben wir irgendwie schöner!
Was man anschauen mag, kann man im www sehen. Und gegen eine schöne DVD am Monitor spricht ja auch mal nichts.
Wir haben ganz viele Kinderfilme die mal rausgeholt werden wenn es schlecht Wetter ist oder nach einem Tag im Garten die Luft raus ist.

Sind wir mal bei Verwandten, dann bin ich immer schockiert über die Masse an Werbung die im TV kommt......

Viele fernsehfreie Grüße
Mona

Beitrag von zahnweh 06.11.10 - 00:41 Uhr

genauso so geht es uns auch :-)

er ging kaputt, ein neuer war mir zu teuer. Und als endlich die Angebote kamen, hatte ich die Entzugserscheinungen schon hinter mir :-p (genau zur Weihnachtszeit mit den tollen Filmen)

Seither geht es uns auch wesentlich besser.

Zur Zeit schaue ich ALF über's www. Immer dann wenn ich Lust habe und nicht wenn es mit mehr Werbung als Versuchung gesendet wird.
Leider ist meine Madam auch schon auf den Geschmack gekommen (wachte auf, kam zu mir, schaute und seither hab ich ihr einen kleinen Alf-Fan) Nun denn, gibt schlimmeres :-p
DVDs haben wir auch. Werden auch mal ausgepackt. Das schöne daran: man weiß wann was kommt an Inhalt, kann das Kind vorbereiten, jederzeit stoppen und versprechen ein anderes mal weiter zu schauen ... und es läuft dann nur das.

Freue mich, dass wir nicht die einzigen sind #winke

Beitrag von tauchmaus01 06.11.10 - 08:50 Uhr

Leider meinen ja viele dass die Kinder ihr Leben lang einen Schaden davontragen nur weil sie nicht vonm Fernsehen verdummt werden;-)
Dabei kann man ja echt fast alles im Internet nachschauen.
Und das beinahne OHNE die blöde Werbung.
Bin immer erschrocken wenn kleine Kinder schon die WErbung rauf und runter rasseln was sie sich wünschen.
Naja, ich denke aber nicht dass wir auf ewig ohne auskommen werden. Spätestens wenn wir umziehen, so in 2-3 Jahren, werden wir sicher wieder einen haben. Bisher fragen die Kinder aber auch gar nicht danach.

Mona

Beitrag von tamismami 05.11.10 - 21:49 Uhr

Hallo,
vielleicht kannst Du Dir im Zeitschriftenhandel die aktuelle Ausgabe der "Nido" besorgen, das ist das Familienmagazin des Stern. Hier findest Du einen wirklich guten Artikel zum Thema.

Liebe Grüße
tamismami

Beitrag von ina175 05.11.10 - 21:51 Uhr

Bei uns gab es heute auch (zu) viel Zeichentrickfilme. Marius (3 3/4) ist gerade krank, hat starke Bronchitis und da ist spielen nicht wirklich so toll. Zumind. nicht den ganzen Tag.

Wir haben auf DVD: Benjamin Blümchen, Thomas und die Chugginton Loks.

Ansonsten darf Marius auch mal Bob schauen und Winnie Pooh.

Der gelbe Schwamm kommt uns hier nicht rein.

LG, Ina

Beitrag von twins 05.11.10 - 22:31 Uhr

Hi,
man muss schon schauen, was so kommt, es gibt auch super tolle Filme: Bibi Blockberg, Barbíe, Jonalu (da wird getanzt und gesungen, echt nett), Coco, und ab und zu Willi wills wissen, kommt drauf welches Thema kommt.

Unsere schauen auch gerne TV und ich habe kein Problem damit, weil sie sich auch sehr gut alleine beschäftigen können.

Grüße
Lisa

Beitrag von s3f 05.11.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

Tom darf von mir ausgewählte Sendungen ansehen oder DVD. Wenn Werbung kommt mach ich meist den Videotext an und Ton aus.
Er darf gucken wann er will, macht aber immer nach einer Sendung (ca. halbe Stunde) selbstständig den Fernseher aus.

