Bitte schnelle Hilfe! Mein Kind trinkt nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nivea22 06.11.10 - 12:08 Uhr

Hallo,
mein Kind (4 1/2 Mon) hat seit gestern Schnupfen, den ich auch mit Kochsalz und Globuli gut im Griff habe. Nur, seit heute morgen will sie nicht mehr trinken. Sie bäumt sich nur weg von der Brust und schreit nur. Hat mich jemand eine Idee? Habs auch schon versucht mit Milch reinzuträufeln, aber sie will nicht. War gestern auch beim Arzt, der meinte, sie wäre total fit.

Bin ratlos!

Gruß

Beitrag von wunki 06.11.10 - 12:28 Uhr

Setze sie nicht unter Druck. Nehm sie auf dem Arm, beruhige sie und versuche es später noch mal. Vielleicht hat sie auch noch gar keinen hunger??? Wir hatten letztens auch so Tage, da hat Jonas geschrieen wie nur was. An einem Tag wurde er um 14 Uhr das letzte Mal gestillt, danach erst nachts um 4 Uhr wieder. Er wollte nicht. Also Ruhe bewahren, NICHT zur Flasche greifen und es einfach etwas später nochmal probieren. Vielleicht probierst du es mal mit nem Positionswechsel. Bei uns hat es an den schweren Abenden auch geholfen. Ich stille eigentlich im Liegen. Da habe ich ihn aber rumgetragen und irgendwann mal im Sitzen angelegt und dabei ein bisschen geschaukelt. Hat auch geholfen. Paar Tage später war wieder alles super.

LG Wunki

Beitrag von lilly7686 06.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo!

Hast du in letzter Zeit vielleicht mal Flasche gegeben?
Ansonsten könnte es die Brustschimpfphase sein.
Oder dein Baby ist einfach abgelenkt und findet alles andere interessanter als die Brust.

Versuch mal, im Halbdunkeln zu Stillen. Also zieh dich ins Schlafzimmer zurück, mach die Vorhänge zu, und schau, dass es so leise und ruhig wie möglich ist.

Lass deinem Baby Zeit. Solange du nichts anderes als die Brust anbietest, wird dein Baby irgendwann trinken.
Kein Baby verhungert freiwillig an der vollen Brust.

Alles Liebe!

Beitrag von nivea22 06.11.10 - 12:37 Uhr

Danke für Eure Antworten. Sie hat endlich getrunken. Erst als sie sich ganz an der Brust beruhigt hatte, hat sie die Brustwarze gefunden und endlich getrunken. Das kann einen schon ganz schön irre machen. Ihr habt Recht: Cool bleiben ist vorerst das richtigste was man machen kann. Von einer Brustschimpfphase hab ich noch gar nichts gehört. Was ist das denn?