Ab wann lasst Ihr Eure Kids mal allein zu Haus ?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von axaline 06.11.10 - 10:44 Uhr

Huhu #winke,

wir gehören zwar noch nicht ganz hierher, aber ich denke in dieses Forum passt die Frage am besten !
Ab wann, also in welchem Alter habt Ihr Eure Kids mal allein zu Hause gelassen ? Und für wie lange ?

Unsere Große ist im August 6 geworden und unsere mittlere ist 3.

Wie und wann habt ihr das mal gemacht bzw ausprobiert ?

LG Janine

Beitrag von missed80 06.11.10 - 11:03 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 7 - ich lasse ihn höchstens mal eben 10 min allein, wenn ich kurz zu Lidl oder Netto rüberlaufe um was einzukaufen

Er ist dann immer ganz lieb, und würde auch niemals die Wohnungstür öffnen.

Ich habs schon öfter getestet, indem ich dann rausgegangen bin und hab nach ca 5 min geschellt. Er hat nicht aufgemacht, ich hab nix gehört.

Als ich wieder kam, erzählte er mir, das es geklingelt hat, aber er nicht aufmacht
:-)

Aber sonst lass ich ihn nie allein! Das muss noch nich sein

Die Zeiten indem UNS die Kinder immer "allein" lassen, kommen noch früh genug, also geniesse ich die Zeit noch
;-)

Beitrag von axaline 06.11.10 - 11:06 Uhr

Ja, ich seh das auch so, bis jetzt hab ich die Kinder noch nie allein gelassen. Bin immer mit Sack und Pack unterwegs selbst zum Bäcker vorn an der Ecke.
Aber manchmal wärs echt praktisch wenn man nicht alle einpacken und mitschleppen müsste.

Naja, ich glaub ich hab eh zu viel Schiß um die allein zu lassen ....

LG Janine

Beitrag von jazzbassist 06.11.10 - 11:28 Uhr

Bei uns fing das ziemlich zeitlich zur Einschulung an; wobei sich vorher wohl einfach nur nie eine passende Situation ergeben hatte, da er auch draußen alleine spielen durfte. Das fing auch mit ein paar Minuten (10-15) an; mal kurz der Weg zum Supermarkt gesprintet - und - wurde dann mit dem Alter und der Gewissheit, dass das gut funktioniert hat, immer länger.

Wobei ich mich eigentlich lieber missed80 anschließen würde; die Zeit, wo unsere Kids uns nicht mehr brauchen, wird noch früh genug kommen. Also bei einer 6-Jährigen würde ich mit ein paar Minuten anfangen, entweder, wenn das Kind das selbst möchte (weil der Kurztrip mit Mama doch nicht mehr so lustig ist) oder, wenn sie das organisatorisch nicht mehr anders hinkriegen und Sie ihrer Tochter (und ihre Tochter sich selbst) das jeweils zutrauen.

Rein von der Unfallstatistik her sind 6-Jährige im eigenen Haus aber ziemlich sicher. Da es eine gewohnte Umgebung ist, die Kinder eigentlich alles kennen und sehr genau wissen, was sie dürfen, und, was sie nicht dürfen. Wenn man hier seinem Kind vertrauen kann, dass es nichts „dummes“ anstellt und das Kind gezeigt hat, sich grundsätzlich an Regeln halten zu können und sich notfalls auch klar und verständlich am Telefon (Mama Handy oder Notruf) ausdrücken kann, sehe ich da bei einer 6-Jährigen aber auch kein großes Problem mehr.

Beitrag von scotland 06.11.10 - 11:40 Uhr

Noch gar nicht so wirklich! Unsere Große ist 8, aber die ist hier Trubel gewöhnt und fühlt sich alleine nicht wohl!

Beitrag von janamausi 06.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

meine Tochter durfte mit ca. 6 Jahren das erste mal alleine bleiben. Ich war ca. 15 Min. einkaufen und es war mit der Nachbarin abgesprochen, d.h. meine Nachbarin wußte das ich weg bin und meine Tochter wußte, dass sie jederzeit zur Nachbarin kann.

Seit dem sie jetzt im September in die Schule geht, war sie auch schon mal 2 x alleine daheim während ich einkaufen war. Allerdings hab ich super Nachbarn. Ein paar Ältere, die eigentlich immer daheim sind, der beste Freund von meiner Tochter wohnt hier im Haus und im Nachbarhaus wohnen auch noch zwei Freunde. So hat meine Tochter eigentlich immer jemanden zu dem sie gehen kann wenn etwas sein sollte (es muß ja nicht unbedingt etwas mit meiner Tochter sein, mir kann ja auch etwas beim Einkaufen passieren - Stau, Autounfall etc.).

