zum vierten mal schwanger...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von selinara 06.11.10 - 16:57 Uhr

hi,
sitze hier und stöbere in euren diskussionen während mein jüngster sohn auf meinem arm schläft....
#wolke habe schon seit tagen das gefühl schwanger zu sein und vergeblich auf meine periode gewartet....
mein mann und ich haben uns vor 1 1/2 monaten, nach langer kriese, wieder aufgrappelt und wollen es noch mal mit einander versuchen- ich habe einen termin bei meiner fa gemacht um mir eine hormonspieralle setzen zu lassen, der währe in 2 wochen.
Heute morgen hab ich dann den test gemacht eindeutiger ging es wohl kaum ich verstehe manchmal die welt nicht.... es währe mein 4tes kind, mein jüngster ist erst 15 monate.... ich wollte damals keine sterilisation weil ich mich mit 34 einfach noch zu jung fühle um zu sagen "das wars"-
leider habe ich auch nicht das glück den perfeckten mann zu haben er unterschtützt mich kaum und ist auch jetzt total dagegen, kein platz, kein geld und eh sind 3 kinder ja eigentlich schon 1 zu viel...
bin so verzweifelt, egal was ich tuhe habe ich den eindruck es ist falsch....
denn ich weis ja was ich bekomme, habe 3 wilde, anstrengend und soooo wundervolle kids... was denkt ihr?
sind 4 eins zuviel, belaste ich die anderen 3 wenn ich mich dafür entscheide, hab schon oft das gefühl am ende meiner kraft zu sein!

danke schon mal fürs frust raus lassen.... #schwanger

Beitrag von niki2007 06.11.10 - 18:22 Uhr

#liebdrueck
Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur #schwangerschaft!!!!
Ich denke du kriegst das hin!!!!!
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe das du für dich die richtige Entscheidung triffst!!!!


#liebdrueck#herzlich

Beitrag von engelchen100 06.11.10 - 18:33 Uhr

Hallo meine Liebe!

Erstmal "Kopf hoch" und lass dich mal #liebdrueck

Erst einmal zu deinem Mann. Welcher Mann ist schon perfekt? Den gibt es wahrscheinlich nicht. Immerhin wollt ihr es miteinander nochmal versuchen, also denke ich mal, liegt euch schon noch was aneinander.
Das er das Kind nicht will, ja das ist natürlich nicht gut, denn ein Kind sollte von beiden gewollt sein. Viel kannst du mit ihm ja nochmal reden und fragen warum er dagegen ist. Das mit dem Platz finde ich zweitrangig, Kinder stört es nicht zusammen zu sein, also im Zimmer, so lange sie noch klein sind.
Das mit dem Geld ist natürlich eine Grundvoraussetzung. Hast du viel.Omas und Opas oder liebe Bekannte, die dich bei der Knderbetreuung etwas unterstützen können, damit d viel. nicht all zu lange zu Hause bleiben musst?

An deiner Stelle würde ich mich auch erkundigen ob es für euch viel. noch irgendwelche Zuschüsse gibt.

Ja und wegen deinen 3 Kindern, da brauchst du dir keine Gedanken machen. Warum solltest du sie mit einem Baby belasten. Für die Kinder ist es toll mit Geschwisterchen aufzuwachsen.

Was ich denke, kann ich dir sagen. Bekommt euer Baby, denn was macht ein 4.Kind noch so einen großen Unterschied? Und ja es wird sicher auch anstengend, so wie deine anderen 3, aber wieder ein wundervolles kleines Geschöpf, dein oder euer wundervolles Kind.

Was ich dir raten soll? Raten kann ich dir nichts, denn das musst du trotzdem alleine entscheiden.
Ich denke nur, alleine wenn man sich so viele Gedanken dazu macht und auch schreibt das du glaubst jede Entscheidung sei falsch, du es von deinem Herzen aus bekommen willst und nur Angst davor hast, es auch zu schaffen.

Wenn du dich gegen das Baby entscheidest, dann könntest du es einmal sehr stark bereuen. Und wenn du dich für dein Baby entscheidest, denke ich kaum, dass du einmal sagen wirst oder es dir denkst, warum habe ich dieses ( anstrengende aber wundervolle) Kind bekommen.

Überlege und sprich mit deinem Mann und hör auf dein Herz, dann wird es die richtige Entscheidung sein!

Ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute, viel Kraft und Zuversicht und du wirst sehen, alles wird gut und einmal wirst du darüber lächeln.

Beitrag von sunnysunny 06.11.10 - 20:58 Uhr

#herzlich glückwunsch zur #schwangerschaft.
Das ist allein deine Entscheidung aber ich würde behalten.

Jedes Baby hat ein Reht aufs Leben.
Es gibt so viele die sich Kinder wünschen und keine bekommen können.

Du hast ja sicherlich noch paar Wochen Zeit zum überlegen, oder?

Alles gute

Beitrag von amalka. 06.11.10 - 23:40 Uhr

Mädel, mädel...

Jedes Baby hat ein Reht aufs Leben.
Es gibt so viele die sich Kinder wünschen und keine bekommen können.


du bist süße 20 jahre alt, du hast ein Kind, was grade 7 monate alt ist und du willst jemandem die Geschichte erzählen...Mit 7 monaten sind die Kids noch toll und süß...erlebe mehr bitte, bevor du so einen Unsinn hier schreibst...es geht nicht um dich aber um sie..

soll sie sich noch schuldig fühlenm, dass sie auf diese Art und weise ss geworden ist ?

Beitrag von salida-del-sol 06.11.10 - 21:07 Uhr

Hallo, liebe Selinara,
es ist gut, dass Du hier über Deinen Frust sprichst, denn dazu ist das Forum ja da. Und wir Frauen brauchen nichts nötiger als den Austausch.
Du hast 3 wilde, anstrengede und so wundervolle Kids, warum sollte dies beim 4. Kind anders sein.
Mache Dir keine Gedanken um die anderen 3 Kinder. Denn für Kinder gibt es nichts schöneres, als viele Geschwister zu haben. Dies sind Beziehungen, die bleiben in der Zukunft. Und Mutterliebe ist etwas erstaunliches. Egal in wieviel Stücke man sie zerschneidet, es wird dadurch kein Stück kleiner.
Dass Du mit Deinen 3 Kindern manchmal ans Ende Deiner Kraft kommst ist logisch. Denn Du leistest Tag für Tag unendliches, gerade auch wenn Du wenig Unterstützung von Deinem Mann hast. Aber trotzdem ist kein Kind eines zuviel. Denn eine Abtreibung könnte für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, diese aufzuarbeiten könnte Dir mehr Kraft kosten, als das 4. Kind aufzuziehen. Deinem Mann wäre auch nicht geholfen 3 Kinder zu haben, und dafür eine angeschlagene Frau.
Wegen der Finanzen gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle bis Du alles hast was Du brauchst, den die Möglichkeiten und Motivationen können sehr unterschiedlich sein.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von selinara 06.11.10 - 22:36 Uhr

...ich bin neu und hoffe das euch jetzt auch alle diese Antwort erreicht #kratz....
Es fühlt sich gut an wenn man gehört wird...#liebdrueck
Mein Mann ist ein totaler Ego, er sieht nur sich und seine Bedürfnisse....
Ich denke nur nach dieser schon besagten Krise ist es nun natürlich nicht hilfreich wenn ich über seinen Kopf hinweg dann noch dieses Kind bekomme...
Was uns verbindet sind eben unser 3 anderen Kinder und ein noch nicht bezahltes Haus, was uns bei einer Trennung eben beide Finanziell ruiniert....
ich denke das er das 4rte Kind, sollte er bei uns bleiben, eventuell nicht Akzeptiert, das Problem hatte ich schon bei unserem zweiten, da Tristan, ihm im Gegensatz zu unsere Grossen, überhaupt nicht ähnelt....
Es ist zwar schon besser geworden aber Tristan leidet noch immer unter der "Missachtung" und ich habe meine liebe Mühe Ihn immer aufs neue zu Stärken...
Manchmal denke ich es währe vielleicht das beste ich trenne mich und gehe mit den Kindern zurück zu meinen Eltern, zumindest in deren Nähe...
Schön zu wissen das es Leute Gibt die einem zuhören auch wenn sie gar keine Verpflichtung dazu haben!
Ich weis zwar immer noch nicht was ich tuen werde aber ich bin gestärkt weil ich hier noch andere ähnliche Fälle entdeckt habe die auch Ihren Weg gefunden haben!....#winke

Beitrag von amalka. 06.11.10 - 23:48 Uhr

ganz ehrlich Selinara, ich bin wikrlich positiv schockier darüber, was du jetzt geschrieben hast...dein erster Beitrag klang noch nach...ich finde nicht einmal das Wort dazu...

