Cerazette wirklich so schlecht

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von yorkijaylee 06.11.10 - 10:52 Uhr

Hallo
ich habe vor knapp 7 wochen meine Tochter bekommen,nun ging das Thema verhütung los,ich hatte meinen 1 FA besuch und er verschrieb mir die Cerazette weil ich rauche und dieses jahr 35 werde.Tz.
Nun habe ich das rezept zwar abgeholt in der apotheke aber lese sehr viel negatives so das ich da bald kein interesse mehr habe zu nehmen.
Alleine das man zb die typische pillenpause hat,für mich war das zb immer so ein zeichen Puh nicht schwanger wegen blutung.Das würde ja jetzt weg fallen wegen dauereinnahme und das zur gleichen uhrzeit.Geschweige denn die nebenwirkungen ect.

Was sagt ihr zu der pille ? (Ich weiß jeder mensch ist verschieden).

Bitte um antwort,danke

Beitrag von 5474902010 06.11.10 - 11:32 Uhr

Wie jetzt? Die Pille nehmen eher Ältere und Raucher?
Ich rauche auch und bin über 30, habe aber eine andere Pille.
Generell ist Rauchen und Pille ja nicht gut.

Ich kann dir also nicht helfen, da ich die Pille nicht kenne.
Würde mich aber eher abschrecken die Pille zu nehmen, da ich die Tage monatl. schon gerne "bekommen möchte". Mir würde sonst was fehlen irgendwie (abgesehen von den Unterleibsschmerzen) #gruebel :-)

LG

Beitrag von yorkijaylee 06.11.10 - 11:44 Uhr

Huhu
ja überwiegend weil ich rauche,deswegen hat er mir die empfohlen.Ich hatte vorher die cilest,da steht ab 30 und rauchen wäre risiko.
Nun hat er mir die cerazette verschrieben,nebenwirkungen hat sie genug,von lange blutung bis kein bock auf sex mehr.
Und das mit der kompletten durch gängigen einnahme finde ich auch nicht so toll,da würde ich warscheinlich so jeck sein und mir monatlich einen ss test kaufen.

Ansonsten wollte er mir nur das stäbchen oder die spirale verschreiben,ähh toll.
Klar nun habe ich mich gefragt gibt es wirklich keine andere pille???Kann doch nicht sein.

Achso es ist auch wegen trombose gefahr,aber die können auch welche ab 25 jahre bekommen.

Beitrag von 5474902010 06.11.10 - 12:18 Uhr

Hm.
Habe bis vor ca. 9 Monaten die Monostep genommen (über Jahre hinweg) und hatte kaum Probleme und meine FÄ hat auch nichts dagegen gesagt (wg. rauchen usw).
Ich "probiere" nun zur Zeit die Valette aus einem bestimmten gesundhtl. Grund (einige Pillen sollen ja auch gesundheitl. was bewirken wie Probleme mit Haut usw. und das hatte die Monostep nicht) und bin damit aber weniger zufrieden und möchte die alte Pille wieder.

Da ich aber wie gesagt auch rauche und über 30 bin, hat die FÄ aber nichts weiter gesagt wegen den beiden Pillen. Also scheinen die ja ok zu sein in dem Sinne #kratz

Davon abgesehen ist die Pille, egal welche, immer ein Risiko bei Älteren und Rauchern. Von daher... ich denke sonst hätte meine FÄ mir auch aus diesen Gründen eine andere Pille empfohlen, wenn es speziell nur eine Pille dafür gibt.

Beitrag von yorkijaylee 06.11.10 - 12:23 Uhr

ich glaube das mein FA nicht raucht,weil er schon sagte rauchen ist nicht gesund*blabla*
ich glaube ich wechsel meinen FA sowiso,der ist irgentwo komisch und seltsam zu gleich.
Vieleicht sollte ich mal einen anderen FA aus der umgebung anrufen und fragen,das gleiche ist mit der spirale,er hört davon nichts negatives,wenn man dagegen im Internet schaut,sieht das aber anders aus.Auch zb wenn sie rausgenommen wird,das es weh tut ect .

och menno,kann doch echt nicht sein,danke dir/euch.

