Eierstock entfernen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von stego 06.11.10 - 15:58 Uhr

Hallo

Ich hätte da eine Frage und hoffe zugleich, dass ich hier Rat bekomme. Ich hatte letztes Jahr eine Notop, da ich ganz viele Zysten am Eierstock hatte. Op ist gut verlaufen, hat alles gepasst. Im August diesen Jahres hatte ich wieder das selbe Problem, aber ohne Op. Jetzt habe ich erfahren, dass meine kleinste Zyste 5,5 cm groß ist und da aber noch einege sind. Nun meine Frage, was sind die Nachteile, wenn ich mir einen E.stock entfernen lasse?
Danke für jede Antwort
stego#winke

Beitrag von kleinehexe1606 06.11.10 - 16:25 Uhr

Ich habe mit 17 Jahren einen Eierstock entfernt bekommen, Nachteile hat es keine, sofern der andere zu 100% intakt ist. Ich habe problemlos meine 2 Kids bekommen, ohne lange warterei

Beitrag von morjachka 06.11.10 - 17:52 Uhr

Hallo!

Ich habe danach eine grosse Zyste im anderen Eierstock bekommen.
Informiere dich besser nach einer geeigneten Hormontherapie, denn Zysten kommen gerne wieder.

Beitrag von br0211 06.11.10 - 19:11 Uhr

Hallo,

Nachteile gibt es keine, der verbleibende Eierstock übernimmt die Funktionen.:-)

LG und Alles Gute

Michi

Beitrag von kleinemaus873 06.11.10 - 22:08 Uhr

hallo


Mit wurde mit 16 die eine hälfte entnommen und von dem anderen auch ein bisschen...Die Zyste damals war Tennisball groß und eingeblutet... Ich habe trotzdem vor 20monaten einen sohn bekommen :-)


Nachteile entstehen soweit der andere 100% arbeitet keine...


lg kleinemaus