Das Schicksal meint es nicht gut mit mir

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ne, heute nicht 06.11.10 - 00:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe heute mal in schwarz, weil... na eben halt :-)
Möchte nicht erkannt werden.

Es geht um folgendes. Ich hatte vor 1 Jahr und 10 Monaten eine Affäre mit einem Mann und ich habe mich damals ganz schrecklich in ihn verliebt. Das ganze ging 4 Monate und irgendwann hab ich es beendet, weil ich einfach mehr wollte als er mir geben konnte, wollte.. was weiß ich. Ich hab mein Herz in diese Sache reingehängt, für ihn war es nur Sex....

Nun ja... habe 4 Monate nach IHM meinen jetzigen Partner kennen gelernt und ich möchte sagen, dass ich mittlerweile eine echt harmonische Beziehung führe, wenn ich auch zugeben muss, dass ich ganz andere Gefühle für meinen Schatz habe als für IHN. ER war mein persönlicher Tsunami, er hat mich umgehauen, mitgerissen und am Schluss eine riesige Verwüstung in mir hinterlassen. Mein Schatz.. hm... er ist mein ruhender Pol, ich kann mich auf ihn verlassen, bei ihm fühl ich mich sicher und geborgen, es passt... ich denke ihr wisst was ich meine. Trotz allem kommt nichts und niemand an IHN ran und ich glaub, ich kann das ganze auch nie vollständig vergessen, auch wenn ich es versuche...

So, nun zum eigentlichen Thema... Habe IHN seit dem Ende nicht mehr gesehen, gut so. Seit Mittwoch ist er bei mir in der Firma in meiner Abteilung als Einrichter, ich dachte mich trifft der Schlag. Seit 3 tagen arbeite ich direkt mit ihm... ich pack das nicht. Das ist zu viel... Ich weiß nicht was ich machen soll. ER ist immer noch genau so schön wie damals, er zieht mich magisch an... er reagiert auch noch auf mich, so wie damals. Es ist eine Katastrophe... Ich hab so Angst um meine Beziehung, ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll. Ach Mann....

Beitrag von binnurich 06.11.10 - 00:37 Uhr

oh, wenn das wahr ist, ist das mehr als bescheiden
machen kannst du nicht viel, einfach warten, bis es sich legt, ruf dir in Erinnerung, das es für ihn nicht war, was es für dich war


aber denk noch mal über deine Beziehung nach, ist das nur ein Notnagel, oder das was du wirklich willst?

Beitrag von eristesnichtwert 06.11.10 - 01:05 Uhr

Er ist noch so schön wie damals, er reagiert auf Dich wie damals, er ist DERSELBE MANN WIE DAMALS! Derselbe Mann, der nur Sex wollte und nicht mehr. Der Dir keine Liebe und Geborgenheit und KEINE SICHERHEIT geben kann und will!

Ich stelle mir das grade vor wie bei einem, der mit dem Rauchen aufgehört hat und jetzt mit bei der Raucherpause steht. Wenn er das übersteht, ohne jemanden um eine Zigarette anzubetteln, dann hat er es geschafft. Und genauso hast Du es geschafft, wenn Du zwar merkst, dass die Verlockung da ist, Du ihr aber nicht nachgibst! Es gibt da einen schönen Spruch: Mach niemanden zu Deiner Priorität, für den Du nur eine Option bist!

Beitrag von berndundmonika 06.11.10 - 08:23 Uhr

Die Chancen auf eine Nummer mit dir stehen für ihn nicht schlecht.
Du mußt entscheiden ob dir Schöheit und die geile Nummer wichtiger sind als eine harmonische Beziehung. Und ich dachte nur Männer denken mit dem Schwanz.

Beitrag von binnurich 06.11.10 - 10:12 Uhr

da haste sicher recht... die Frauen haben ja keine... die nennen es Herz und meinen doch was anderes ;-)

Beitrag von *die qual der wahl* 07.11.10 - 14:23 Uhr

Du hast die Wahl:

Leidenschaft, heißer Sex und Liebe (leider nur einseitig)

oder

Sicherheit, Geborgenheit

Wobei ich mich frage ob Du langfristig mit letzterem überhaupt glücklich wirst. Wenn Du so auf einen anderen anspringst bezweifel ich das.

lg

Beitrag von seelenspiegel 08.11.10 - 10:19 Uhr

Hast Du noch Resturlaub? Wenn ja nimm den solange der Typ in der Firma rumgeistert.