Ich versteh nicht warum immer so ein Affentheater ums fernsehen gemacht wird.#kratz
Wie sollen die Kinder denn einen normalen Umgang damit lernen?


"ABER WAS DANN IM FERNSEH KOMMT OMG ... soviele Filme kann ich nicht vertreten, ich glaube aus dem Grund hab ich auch ein Problem damit das er es anschaut"

Dann such doch geeignete Sendungen aus#aha

Steffi#sonne

Beitrag von schullek 05.11.10 - 22:51 Uhr

hallo,

mein sohn ist 5 und schaut eigentlich gar kein fern. wenn er mal schaut, dann am wochenende kino im wohnzimmer. also eine dvd. da kann ich aussuchen, was es ist, es kommt keine wrbung etc.
ich muss allerdings dazu sagen, dass er sehr viel alleine spielt und auch oft und gerne hörspiele hört (und dabei malt und spielt).
wir haben also auch keine 'notwendigkeit' ihn schauen zu lassen.

lg

Beitrag von perserkater 05.11.10 - 22:55 Uhr

Hallo

Bei uns gibt es nur den Kinderkanal, andere Sender wie RTL empfangen wir auch gar nicht. Ich hasse das richtig, wenn wir bei Oma sind und der TV läuft gerade. Werbung ohne Ende.#schock

DVD`s sind völlig ok. Es gibt doch viele Kinderserien auf DVD, die gehen 10-20 Minuten. Bei absoluten Mistwetter oder im Krankheitsfall darf mein Sohn (knapp 4) auch seinen geliebten Cars Film schauen.

LG

Beitrag von scotland 05.11.10 - 23:06 Uhr

Wir haben für uns folgende Lösung gefunden. Wir haben übrigens drei Kinder (8,5 und 2). Unter der Woche kommen wir nicht zum Fernsehen, da so viel läuft, da geht das nicht und soll auch nicht gehen.

Samstagmorgen sind die Kleinen um 6:00 wach und dann dürfen sie sich einen Film wünschen, während ich bis 7:30 schlafe. Dazu stehe ich auch. Ich arbeite die gesamte Woche und ich brauche diesen einen Morgen, wo ich etwas länger schlafe. Dann wird ausgemacht. In seltenen Fällen (wenns total regnet, etc.) gibt es auch Sonntags einen 90 Minuten Film. Dazu muss ich sagen, dass der 2 Jährige eh keine 90 Minuten schaut, der daddelt nach ein paar Minuten ab und spielt was.

Wir haben eine DVD Sammlung mit pädagogisch guten Filmen (Augsburger Puppenkiste, Astrid Lindgren (Michel, Pippi, Karlson), Was ist Was, und ein paar Disneyfilme. Fernsehen gibt es nie, da ich nicht weiß, was da kommt und das Niveau ist grausam, von der Werbung nicht zu sprechen. Dazu habe ich keine Lust, mich bei all den Terminen auch noch nach dem Fernseher zu richten "Wir müssen jetzt heim, denn es kommt ....".

Meine Kinder haben also einen Fernsehkonsum von 90 Minuten in der Woche, in Supermistwetterwochen 180 Minuten.
LG
Scotland

Beitrag von onetta 06.11.10 - 00:18 Uhr

Hallo Scotland,

ich frage mich grade, was an Pippi Langstrumpf pädagogisch gut ist.
Ich meine das nicht böse, ich habe Pippi als Kind auch sehr gerne gesehen. Aber als unsere Große das letzten gesehen hat (Pippi feiert Weihnachten) war ich erstaunt, dass ich es jetzt ziemlich doof finde. Ich finde es auch sehr schwer zu erklärbar, warum das Kind alleine lebt. Mein Mädchen fragt auch immer: " Wo ist die Mama?" Bei Heidi, Bambi, Pippi, Schneewittchen ,.... nirgendwo eine Mutter! Das findet mein Kind gar nicht lustig.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von scotland 06.11.10 - 08:20 Uhr

Ja, diese Mutterlosigkeit zieht sich aber durch viele Romane, etc. Bei Harry Potter muss man sich auch fragen, warum keiner der Lehrer eine Beziehung hat. Warum das so ist?

