Was soll ich noch machen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sundm03 06.11.10 - 09:00 Uhr

Guten Morgen!

Mein Sohn wird jetzt 11 Mon. alt, er hat immer ohne Probleme bei sich im Bett geschlafen aber seit 2 Tagen macht er nur Theater. Er hatte jetzt ein paar Tage lang Fieber und ich dachte am Anfang es liegt daran.
Er wacht immer gegen 22:30 uhr auf und weint, gehen dann zu ihm rein und versuchen ihn zu bveuhigen. Wir geben ihm Trinken, streicheln ihn ...., aber nichts, er gibt keine Ruhe. Dann geben wir ihm eine Flasche 1 er Nahrung ( die er allerdings seit 4 Wochen garnicht mehr bekommen hat ). Dann legen wir ihn hin und er schläft weiter. Dann allerdings wacht er gegen 1 uhr wieder auf und da fängt das gleiche Theater wieder von vorne an. Allerdings geb ich ihm dann nicht wieder eine Flasche. Wir versuchen alles aber ich kann mein Kind ja nicht die ganze Nacht schreien lassen nur damit er bei sich im Bett liegt. Irgendwann kommt er dann zu uns ins Bett und da gibt er dann Ruhe :-D.
Aber das kann es ja auch nicht sein, ich will nicht das er sich daran gewöhnt, mein Mann hat Schichtdienste ( Früh, Spät, Nacht ) und er braucht dann auch seine Ruhe im Bett, so haben wir ständig Angst das wir uns aus Versehen auf ihn legen oder aus dem Bett krabbelt.
Habt ihr viell eine Idee wie wir es machen könnten? Am Tag schläft er ja ohne Probleme bei sich im Bett bzw. Zimmer.

Danke und ein schönes Wochenede

Beitrag von kikiy 06.11.10 - 14:02 Uhr

Die Antwort steht im Text.Dein Kind ist ein kleiner Mensch,der nicht alleine schlafen möchte/kann. Nehmt ihn zu euch,oder wenn dein Mann dann gestört wird,zieh vorübergehend zu deinem Sohn ins Kinderzimmer und ich bin sicher dann schlaft ihr alle super! Ich schlafe zB direkt neben dem Bett meines Sohnes, er merkt nachts genau dass ich da bin,spätestens wenn ich es ihm leise sage,sinkt er mit einem Seufzer wieder auf sein Kopfkissen und schläft weiter.Eigentlich ziemlich einfach!

Beitrag von ann-mary 06.11.10 - 19:46 Uhr

Ich gehe eher davon aus, dass er im letzten Wachstumsschub kommt (8. Schub um das 1. Jahr herum, Dauer: 7 Wochen). Die Kleinen spüren es ja schon eher, wenn sich wieder etwas in ihrem Leben/Entwicklung ändert.

Dann können sich schlecht schlafen, essen schlecht und wollen die Nähe zu Mama oder Papa.

Wieso gibst du ihm keine Flaschenmilch mehr, er ist doch noch ein Baby ?

HG ann