An schwangere wo nach FG schwanger sind!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von greeneyes 06.11.10 - 10:39 Uhr

Huhu


nach mein er FG im Jahre 2009 bin ich tatsächlich wieder schwanger geworden, ganz ohne Hilfe!

Da ich schon mal eine FG hatte weil das Baby sich nicht entwickelt hat mache ich mir logischerweise Gedanken, ob diesmal alles gut geht. Ich bin aber positiv gestimmt, da mein FA sagt das 2009 eine andere ss war und diese wieder eine andere und man beides nicht vergleichen soll!
Ich sage m ir immker wieder das ich eine stabile SS habe und mein Baby sich gut entwickelt.


Gestern bei 5+5 hat der FA eine Fruchthülle gesehen.

Wie ging es euch in der ersten SS Zeit?

lg

Beitrag von sternschnuppe215 06.11.10 - 10:45 Uhr

ja ich bin auch in der Situation... positiv denken und sich freuen, wenn man die Beschwerden nicht hat, die vor der FG kamen... u. schonen natürlich....

Beitrag von greeneyes 06.11.10 - 10:48 Uhr

Bei der Fg war mein Gesicht immer dicker geworden und diesmal nicht.
Diesmal ist es das Ei auch schnell gereift, denn am 26.9 hatte ich Mens und am 10.10 war ES!
2009 war am 9.12 letzte Mens und ES war erst am 6.2!

Lg

Beitrag von mopsi2008 06.11.10 - 10:47 Uhr

Ich hatte im Juli 09 eine FG in der 7.SSW und bin dann im Mai 10 wieder schwanger geworden. Die erste Zeit war die Angst immer da und nur schwer abzulegen, weshalb wir auch niemanden etwas erzählt haben. Aber mit jeder Woche die wir weiter kamen hat sich die Angst ein Stück gelegt. Was mir gut getan hat war das ich mit meinem Schatz und meiner besten Freundin immer drüber reden konnte.

Jetzt sind wir schon in der 29.SSW und die Ängste sind vergessen. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit, aber glaub mir, es wird besser.

LG Steffi

Beitrag von sonnilein87 06.11.10 - 10:47 Uhr

Hallo.

Mir gehts genauso. Hatte dieses Jahr schon 2 FG und habe noch keine Kinder.

Dieses Mal war es ein Unfall, denn wir wollten uns jetzt erstmal erholen und uns nicht mehr verrückt machen.

Aber wie es der Zufall so will passierte es gerade dann.

War bei 5+5 auch das Erste mal beim Arzt. Nur um zu schauen ob überhaupt was in der Gebärmutter ist (die letzte FG war eine ELSS)

Und wow es war wirklich eine Fruchthöhle da :-)

Dann musste ich 2 Wochen auf den nächsten Termin warten und das waren glaub ich die längsten 2 Wochen meines Lebens. Dafür durfte ich gestern unser Kleines mit schlagendem Herzen bewundern.
Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen. #huepf

Die Angst ist immer mal wieder da aber man kann im Grunde nichts dagegen tun falls es schief geht. Ich versuch immer so gut es geht das Jetzt zu genießen.

LG

Beitrag von greeneyes 06.11.10 - 10:52 Uhr

Ja genauso geht es mir auch! Die 14tage werden die längsten in meinem Leben, aber ich sage mir jeden tag mehrmals: Ich habe eine stabile SS , mein Baby entwickelt sich prima und bei der nächsten Untersuchung sieht man das Herz schlagen!

lg

Beitrag von sonnilein87 06.11.10 - 11:11 Uhr

Deine Einstellung ist super.
Meine ist nicht immer so. Bei mir ists immer total gemischt. Manchmal bin ich total optimistisch und dann wieder das Gegenteil.

Ich weiß es ist doof wenn man so schlechte Gedanken hat, aber die gehören nun mal (zumindest bei mir) dazu.

Jemand der noch keine FG hatte kennt das so nicht. Als ich das erste Mal schwanger war hab ich nie damit gerechnet das ich es verlieren werde.
Das passiert anderen aber doch nicht mir...