An Pippi finde ich gut, dass sie sich traut, mal Nein zu sagen und das zu machen, was ihr gefällt. Kinder mit 5 können gut unterscheiden, was man darf oder nicht und genießen es glaub ich, wenn Pippi mal wieder über die Stränge schlägt!

LG
Scotland

Beitrag von gismomo 06.11.10 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich glaube, Kinder sehen Pippi als "Heldin" an - im Prinzip verkörpert Pippi all das, was Kinder toll finden und wie sie selber auch gerne wären, wohl wissend, dass man sich so nicht verhält und dass sie selber deshalb nicht so sein können und es auch nicht gut wäre, wenn sie wären wie Pippi. Pippi kann alles und traut sich alles, und das finden Kinder toll.

Gerade "brave" und gewissenhafte Kinder können sich so im Rollenspiel ein bisschen ausleben - mein ältester Sohn findet Pippi toll, ohne dass er deshalb ausflippt und ungezogen wird. Insofern finde ich Pippi pädagogisch wertvoll - sie ist unglaublich kreativ und phantasievoll und geht ihren eigenen Wert, und bleibt dabei doch immer "die Gute".

Mir geht es übrigens gerade andersrum - ich fand Pippi als Kind blöd, als Erwachsene mag ich sie irgendwie. Was vielleicht auch daher kommt, dass wir ein tolles Kindertheater über Pippi angesehen haben, welches vom sprachlichen Niveau und von der Kreativität her einfach klasse war.

lg
K.

Beitrag von dia111 06.11.10 - 08:13 Uhr

Hallole,

du hast so recht.
Meine zwei sind 4,5 und 3Jahre, sie dürfen nur 30min KiGa schauen und zwar von 18:30 an bis Sandman.
Gut wenn wir bei Oma und Opa sind, da wird auch schon mal ne DVD von Bob der Baumeister oder Bibi Blocksberg reingelegt,aber selten.
Da sie da eh nur 5min davor sitzen und dann wird schon was anderes gemacht.
Meine Kleine bleibt nicht mal bei Sandmann sitzen, sie interessiert sich einfahc noch nicht dafür.

Von einer Freundin der Sohn der schaut schon Monster AG,Spiderman etc und ist auch gerade mal 4,5J war echt geschockt als ich das hörte.

Ich glaube ich bin da einfach noch anders eingestellt.
Aber meine Mäuse können sich auch mal für 1h allein mit der Eisenbahn oder Lego oder Puppen beschäftigen.

Bin ja wieder SS und das ist eine Risiko SS muß viel liegen,dennoch werden sie nicht vor dem Fernseher geparkt,sondern da wird Karten etc gespielt

Aber ich sag immer, jedem das seine.

LG
Diana

Beitrag von ohneworte88 06.11.10 - 10:18 Uhr

Ja, so ist es bei uns auch ... von 18.30 bis Sandmann und dann ab ins Bett =)
Klappt auch super ... aber wenn es Regnet und Regnet und Regnet und wir wirklich keine lust haben mit ihm raus zu gehen oder ich dringend etwas erledigen muss, dann erlaube ich mal Fernseh ... am liebsten bei meiner SchwieMa, die hat KikaJunior und er guckt gerne Diego und Dora ...
Aber geht halt nur wenn sie da ist und es erlaubt ...

Ich bin auch erneut SS hab auch eine RisikoSS gehe aber noch zur Schule ...daher bin ich auch selten daheim ..

Beitrag von ratpanat75 06.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

TV gibt es bei uns gar nicht (nur meine 12-Jährige Tochte hat 2 Serien, die sie sich anschaut).
Mein Sohn (5) schaut nur am WE mal eine DVD und wir Eltern schauen abends, wenn die Kinder im Bett sind ab und zu eine DVD.
Nachrichten schaue ich nur über das Internet und den restlichen Mist kann ich gut verzichten.

LG

Beitrag von sandi1907 06.11.10 - 10:22 Uhr

Huhu
wir leihen in der Bücherei immer DVDs aus, meist Maus, Sesamstraße, Löwenzahn...
Das kann man dann auch öfters mal angucken.

LG Sandi

  • 1
  • 2