Ich denke es kommt ganz aufs Kind darauf an wann der beste Zeitpunkt ist es mal auszuprobieren. Aber ich würde nicht deinem großen Kind die Verantwortung übertragen auf die kleine Schwester aufzupassen.

LG janamausi

Beitrag von valeska1979 06.11.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

ich denke, dass kommt immer auf das Kind an. Mein Sohn ist 6 1/2 und Einzelkind. Den kann ich schon mal 1/2 bis ein Stunde alleine lassen. Habe natürlich "klein" Angefangen mit 5 min. Und habe am Anfang auch immer geschellt , ob er die Tür aufmacht oder mal angerufen, weil er auch nicht ans Telefon gehen soll, wenn ich nicht da bin. Allerdings darf er anrufen.....meine Nummer und die von Opa und Oma kann er auswendig.

Wenn es ihm zu lanweilig alleine zu Hause wird (vielleicht auch schon nach 5 min) ruft er bei Oma+ Opa an.....die wohnen auf dem gleichen Grundstück und er geht dann rüber. Das ist ok und erlaubt.

ABER zu dir: Schwierig finde ich es , wenn noch ein kleineres Geschwisterchen dabei ist. DeinSohn kann ja keine Verantwortung für deine Tochter übernehmen. Eine 3 jährige würde ich nicht zu Hause lassen, auch nicht oder erst recht nicht mit einem noch dann so relativ kleinen Bruder zusammen. Wer weiß was denen so in den Kopf kommt. Zwei können immer mehr zusammen "aushecken" als einer alleine.

Ich habe eine Freundin die hat 3 Kinder (7, 11 und 12) selbst die kanns sie nicht alleine lassen, sonst schlagen die sich die Köpfe ein.
Eine andere Freundin hat 4 Kinder (13, 7,6,4) bei denen geht das ohne Probleme mal alleine zu bleiben.

Es kommt eben immer auf die Kinder an!

Viele Grüße

Beitrag von vivi0305 06.11.10 - 13:42 Uhr

jetzt mit 9 Jahren gezwungener Maßen durch die Arbeit!!!

Klappt ganz gut, zur Not kann sie bei meiner Schwester klingeln die wohnt mit im Haus;-)

Sie bleibt gut und gerne mal 2 Stunden alleine, macht die Tür nicht auf, bzw. ist die Klingel dann ausgesteckt #schwitz

Da sie 16:00 Uhr Schluss hat vom Hort fährt sie heim und mein Mann kommt teilweise schon um 16:00 Uhr oder aber auch mal 18:00 Uhr und wenn ich Spätschicht habe komm ich erst um 19:00 Uhr nach Hause...

Aber wirklich erst mit 9 Jahren da ich im Mai die Stelle erst angefangen habe #verliebt

Vorher waren es ca. 15 - 30 Minuten mal wenn ich einkaufen war, mehr nicht#zitter

Ich denke es ist sowieso von Kind zu Kind verschieden und wie reif ein Kind ist....

LG vivi#herzlich

Beitrag von gunillina 06.11.10 - 13:54 Uhr

Meine bleiben schon seit einiger Zeit für relativ kurze allein zu Hause, einfach weil ich es leid bin, zwei motzende, übel gelaunte Kinder mit zum Einkaufen zu schleppen.
Aber die Mutter MUSS nun einmal einkaufen, so ist das eben.
Also gehe ich allein, sie haben meine Telefonnummer, können beide mit dem Telefon umgehen, es ist also alles kein Problem.
Die Kleine ist 5, der Grosse gerade 8 geworden.
Sie bleiben bis zu 45 Min allein. Rufen mich dann aber regelmässig an, um mir noch Einkaufswünsche mitzuteilen.:-)
Ausprobiert haben wir es, als die Kleine 4 war und ich den Großen von der Schule abgeholt habe. Das hat ungefähr 15 Minuten gedauert, da die Schule in Sichtweite ist und war eine gute Übung.
Bei 3jährigen wäre ich aber noch vorsichtig. Die können schnell mal Angst bekommen, dass du nciht wieder kommst.
L G
G

Beitrag von strandvejen 06.11.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

ich hab meinen Großen (7) das erste Mal am Donnerstag alleine gelassen.

