Bis wann sollte sich die GM aufrichten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nanunana79 06.11.10 - 09:28 Uhr

Guten Morgen,

Ich habe eine retroflektierte (also nach hinten gebogene Gebärmutter), was auch nicht schlimm ist. Jetzt hab ich mal gehört, das die sich bis zu einer bestimmten Woche aufgerichtet haben sollte.

Weiß jemand, ab welcher Woche das sein sollte?

Liebe Grüße

Beitrag von married07 06.11.10 - 09:39 Uhr

Soweit ich weiß in der 16.ssw - hat mir mal ein O-Arzt gesagt weil er bei mir ebenfalls eine nach hinten gekippte GM vermutet hat.

lg

Beitrag von schlawienchen79 06.11.10 - 09:42 Uhr

Du meinst sicher retrovertiert, das haben viele, ich auch, die richtet sich von selbst auf im ersten SS Drittel. Welche Woche hängt vom dem Wachstum ab zum dritten Monat steht sie

Beitrag von nanunana79 06.11.10 - 09:46 Uhr

Danke für Deine Antwort, ich hab auch irgendwie das Gefühl als würde ich die jetzt fühlen können. Bin jetzt Ende 9.SSW.

Hab´s grade mal gegoogelt. Es heißt tatsächlich retroflektiert, retrovertiert scheint die englische Variante zu sein....also beides ok.... ;-)

Beitrag von schlawienchen79 06.11.10 - 12:59 Uhr

Oh, wieder was dazu gelernt, ich kannte nur den Begriff retrovertiert was so viel heißt wie nach hinten gebogen.

Beitrag von sweetfrog 06.11.10 - 10:39 Uhr

Bis zur 13ten Woche und wenn nicht hilt der Gyn nach ist aber dann heikel also sollte von erfahreren Ärzten gemacht werden. Ich hatte auch eine nach hinten gebeugte wegen Kaiserschnitt und sei nicht ungewöhnlich meinte er. In der 11 woche war sie aufgerichtet:-)

Beitrag von demogirl 06.11.10 - 12:00 Uhr

Hallo,

hab das gleiche Problem. Also letzte Woche bei 13+5 hat sie sich so langsam mal senkrecht aufgestellt, vorher war da noch keine Regung zu sehen. Wenn sie nächste Woche nicht richtig nach vorn gebeugt liegt wird sie dann wohl irgendwie manuell dahin gebracht#zitter
Meine FÄ hat mir geraten viel in Bauchlage zu liegen um es ihr etwas leichter zu machen nach vorn zu fallen, da mus sie nicht gegen die Schwerkraft ankämpfen.
Denn wenn sie sich zu sehr anstrengen muß beim Aufrichten, kann das unter Umständen sich wie Wehen auswirken...nicht gut fürs Baby.

LG

Beitrag von talena1985 06.11.10 - 12:29 Uhr

Es gibt keine Deadline dafür, bis wann sie sich aufgerichtet haben muss. Zumindest nicht so früh, wie hier geschrieben wird. Bin wegen dieser Sache jetzt 2 x bei der FD gewesen und erst letzte Woche in der 19. sah man, dass sie sich etwas aufgerichtet hatte.