Kind hat angst vor dem Wort SCHLAFEN schon...wieso :(((

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von taptap2005 05.11.10 - 22:38 Uhr

Kennst das zufällig jemand....

mein Sohn 5,5 Jahre und war noch nie ein guter Schläfer....

ich merke aber zur Zeit ist es wieder soo schlimm allein wenns ums Schlafen geht bekommt er panik und mekkert.... in der Nacht wacht er öfter mal zum trinekn oder schlafen auf und kommt spätestens um 6 Uhr zu mir ins Bett und schläft nicht mehr weiter...ich merke das er sich quält aber irgendwie ist das Kind über 12-15 Stunden wach und keine Spur von müdigkeit.....

ich denke schon ob ich ne weile nach helfen sollte evtl mit homöopathie oder? Mag auch nicht großartig da mit mitteln aber kennt ihr was anderes??

Beitrag von zahnweh 06.11.10 - 00:48 Uhr

Hallo,

bekommt er schon Angst, wenn ihr sagt, dass er jetzt schlafen soll?
Oder auch bei anderen Wörtern, also wenn ihr es umschreibt?

Spontan bei deiner Überschrift ist mir folgendes eingefallen:
manche Kinder nehmen manches wörtlich oder haben es in anderem Zusammenhang gehört.
Ist kürzlich ein Tier gestorben oder wurde ihm darüber etwas erzählt? In einer Geschichte?
Manche erzählen ihren Kindern, dass jemand verstorbenes "Schlafen" würde und nie mehr aufwacht. Das löst dann bei Kindern oft Angst aus.

Könnte sowas dahinter stecken?


Oder hatte er nachts Alpträume und fürchtet sich nun schon vorher, dass er wieder diese Träume bekommen könnte?

Würde es ihm helfen, wenn er vorübergehend ein Matratzenlager bei dir im Zimmer machen dürfte? Zwei Wochen die ganze Nacht und dann mal schauen, ob's besser ist?

Sagt er, warum er Angst hat?

Beitrag von ratpanat75 06.11.10 - 10:01 Uhr

Hallo,

du schreibst, dein Sohn ist 12-15 Stunden wach.
Mein Sohn (5) braucht schon seit langem nicht mehr als 9- 9,5 Stunden Schlaf- das reicht ihm völlig.
Wie ist denn euer abendliches Ritual?
Wurde er mal beim einschlafen weinen gelassen?
Was sagt er, wovor er Angst hat?

LG