Bin kurz zum Kiga gefahren, um meine Kleine abzuholen und wollte ihn nicht mitschleppen. Er fand es super spannend und hat mir mit ein Code-Wort vereinbart. Ich hatte zwar einen Schlüssel, aber er wollte, dass ich klingele und durch den Briefkastenschlitz das Code-Wort sage :-D

Er war ca. 15 Minuten alleine und fand es super.

LG
S.

Beitrag von soulcat1 06.11.10 - 14:14 Uhr

Hallo! #winke

Meine Tochter wird im Januar 7 und bleibt auch schon mal 30 Minuten alleine zuhause wenn ich mal flux was einkaufen fahre und sie keine Lust hat.
Sie findet das toll! ;-)

Aber ich habe ihr gesagt, dass sie in der Zeit in der ich nicht zuhause bin NIEMANDEM die Tür aufmachen darf!!!

Und das Telefont lege ich ihr hin - das findet sie klasse, wenn jemand anruft sagt sie dann wohl ganz stolz das Mama nicht zuhause ist.#hicks

Ausprobieren würde ich sagen. Aber nur Dein Großer. Die Kleine ist mit 3 noch zu jung und Dein Großer mit 6 zu klein zum Aufpassen.

LG

Petra & Joelina :-p

Beitrag von lajo 06.11.10 - 16:34 Uhr

Mit 7,5 Jahren habe ich meine älteste mal allein gelassen. Sie war krank un dich habe die anderen zum Kindergarten gebracht. Allerdings hat sie dann angerufen, wann ich denn komme. Hatte ihre vorher alles gezeigt wie sie telefonieren kann. Habe ihr zwar gesagt, dass ich dann und dann wieder da bin, aber war ihr doch schonzu lang. Langsam wird es immer besser, aber wirklich lange allein lasse ich sie dann doch nicht. Vielleicht einmal ne Stunde, aber nur wenn es nicht anders geht. Es ist aber auch von Kind zu Kinder unterschiedlich.

Beitrag von 3wichtel 06.11.10 - 16:58 Uhr

Meine Grossen (7 und 9) bleiben schon alleine zu Hause.

Bei beiden habe ich jeweils damit anfangen müssen, als sie eingeschult wurden. Denn dann waren sie schon zu Hause, wenn ich los musste, um die jeweils kleineren Geschwister vom Kindergarten abzuholen.
Mit zum KiGa fahren wollten sie nicht. Also haben sie dann gelernt, alleine zu bleiben.
Von Anfang an gleich 40 Minuten, da der KiGa 6km entfernt ist und mit Hin- und Rückfahrt und die Kinder vor Ort "einpacken" schnell viel Zeit draufgeht.

Klappt aber absolut problemlos!

Meinen Jüngsten (3) lasse ich natürlich noch nicht alleine. Aber auch er wird das mit 6 Jahren spätestens lernen.

Beitrag von engelchen28 07.11.10 - 17:45 Uhr

hallo!
sophie ist 5,5 jahre alt und bleibt ab und zu mal bis max. 45 min alleine zu hause. sie weiß, wie man sich verhält, falls jemand anruft, jemand klingelt, was sie darf und was nicht und sie kann mehrere telefonnummern wählen, weiß, was sie im notfall tun muss. sie war schon immer sehr vorausschauend und vernünftig, ich habe ein gutes gefühl, vor allem auch, weil sie es sich zutraut und es liebt, mal alleine zu sein. ich denke, es hängt sehr stark vom kind selber ab und auch von der wohnsituation.
lg
julia

Beitrag von kirsten007 08.11.10 - 09:31 Uhr

Hallo Janine,

zum ersten Mal alleine gelassen habe ich meinen Sohn mit 4 Jahren, da war ich auf dem Dachboden um unsere Koffer in die Wohnung zu holen, das hat ca. 3 Minuten gedauert.

Zwei Tage später waren es dann ca. 6 Minuten, da habe ich das Auto beladen. Als er 5 war bin ich mal schnell Gemüse kaufen gegangen, das hat ca. 10 Minuten gedauert. Wir haben das also langsam gesteigert.

Nun ist er 7 Jahre alt und war vor Kurzem abends zum ersten Mal für eine Stunde alleine zu Hause als wir auf dem Elternabend waren. Er hätte eigentlich bei seiner "Hausfreundin" übernachten sollen aber das wollte er nicht. Wir haben der Nachbarin dann ein Babyfon gegeben und das hat super geklappt. Es kommt natürlich immer auf das Kind an...

Lieben Gruß
Kirsten