Beitrag von 5474902010 06.11.10 - 12:32 Uhr

Wenn du schon generell ein komisches gefühl bei dem FA hast, dann würde ich mir auch lieber einen anderen suchen!
Vielleicht will er dir auch nur was "aufzwängen" und hat seine eigenen Ansichten (nur das was er meint ist richtig)? Warum auch immer... #zitter

Lg

Beitrag von lieke 06.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

der Unterschied zwischen Cilest und Cerazette ist, dass die Cerazette ein reines Gestagenpräparat ist, also keine Östrogene enthält. Ohne es 100% zu wissen, könnte ich mir vorstellen, dass dein FA darin den entscheidenden Unterschied sieht. Oder stillst du? Die Cerazette ist die einzige Pille, die man dann nehmen darf, könnte es damit zu tun haben?

Wenn du nicht grundsätzlich gegen den Gebrauch von Hormonen bist und sie immer gut vertragen hast, wäre die Spirale vielleicht echt nicht so eine schlechte Alternative. Ich habe seit eine paar Monaten die Mirena, habe ganz normal meinen ES und auch Blutungen, das muß aber nicht bei jedem so sein. Ich finde diese Bestätigung, nicht schwanger zu sein auch sehr wichtig, da ich SS ähnliche PMS Beschwerden habe und mich dann gerne verrückt mache.

Ich habe allerdings nie gut Hormone vertragen und bin aus diesem Grund noch nicht sicher, ob die Mirena das Richtige für mich ist. Das Einsetzen war übrigends kein Ding! Ich war auch sehr abgeschreckt durch alles was man im i net liest, aber man muß sich dabei auch immer vor Augen halten, dass die, die zufrieden sind, nicht im Netz darüber schreiben. Ich habe mich deshalb entschlossen es selber auszuprobieren, schaun wir mal...

LG

Beitrag von yorkijaylee 18.11.10 - 12:03 Uhr

huhu
ich schon wieder,nehme seit dem 8.11 nun diese cerazette,angefangen mit leichten blutungen und seit 1,5 wochen werden sie stärker.Das Thema Sex...was ist das. Das kenne ich garnicht von mir,nun habe ich meinen Gyn angerufen,er konnte mir nicht helfen und wurde sogar patzig am telefon,die aussage mit sex =tot darüber hat er keine rückmeldung-wundert mich garnicht- kann aber durch die pille sein,grrrrr, ich soll warten oder er verschreibt mir eine andere,dann ist halt das risiko höher,wenn mir das nicht passt könnte ich ja anderseits verhüten....hääää hat der sie noch alle????

ich bin echt ratlos.

Beitrag von zucchini78 06.11.10 - 18:11 Uhr

Ich hatte die Cerazette nach der Geburt, weil ich gestillt habe und habe sie auch gut vertragen. Mein Arzt meinte, dass ich sie auch nicht 100%ig zur gleichen Uhrzeit nehmen muss (wäre bei mir eher ein Problem).
Als ich dann zur Kontrolle war, meinte er, dass er mal lieber noch einen US macht (wegen SS), weil so sicher ist die Cerazette auch wieder nicht #schock Da war aber alles OK - GsD. Ich hatte durch die Pille aber schlechte Haut und habe nach dem Stillen wieder gewechselt.

Wegen Alter und Rauchen kann ich nchts sagen: ich war zu der Zeit jung und NR ;-)

Beitrag von susi2782 06.09.12 - 13:37 Uhr

Hallo, ic h nehme die Pille jetzt bereits das 2.mal vor 4Jahren als mein großer geboren ist und seit 2Jahren weil da mein kleiner kam...Ich bin MEGA ztufrieden mit der Pille wurde nach absetzen sofort wieder schwanger und kann über keine Beschwerden klagen. Ich nehme die Pille absolut nicht regelmäßig ein (ich weiß vielleicht nicht das beste) aber dennoch meiner Meinung nach sehr empfehlenswert...klick mal andere Pillennamen an da hörst Du genauso viel schlechtes...LG