Schuleinführung - HILFE

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von gina_cat 06.11.10 - 14:18 Uhr

Was habt ihr gemacht?
Wie habt ihr gefeiert?
Dekoriert?
Wieviele Gäste?
Wen habt ihr eingeladen?
Was hat alles gekostet?


DANKE gina



P.S. wir leben im Osten und da wird sowas groß gefeiert #schwitz

Beitrag von tine258 06.11.10 - 14:58 Uhr

Hallo,

wir wohnen ganz im Süden, und hier wird eigentlich nicht groß gefeiert - es gibt den ökumenischen Schuleingangsgottesdienst, dann werden die Kinder auf die Klassen verteilt, haben ihre erste Schulstunde und das war's dann.

Meine Einschulung damals verlief an nem Wochentag ganz unspektakulär, damals sind kaum Väter mit, die mussten arbeiten.

Bei meinem Sohn war die EInschulung an einem Samstag. Und so haben wir nach Gottesdienst und Schulstunde die Großeltern und die Patentante (Patenonkel war mit der Familie im Urlaub, war aber nicth so schlimm) noch zum Essen eingeladen und haben die kleine "Feier" nachmittags ausklingen lassen. So hatte mein Sohn Zeit "anzukommen" und der Tag wurde entsprechend gewürdigt, alle haben den Schulranzen bewundert und die Zuckertüte usw. Es war für ihn und auch für uns einfach wichtig.
Aber wir waren mit der wirklich einfachen Feier schon fast Exoten hier :-p, aber beim Kleinen werden wir es genauso machen. Man wird ja nur einmal eingeschult.

Ich weiß daß in anderen Regionen groß gefeiert wird.

Ich würde einladen:
Großeltern, Paten falls es die gibt bzw. Onkel/Tanten, evtl auch Freunde sofern sie nicht am selben Tag eingeschult werden.
Feier: Je nach Uhrzeit Essen gehen, zuhause Essen vorbereiten (lassen), Hilfe durch Verwandte evtl. Nachmittags Kaffee/Kuchen. KOmmt auch auf die Wohnung und die Anzahl der Gäste an.

Na ja, sehr hilfreich war das nun nicht...
Aber mach Dir nicht so viele Gedanken, wie Du siehst wird dieser Tag anderswo leider fast gar nicht gewürdigt, insofern ist jede Feier schon mal gut !

Grüße
Tine

Beitrag von leopoldina1971 07.11.10 - 12:17 Uhr

<<wir wohnen ganz im Süden, und hier wird eigentlich nicht groß gefeiert - es gibt den ökumenischen Schuleingangsgottesdienst, dann werden die Kinder auf die Klassen verteilt, haben ihre erste Schulstunde und das war's dann.>>


Ja, das wundert mich schon Jahre.#gruebel
Es ist doch tatsächlich der Beginn eines neuen Lebensabschnittes; der doch entsprechend gewürdigt werden sollte!? Ja, der Kommunion/Konfirmation wird in den alten Bundesländern die eigentliche Beachtung geschenkt (wir feiern Kommunion/Konfirmation hier ja zusätzlich) Aber was machen die konfessionslosen Eltern? Die gehen ziemlich leer aus?#gruebel
Mein Mann kommt ebenfalls aus den alten Bundesländern und musste sich auch erst an den Gedanken gewöhnen, dass ich/wir die Einschulung entsprechend würdigen wollen, indem wir halt dieses wichtige Ereignis entsprechend feiern.

LG#winke

Beitrag von leopoldina1971 06.11.10 - 15:30 Uhr

- nach der Schulfeierzeremonie Spaziergang; anschließend Mittagessen im Restaurant und Kaffeetrinken auf dortiger Terassse (Wetter war Gott sei Dank herrlich); abschließend Bootsfahrt auf heimischem Fluss (Highlight für alle); für die Kinder hatte ich Spiele mitgenommen

- Deko: hatte selbst weiße große Tafeltücher mitgenommen; darauf in der Mitte des langen Tisches von einem Ende zum anderen ein schmales rotes Seidenband; darauf standen Kerzen; als weitere Deko hatte ich auf den Tisch die kleinen Minizuckertüten in sämtlichen Farben verteilt

