Kennt jemand "Wirecard AG"...Abbuchung von unserem Konto....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 13:21 Uhr

Hi!

Habe heute online unseren Kontostand gecheckt...und habe dabei gesehen, das o.g. Firma (oder was auch immer das ist) am 3. November 90,85Euro abgebucht hat.

Ich kenne Wirecard nicht, sagt mir absolut nichts....meinem Mann auch nicht! Weiss hier jemand, wer/was das ist??

Danke,

Ramona

Beitrag von kleinesbambi 06.11.10 - 13:23 Uhr

Kann das sein, das du die Tage wo mit Karte gezahlt hast?

Wir haben im Laden das EC Gerät auch von der Firma und da kann ich mir denken, dass "Wirecard" auch auf deinem Kontoauszug erscheint

LG

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 13:42 Uhr

ja, das kann schon sein.....aber ich gehe immer in die gleichen Geschäfte und dann steht da der Name des Geschäftes und nicht "Wirecard".

Ich ghe Montag gleich mal zur Bank um das zu klären.

Danke Dir für die Antwort!

LG
Mona

Beitrag von ppg 06.11.10 - 13:27 Uhr

Wirecard ist eine ganz reguläre Bank, Sitz in den Niederlande, die in Deutschland ganz legal schufafreie Bankkonten anbietet. Sei versichert, die buchen nicht einfach so ab, da hat ein Familienmitglied schon aktiv ein Konto eröffnet oder eine Kreditkarte beantragt. Der Betrag kommt nämlich so ungefähr mit dem Jahresbeitrag der Prepaid Visa - Card hin.

Bist Du wirklich ganz sicher, das dein Mann kein Geld zur Seite schafft?

Ute

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 13:41 Uhr

ja bin ich. Mein Mann arbeitet nachts, er hat gar keine Zeit tagsüber die Bank zu besuchen...er schläft bis 17.00h.
Zudem verlässt mein Mann nie das Haus, es sei denn, er muss arbeiten....

Also, ich weiss, er schafft nix zur Seite.....zumal ich die Finanzen hier mache...da wär er ja schön blöd...da ich immer die Kontoauszüge hole.

Trotzdem danke für deine Antwort!!

Beitrag von ppg 06.11.10 - 13:57 Uhr

Mein Mann arbeitet nachts, er hat gar keine Zeit tagsüber die Bank zu besuchen...er schläft bis 17.00h.

Ich vergaß hinzuzufügen, das diese Bank eine Onlinebank ist und über gewisse Blödheiten von Männern sage ich an dieser Stelle nix.... #schein

ute

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 14:05 Uhr

Mann, du musst ja echt schlechte Erfahrungen gemacht haben.....Aber glaube mir, in diese Richtung geht es hier nicht!! ;-)

Beitrag von ppg 06.11.10 - 14:41 Uhr

Nööö, keine schlechten Erfahrungen *grins*

Du hast gefragt, ich hab geantwortet.

Laß zurückbuchen und schau was kommt. Aber Wirecard an sich ist seriös

Schönes Wochende

ute

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 15:44 Uhr

ja, danke für deine Antwort und auch Dir ein schönes Wochenende!

LG

Beitrag von windsbraut69 07.11.10 - 07:43 Uhr

"ja bin ich. Mein Mann arbeitet nachts, er hat gar keine Zeit tagsüber die Bank zu besuchen...er schläft bis 17.00h.
Zudem verlässt mein Mann nie das Haus, es sei denn, er muss arbeiten.... "

#kratz

Beitrag von ramona_27 07.11.10 - 09:15 Uhr

was #kratz ??

Beitrag von windsbraut69 07.11.10 - 16:30 Uhr

Ja, das, was ich zitiert habe.
Er verläßt das Haus nie, hat keine Zeit, zur Bank zu gehen....
Das finde ich eigenartig....

Beitrag von ramona_27 07.11.10 - 16:44 Uhr

Mein Mann IST eigenartig!!!!

#rofl

Beitrag von mamavonyannick 06.11.10 - 13:46 Uhr

"Bist Du wirklich ganz sicher, das dein Mann kein Geld zur Seite schafft?"#kratz

Beitrag von elofant 06.11.10 - 13:55 Uhr

Wenn Du Online-Banking hast, kannst Du Dir den Weg zur Bank sparen.
Buche den Betrag einfach zurück und warte bis sich der Empfänger bei Dir meldet.
Wenn es rechtens war, dass der Betrag abgebucht wurde, kannst Du den dann wieder an den Empfänger überweisen. Wenn sich niemand meldet, dann weißt Du, dass es ein fauler Versuch war, an Geld ran zu kommen... Und damit kannste dann zur Polizei gehen.

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 13:56 Uhr

Danke!

LG
Mona

Beitrag von windsbraut69 07.11.10 - 07:45 Uhr

Sie schreibt oben, dass es möglich ist, dass sie in einem Geschäft diesen Betrag mit der Karte gezahlt hat.
Ist es nicht sinnvoller, erst mal in Ruhe nachzudenken, ob das wirklich so ist und wo das gewesen sein könnte, bevor man unbegründet Geld zurückbucht?

Lg

Beitrag von ramona_27 07.11.10 - 09:17 Uhr

hab ich ja schon......da ich ein Haushaltsbuch führe, weiss ich, das ich es nicht ausgegeben habe. Habe nochmal extra nachgeschaut.

LG

Beitrag von windsbraut69 07.11.10 - 16:32 Uhr

Dein Mann auch nicht?
Irgendeine Internetbestellung vielleicht oder ein Abo, ne Versicherung?

Gruß,

W

Beitrag von ramona_27 07.11.10 - 16:36 Uhr

Nein.

Danke für dein Bemühen. #blume

Beitrag von picaza 06.11.10 - 16:16 Uhr

Hallo

jetzt mal unabhängig davon, ob Du die "Wirecard AG" nun kennst oder nicht, Du müsstest Dich doch erinnern können, ob Du irgendwo für 90,85€ eingekauft hast?

LG

Beitrag von ramona_27 06.11.10 - 20:42 Uhr

Nein, eben nicht.... Ich bin mir sicher, das ich nicht soviel irgendwo bezahlt habe! Ich habe nämlich am 2. des Monats 400Euro abgeholt und alle Einkäufe bar bezahlt....

LG