Hier schreibt eine Frau, die in einer wirklich schlechten Situation ist, die aber zwei und zwei zusammenzählen kann.

von mir großen Respekt..

du hast eine agnz blöde Entscheidung zu treffen. Machst du ein Kind weg, weil du die Erfashrung mit Tristan gemacht hast..kannst du dir aber dann in die augen schauen, dass du dann noch mit diesem Menschen zusammen lebst ?

Machst du eine Etnscheidung fürs Kind und was heißt es für eure Beziehung ?

Einen unedlichen Respekt, dass du als erwachsene Frau in so einer bekloppten Situation in der Lage bist, mehrere Facetten eine Entscheidung zu sehen..

Wie würde es sich anfühlen, alleinerziehend mit 4 Kids ?

Du steckst in einem Schlammasel. Hol dir bitte Hilfe, gehe bitte zu jemandem, der dir zuhören kann, der dir professionell helfen kann, damit du vllt auch Sachen klarer siehst.

Egal wie du dich am Ende entscheidest, ein #klee für diese Entscheidung!!! Wäre nett, wenn du hier weiterschreiben könntest, falls es dir gut tut...

Beitrag von selinara 07.11.10 - 09:34 Uhr

Liebe Amelka,
danke für deine Ermunterten Worte...
das ich immer klarer sehen kann verdanke ich zu einem grossen Teil den Frauen/ Männern hier #huepf.... Gestern morgen hatte ich das gefühl ich bin die einzige Frau auf der Welt die ungewollt und auch noch zum 4ten mal Schwanger wird- ich verdanke es dem Forum das ich jetzt schon viel klarer sehen kann!
Ich denke das ich das Kind bekommen werde, eine Therapie beginne...
Natürlich habe ich grosse Angst davor mit 4 Kindern allein zu sein #zitter, auch das mein Mann mich verlässt, so grotesk sich das anhört... aber mein Leben würde sich Komplett ändern obwohl ich mich um die Kids fast ganz alleine kümmere....
Wenn mein Mann mir eins gezeigt hat ist es das man immer alleine ist und sich- abgesehen von, in meinem Fall, der Familie, meine Eltern und meine Kids, auf niemanden verlassen kann.... Ich schreibe sehr gerne weiter weil es mir wirklich gut tut und Kraft gib!

Fühl dich gedrückt #winke

Beitrag von amalka. 07.11.10 - 13:32 Uhr

Es freut mich, es freut mich so sehr, dass du es dir nicht vorstellen kannst..Es ist mir am Ende so egal, ob du sagst: ja zum kind oder nein zum Kind aber du bist nicht naiv und das mit der Therapie, das freut mich umso mehr..

Das vierte Baby verdient das, Tristan verdient das! du ebenfalls!

Ja, ich glaube, dass es dir gu tut! glaube mir, ich stand vor Monaten änhlich da und man ist so unedlich schockeirt, wie vielen Frauen es ähnlich geht..jetzt wundert mich nichts mehr.

Du machst es ganz toll! und übrigens, noch mehr Respekt, dass du dich nicht hinter irgendwelchen zweinicks verstecken musst..

Oh, wenn deine Gedanken zu Taten werden, wird es mich sehr freuen!

ich freue mich auf weitere Nachrichten von dir und immer noch, EGAL wie du dich entscheidest, ich halte dir die Daumen!!!

A.

