...wir sind hier so einsam, geht es wen ähnlich?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von tunez 06.11.10 - 15:09 Uhr

Hallo,

wohnt Ihr auch so alleine, gibt es Leute denen es ähnlich geht?

Wir leben hier seit jetzt bald 5 Jahren, man kann sagen wir fühlen uns wohl! Aber, ja nun das grosse ABER.....-wir sind hier alleine, d.h. wir haben keine Familie, keine Bekannten, Verwandten, ...hier. Ok, mein Bruder hat hier jetzt auch lange gewohnt in dieser Stadt, aber er wird noch diesen Monat wegziehen.
Dann siehts ganz mager aus.

Ich weiss, Freunde sind wichtig, aber wenn man keine oder nur sehr wenige hat (die dann auch noch weiter weg wohnen also auch nicht vor Ort)!?
Ich muss ehrlich zugeben, ich habe keinen Ansporn neue Freunde zu finden. Das Kennenlernen usw., ja gut, mag ja vielleicht auch nett sein aber es ist ein Unterschied zu langjährigen Freunden!
Noch dazu dauert es eben seine Zeit, bis man sich gut kennt und vertrauen kann. Das kommt ja nicht mal eben so, von heute auf morgen.

Wisst Ihr, meine Familie wohnt 300 km weit weg, die meines Mannes 600 km. Wir sind irgendwie quasi in der Mitte.
Und da mein Mann nicht so gut mit dem Mann meiner Mutter umgehen kann, ihn schlichtweg nicht mag und ich auch (sind uns da ziemlich einig), haben wir des öfteren schon überlegt, ob wir nicht in die Stadt 600 km weit weg zu ziehen, wo auch ein grosser Teil seiner Familie lebt. (Bruder mit Familie, die Schwester mit Familie, ....viele viele Freunde und Bekannte).

Wir würden dann im nächsten Jahr, etwa im Sommer, umziehen wollen.

Ich werde hier echt noch bekloppt, wisst Ihr, ich habe hier keine oder nur sehr wenig soziale Kontakte! Wir sind hier so einsam!
Ok, mal kommt die Freundin meiner Tochter (5) zum Spielen, oder sie geht da hin, ... mehr aber im weitestem Sinne auch nicht!

Geht es vielleicht jemanden ähnlich, was habt Ihr gemacht oder wie arrangiert Ihr Euch?

Macht es wirklich Sinn, extra hauptsächlich wegen der Familie, umzuziehen?
Beruflich gesehen wäre das kein Problem....

Danke und VG
!!

Beitrag von gruener_urmel 06.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo tunez

>>Macht es wirklich Sinn, extra hauptsächlich wegen der Familie, umzuziehen? <<

Das kann ich dir nicht beantworten, mein sohn lebt von uns aus gesehen 2500km entfernt . telefonieren einmal in der woche und sehen uns 2mal im jahr

fuer beide seiten steht fest, das er aus beruflichen gruenden nicht her ziehen moechte (hat in D eine festanstellung) und wir aus sozialen gruenden nicht zurueck moechten unsere kinder sind mehr spanisch als deutsch !

wir haben vor 10 jahren alles zurueck gelassen , freunde usw.
klar haben wir mit denen noch kontackt aber nicht mehr so oft wie damals

unser grund hierher zu kommen war, als mein schwiegervater in sterben lag, und sie eine ferienvermietung hatten, das schwiegermutter dies nicht alleine weiter schafft

haben erst bei ihr gewohnt, und uns beruflich dann u.a geaendert, da ferienfermietung ja nicht immer ist

somit sind wir 180km jetzt enfernt !(von der schwiegermutter)

und leiten die ferienvermietung jetzt von hier aus

und obwohl wir die oma (schwiegermutter) 170km entfernt haben, sehen wir uns nur noch zu weihnachten.

da sie nach den tot ihres mannes neue aufgaben/freunde gefunden hat

auch wir mussten ohne bekanntenkreis neu anfangen, aber glaube mir es geht, und wir sind absolut sozial integriert

man muss nur wollen, und auch die mut haben auf menschen zuzugehen

heute nach so langer zeit, sagen wir uns , deutschland nie wieder

und glaube mir mein alter freundeskreis hat mir so gefehlt, sowie der gewohnte deutsche tagesablauf, das ich nach 3 monaten die koffer packen wollte #cool

saludo

Beitrag von schnitte19840 06.11.10 - 16:28 Uhr

Mir geht es genauso.

