Schwanger mit 49.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von regenbogen61 06.11.10 - 12:36 Uhr

Hallo zusammen,

ich schreibe hier jetzt einfach meine Sorge nieder, damit ich mich mitteilen kann.

Bin mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen. Letzte Woche haben wir erfahren, dass ich schwanger bin. Und das mit 49. !

Nun hatte mein Freund natürlich nichts besseres zu tun, als es seiner Ex vorgestern Abend bei der Übergabe des Kindes mitzuteilen. WIR sind schwanger ! Sie hat total abfällig über mich gesprochen und ist richtig ausfallend geworden. Jetzt werden natürlich ihrerseits die Kinder kirre gemacht. Der Große will zur Mutter ziehen und überhaupt ist momentan richtig Stress. Und ich nun mittendrin. . . in dieser Aufregung.

Auf der einen Seite die Freude über die Schwangerschaft, auf der anderen Seite ein Scheidungskrieg der nie enden will. Bin nicht der Scheidungsgrund !

Momentan fühle ich mich ziemlich mies, da wir als Paar bezüglich der EX heute Morgen Stress hatten.

Danke, fürs lesen !

Beitrag von nubuk 06.11.10 - 14:14 Uhr

ich habe dir ein mail geschrieben.

lg

Beitrag von charlotte24435 06.11.10 - 16:08 Uhr

Hallo Du,
ja das ist eine verflixste Situation.
Bei Deiner Entscheidumng musst Du vieles überlegen.
Hast Du schon Kinder?
Was sagt Dein Partner zur SS?
Dass Du 49 bist ist zwar nicht gerade das ideale Alter, aber auch nicht das
Hindernis. (Ich habe gelesen, dass in Deutschland jedes 4. Kind eine Mutti über 40 hat)
Was seine Ex sagt, sollte Dir/Euch egal sein.
Leben seine Kinder bei Euch? (Du schreibst der Große will zur Mutter)

Am Besten sprichst Du Dich mit Deinem Partner richtig und im Ruhigen aus
und wenn Ihr eine gemeinsame Entscheidung getroffen habt, dann steht, allen zum Trotze, dazu.
Ich wünsche dir alles Gute
Charlotte

Beitrag von salida-del-sol 06.11.10 - 21:18 Uhr

Hallo, liebe Regenbogen61,
es ist gut, dass Du hier frei und offen Deine Sorgen niederschreibst, denn dazu ist das Forum ja da. Lass Dir die Freunde über die Schwangerschaft von nichts und niemand rauben. Denn ein Scheidungskrieg geht vorbei, aber ein eigenes Kind bleibt. Betrachte es als Geschenk mit 49 noch einmal schwanger zu werden. Meinem früheren Chef seine Mutter bekam ihn auch als sie 49 Jahre war. Er war für mich ein genialer Chef.
Dass mal als Paar miteinander Stress hat ist nicht schön, aber es kommt vor. Lass dich deswegen nicht entmutigen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von seelchen64 07.11.10 - 10:42 Uhr

Hallo, ich geb jetzt auch nochmal meinen Senf dazu! Ich gratuliere dir sehr, dass du ss geworden bist! Ich selber bin Mitte vierzig und es wäre mein größter Herzenswunsch nochmal ss zu werden. Sieh es als "Sechser im Lotto" an und freu dich! Lass dich von niemandem verunsichern!!! Ich wünsch dir viel Kraft und v.a. ein gesundes Kind!!!
LG seelchen64

Beitrag von calor3 07.11.10 - 12:13 Uhr

Hallo!

Ich schließe mich Salida-del-Sol an; sehe es als Geschenk! Alles andere ist momentan nebensächlich.

Ihr schafft das schon!!!

Ich wünsche dir eine super SS! (*Neid* :-))

GLG Tina

Beitrag von carrie23 07.11.10 - 19:13 Uhr

Das Alter ist nebensächlich, diverse Probs wie Diabetes hatte ich auch und bin erst 27 also ich finds top dass du in dem Alter noch ein Baby kriegst-meine Mama wird in 2 Wochen 50.
Streß solltet ihr vermeiden, pfeifft doch auf die Ex und was die dazu sagt würde mir gepflegt am Allerwertesten vorbei gehen
Auch die Kinder werden sich schon wieder beruhigen, in eurem Alter würde ich sagen sind die Kinder nicht mehr so klein und können lernen damit umzugehen und wenns zur Mutter ziehen wollen dann lass sie ziehen.

Beitrag von carmen_12305 07.11.10 - 23:50 Uhr

Hallo,

erstmal #herzlichen Glückwunsch von mir zur SS. Da bin ich echt neidisch. Ich versuche seit Jahren schwanger zu werden (bin jetzt 50).

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann freust du dich über die Schwangerschaft. Und der Reaktion deines Partners entnehme ich, dass er sich auch freut. Also genießt diese ganz besondere Zeit und lasst euch das von niemandem vermiesen. Was die Ex sagt sollte dir völlig egal sein. Und wenn die Kinder sich aufhetzen lassen, dann kannst du das auch nicht ändern. Ich denke mal, so klein sind die nicht mehr und ich bin sicher, die beruhigen sich auch wieder.

GLG Sabine

Beitrag von lieke 08.11.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

wie alt sind denn die Kinder?

Es ist natürlich extrem unglücklich, dass sie es nicht von euch VORSICHTIG beigebracht bekommen haben. Wahrscheinlich haben sie ja nicht im entferntesten damit gerechnet?
Die Scheidungssituation an sich ist ja schon schwierig, vielleicht haben sie einfach Angst, jetzt auch noch/schon wieder ein Elternteil zu "verlieren" weil da ein Baby kommt. Ich kann jetzt nur mutmaßen, denn die genauen Umstände kenne ich nicht.

Wie ist denn dein Verhältnis sonst zu ihnen?
Ich denke ihr solltest ihnen etwas Zeit geben und in Ruhe mit ihnen reden. Schade, dass die ex euch nicht euer Ding machen läßt, das wäre letztlich für IHRE Kinder auch das beste. Verstehe sowas nicht.

LG

Beitrag von carmen_12305 08.11.10 - 23:56 Uhr

Also ehrlich gesagt denke ich inzwischen, dass dieses Posting nur ein Fake ist. Erst schreibt sie hier ihre Sorgen hinein, dann kommt keine Reaktion mehr. Aber am meisten merkwürdig finde ich die Tatsache, dass auf ihrer Visitenkarte rein gar nichts steht. Schon sehr mysteriös und es wäre nicht das 1. Mal, dass man so auf den Arm genommen wird...

Beitrag von seelchen64 09.11.10 - 06:59 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an... ich galube kein Wort! Aber da sie /er sich nicht mehr meldet, ist es eh egal und Zeitverschwendung, sich mit diesem Beitrag zu befassen...

Beitrag von lieke 09.11.10 - 09:45 Uhr

Wahrscheinlich hast du Recht.

Ich kann mir immer nicht vorstellen, warum jemand so etwas tun sollte. Spaß, Langeweile, Eimsamkeit?

Eigentlich ist die Geschichte noch viel schlimmer wenn es nur ein Fake ist. Eine SS und eine schwierige Familiensituation sind keine Krankheit, Aufmerksamkeit suchen mit erlogenen Geschichten schon eher.

Naja. Nutzen wir unsere Zeit für Sinnvolleres.