- Gäste: ca. 15 Personen (davon 5 Kinder); wir wollten lieber im kleinen Kreis feiern (engste Verwandte; engste Freunde; und nur die, die auch einen Bezug zu unserem Sohn haben)

- Kostenfaktor: ca. 600,00 €

- Stressfaktor: hoch#schwitz

- Tipp: einige Freundinnen von mir hatten es als reine Kinderfeier deklariert und somit nur Kinder eingeladen; andere haben eine Gartenparty veranstaltet

- Fazit: es war eine sehr schöne Feier; dem Sohnemann hat´s gefallen; das ist ja die Hauptsache#huepf


LG#winke



Beitrag von loonis 06.11.10 - 16:30 Uhr




Wir kommen eigentl. aus Meck/Pomm ,wohnen aber schon lange in HH ...

Da in HH die Einschulungen immer unter der Wo stattfinden ,konnte
kaum Jemand zur Einschulung kommen,da alle schulpfl. Kifds haben u.
keine Ferien mehr waren...

Die Omi ist 300 km angereist...

Wir haben am Vortag einen Ganztagsausflug in den Serengetipark gemacht,
das hat Luca sich gewünscht...es war klasse.

Am Einschulungstag selbst sind wir nach der Feier in d.Schule nett essen
gegangen ,abends haben wir gegrillt...

Es waren 2 gelungene Tage,Kind war begeistert...

LG Kerstin

Beitrag von annek1981 07.11.10 - 07:06 Uhr

Hallo,

wir sind auch aus dem Osten ;-)
wir werden nach der Einschulung im Hotel brunchen gehen, geplant sind 21 Personen (5 Kinder und 16 Erwachsene). Einladen werden wir unsere Eltern, unsere Geschwister, unsere Großeltern sowie meine Patentante. Was wir nach dem brunchen machen, wissen wir noch nicht. Wir mussten jetzt nur erstmal das Mittag buchen, da genau an dem Wochenende hier auch die Hanse Sail ist. Kosten fürs Brunch sind 25,99 Euro pro Erwachsenen.

LG Anne

P.S. Am Einschulungstag haben dann auch noch mein Mann & seine Mutter Geburtstag, irgendwie total blöd ...

Beitrag von smeedy 07.11.10 - 11:43 Uhr

Wir kommen auch aus dem Osten ;-)

Nach der Feierstunde in der Schule haben wir zum Kaffee und Abendessen eingeladen. Wir waren ca. 35 Personen, davon 11 Kinder #schwitz. Wir haben hier im Ort einen Raum gemietet, weil ich die Leute ja zu Hause gar nicht untergebracht hätte. Dort haben wir die Tische mit pinken Kerzen und kleinen mit Gummibärchen gefüllten Zuckertüten dekoriert #pro.

Zwischen den Mahlzeiten haben wir die Zuckertüten und Geschenke geöffnet und alles angeschaut, meine Tochter ist ja neugierig gewesen, was da alles drin war :-p. Die Kinder waren zwischendurch auch ein Stückchen spazieren, haben getanzt und dort im Hof gespielt. Wir hatten auch Gastkinderzuckertüten gemacht. Darüber haben sich alle sehr gefreut und haben sich nicht gleich auf Julias Sachen gestürzt.

Der Kostenfaktor war schon ganz schön hoch. Die gesamten Kosten was die Einschulung angeht:
- Ranzen-Set 142 €
- alles andere an Schulzeug inkl. Schulbücher und Hefte ca. 150 €
- Raummiete 64 €
- Essen (Kuchen, Partyservice) & Getränke ca. 400 €

Der Stressfaktor war bei uns auch relativ hoch - schon alleine bei 11 Kindern, die da waren. Aber mit Hilfe vieler Freunde ging das alles ganz toll. Unsere Freunde haben z.B. viele Kuchen gebacken, eine hat Julia die Haare ganz toll gemacht und während der Feierstunde auf unseren kleinen aufgepasst usw.

Alles in allem war es eine wunderschöne Feier, die Julia niemals vergessen wird #verliebt. Und schon alleine dafür hat sich die ganze Mühe gelohnt :-).

LG smeedy mit Julia (6) & Chris (2)