Ich/Wir sind zwar nur 30 Km weiter weg gezogen und haben trotzdem niemand.:-(
Die drei Frauen die ich hier hab kann man voll vergessen,habe ein Kind müssen nicht arbeiten und haben trotzdem nie Zeit.

Das mit dem umziehen ist halt immer so ne Sache.

Eine bekannte ist auch zurück in Ihre alte heimart weil sie dachte dort wäre es besser Arbeit Familie usw. und jetzt sagte sie heute sie kommen wieder.

#winke

PS wo wohnst du denn?

Beitrag von sany1978 06.11.10 - 20:02 Uhr

Hallo

Wollte dir grad ne PN schreiben, ging aber leider net :-(

Hab gesehen, dass deine PLZ mit 7.... beginnt, meine auch ;-).

Würde mich über Antwort freuen

LG Sany

Beitrag von sandra7.12.75 06.11.10 - 17:05 Uhr

Hallo

Nein,wir würden nicht wegen der Familie wieder umziehen.Mein Mann ist Landesbeamter und er müßte sonst jede Woche pendeln und ich wäre trotz Familie mit fast 5 Kindern alleine.

Wir haben gute 3 jahre gebraucht um uns einen guten Freundeskreis aufzubauen.Mittlerweile leben wir schon über 9 jahre hier und bereue nichts.

Wir haben in der alten Heimat auch kaum Kontakt und müßten den erstmal wieder suchen.

Nein ich würde Heimweh bekommen.Wir bleiben hier.Heute ist mal ein Tag wo keiner kommt und das ist auch gut so.Geh jetzt endlich mal den Keller #putz,der hat es nötig und im Anschluss leg ich mich in die Wanne.

lg

Beitrag von nobility 06.11.10 - 17:06 Uhr

Sei doch froh. Wer keine Freunde hat wird nicht enttäuscht werden. Das hat doch auch viel Gutes. Hingegen bei Feinden weißt du genau was du hast.

Beitrag von chili-pepper 06.11.10 - 17:52 Uhr

Hallo,

ein Teil meiner Familie lebt in Spanien, der Rest mind. 360 km entfernt.
Links und rechts von uns wissen wir, wer unsere Nachbarn sind und fertig.
Was nicht bedeutet, dass wir im Sommer zusammen grillen oder so, nene.
Unterm Strich sind wir hier auch alleine.
Aber es fehlt mir nichts.
Will ich meine Ruhe, sind wir zuhause.
Will ich meine Freunde sehen, kommen sie zu uns oder wir zu ihnen.
Und will ich meine Familie sehen, fahre oder fliege ich halt hin.
Ich möchte (aus diesen Gründen) nicht hier weg.

Grüssle

Beitrag von tritratrullalala 06.11.10 - 20:13 Uhr

Ich verstehe dich nicht: Du jammerst über deine Einsamkeit, sagst dann aber im gleichen Atemzug, dass du keinen Ansporn hast, neue Freunde zu finden. ABer wenn du deinen Hintern nicht hochbekommst, kann da auch nichts passieren.

Es ist sicher nicht mehr so einfach wie früher, Freunde zu finden, wenn man erwachsen ist, etabliert, in einer Beziehung usw. Aber natürlich kann man auch noch gut und enge Freunde finden. Ich gebe zu, dass ich die meisten meiner Freunde im Studium kennen gelernt habe und auch schon lange kenne. ABer es sind auch noch neue, und wirklich nahe Freunde dazu gekommen - über die Arbeit, über den Sportverein, über andere Hobbys.

ABer wenn du zuhause hocken bleibst und meinst, dass das eh nichts werden kann, dann wird das auch nichts.

Lg,
Trulli