Diese naive Einstellung hab ich jetzt nicht mehr und ich gehe auch nicht mehr ganz so locker damit um aber die Hoffnung das es diesmal gut geht gebe ich nicht auf.

Und es wird gut gehen. Bei uns beiden #liebdrueck

Beitrag von ilva08 06.11.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch ohne vorherige FG Angst.

Es wurde etwas besser, als ich das Herz schlagen sah (dran denken: Dann sinkt das FG-Risiko sofort rapide!)

Noch ein gutes Stück besser wurde es dann beim positiven US in der 9. Woche, als schon ein richtiges Gummibärchen zu sehen war... #verliebt

Inzwischen bin ich in der 11. Woche gelandet. Meine Hebi meinte, nun könne ich langsam aufatmen, da bisher alles in Ordnung war.

Es ist nämlich so, dass gegen Ende der 10. Woche alle Organe entwickelt sind, dann ist die kritischste Zeit vorbei. Und nicht, wie viele sagen, erst nach Ende der 12. Woche. Die 2 Wochen werden noch draufgerechnet, da die SS-Wochen ja nicht immer sooo punktgenau zu bestimmen sind... und weil das Rechnen in drei Trimenonen halt viel praktischer ist... ;-)

Ich habe erst wieder in 2 1/2 Wochen meinen nächsten US-Termin. So richtig traue ich mich erst danach, zu "feiern"... mein Mann und ich wollen dann schön essen gehen.

Aber recht ruhig bin ich eigentlich jetzt schon.

LG und duchhalten! #winke

Beitrag von connie36 06.11.10 - 11:12 Uhr

hatte vor 3 jahren eine fg und habe dann jahre gebraucht, um wieder ss zu werden.
im mai hatte ich eine meiner vorletzten iui´s und es hatte geklappt. ich war froh als ich die ersten wochen hinter mir hatte. bei mir hatte man bei 6+0 eine kleine hülle gesehen, und bei 7+1 hatte man ein krümel mit herzschlag gesehen.
bisher ging alles gut
lg conny 26. ssw

Beitrag von lalelu-86 06.11.10 - 11:12 Uhr

hey
ich hatte auch im mai eine Fg und im Juli wieder positiv getestet.
anfangs haben wir echt niemandem was gesagt, da die angst natürlich riesig war das sich das von mai wiederholt.
von untersuchungstermin zu untersuchungstermin wurde ich dann ruhiger.

im moment ist die angst wieder etwas stärker, da mein gmh schon verkürzt war und ich natürlich angst hab, dass das wieder passiert. aber irendwie ist da trotzdem ne postive grundeinstellung da, irgendwie hab ich im gefühl das alles gut gehen wird und ich in knapp 5 monaten ein gesundes kind im arm halten werde.

versuch die ss so gut wie möglich zu geniessen, spätestens wenn du das herzchen bumbern sehen hast, sinkt das risiko eh rapide und ehe du dich versiehst hast du die ersten 12wochen schon hinter dir (die zeit vergeht echt wie im flug)

lg

Beitrag von atilla09 06.11.10 - 11:27 Uhr

Ich habe im Dezember 2009 eine FG gehabt und im März 2010 habe ich wieder positiv getestet#ole, seitdem bin ich schwanger. Ich kann dir nur raten, positiv denken, sich schonen und die erste Zeit genießen#verliebt... Denn bald wirst du keine Lust mehr haben#nanana und beten, das er rauskommt, so wie ich gerade#aerger
LG
Leyla (#ei38 SSW)

Beitrag von ziba 06.11.10 - 14:11 Uhr

hallo,

ich hatte im feber 2009 eine fg.

und hab meine neue schwangerschaft auch sehr arg erlebt.

aber du kannst keine ss miteinander vergleichen.

ich wünsch dir alles gute und toi toi toi.

lg babs und laura-lucia 9 mo

Beitrag von dia111 06.11.10 - 17:25 Uhr

Ich hatte dieses Jahr im Januar und im März eine FG, eigentlich wollten wir schon aufgeben,doch jetzt sind wir wieder SS (17SSW)
die Angst war von Anfang an dabei,und ist immer noch present, aber diese SS ist wie du sagst eine andere.

Wünsche dir alles alles Gute

LG
Diana