Beitrag von jucoaa 07.11.10 - 08:01 Uhr

Hallo

Wie du dich grade fühlst kann ich gut verstehen.:-(
Ich bin selber grade zum 4 mal Schwanger.
Zudem ist es beim mir ein wenig komplizierter.
Ich habe 3 Kinder aus der Ehe meines Ex Mannes.
Die Kinder sind 4,6 und 9. Seid 7 Monaten lebe ich in einer neuen Beziehung
Gut das ist zwar alles super, das passt echt zum ersten mal in meinem leben, trotzdem gibt es zweifel. Wir wohnen seid 5 Monaten zusammen und er hat 4 Kinder mitgebracht also seine älteste Tochter ist 13 die lebt bei uns und die anderen kommen alle 2 Wochen. Also eben eine richtige Patchwork Familie. Seine kleinen sind 2,7 und 8. zudem ist mein 6 Jähriger schwer Entwicklungsverzögert, weil er 3 Jahre Taub war, er ist eben unser Sorgenkind mit dem ich daurnt zu Test und Untersuchungen muß und immer haben die neue sachen,die er haben soll. Eigentlich wollte ich noch 1 sonst wäre ich ja wohl nicht Schwanger. Aber dennoch kommen Zweifel auf, wie wird das Baby sein, wie werden die anderen Kinder damit umgehen. Wir müßten umziehen, was denkt die allgemeinheit 4 Kinder von 3 Männern?????? Also wird man direkt also Asosial abgestempelt, obwohl mein zukünftiger Mann 250 Std im Monat arbeitet. Man kann es nie einem recht machen. Aber am besten ist dennoch auf sein Gefühl hören, dann tut man auch immer das richtige.Ich werde dieses Kind bekommen weil ich der Meinung bin, man wird nicht ungewollt schwanger zumin zu 98% nicht. Und ich habe ja nicht verhütet also habe ich kein recht das Kind abzutreiben, Ich werde es genau so lieben wie die anderen.....:-)

Beitrag von selinara 07.11.10 - 09:37 Uhr

Hallo eben solche Frauen wie du geben mir Mut!
Ich kann deine Sorgen und Ängste verstehen, klar sagt man gib nichts auf das gerede der anderen- aber es ist nicht leicht weg zu hörne das kenne ich schon von 3en.... Ich finde dich bewundernswert weil du den Sprung geschafft hast dich aus einer Beziehung zu lösen die nicht gut war- das schaffe ich bis jetzt noch nicht!
Ich denke mit dem richtigen Partner kann mann alles bewältigen weil man zusammen hält... Währe schön wenn wir in Kontakt bleiben könnten, fühl dich gedrückt #liebdrueck
Ich denke wir könnten uns gut austauschen

Beitrag von jucoaa 07.11.10 - 12:19 Uhr

Wie weit bist du denn jetzt?
Also ganz ehrlich, Wenn ich so direkt sein darf, Dein Kind was du unterem Herzen trägst hast du ein leben lang. Deinen Mann bzw einen Mann bekommst du immer wieder.
Zu einer Schwangerschaft gehören immer 2. Er hat das Kind ja auch schließlich gemacht oder warst du daran alleine beteiligt?;-)
Ich war auch einen Moment am hin und her überlegen.
Weil in 8 Monaten 8 Kinder zu haben#zitter aber nun es ist jetzt so
Und ich denke mir, wenn der liebe Gott das so möchte dann wird das Kind zu Welt kommen......

Beitrag von selinara 08.11.10 - 13:33 Uhr

...wie lächerlich erscheint mir da meine Situation wenn du den Alltag mit 8 Kids geregelt bekommst....
Habe ende nächster Woche den Termin bei meiner FA, denke nach meinen Rechnungen bin ich 6+2 oder 3...
Ja ich denke auch das mein Mann noch nicht sieht das auch er Verantwortung für unsere momentane Situation hat- er stellt sich so aussen vor....
Haben morgen Abend ein Date zum reden....
Mal sehn währe nicht der erste der sich umstimmen lässt!
Lg #huepf

Beitrag von bellastella 07.11.10 - 10:07 Uhr

Ich habe 4 wilde, anstrengende und wundervolle Engelchen mit kleinen Teufelshörnern im Alter von 7,4,3,1 und ich bin sehr sehr glücklich mit meiner Rasselbande...Helfen in dem Sinn tut mir mein Mann auch nicht also Haushalt, Kinder versorgen ect...er ist halt den ganzen Tag arbeiten oft auch Samstags und ist dann eher mal zum Kinder bespassen zu bewegen lol...

Andererseits sehe ich dass so dass Haushalt mit allem drum und dran MEIN Job ist und er ja SEINEN Job ausser Haus auch hat.Deshalb passt das schon!

Aber unterstützen, in SS oder Problemen oder fragen die aufkommen das tut er schon!!!Dafür sind wir ja auch Eltern und Ehepaar dass wir uns aufeinander verlassen können und auf uns zählen können...finde dass auch eine wichtige Basis...

Was will Dein Mann denn tun wenn Du das Baby austrägst?Sich trennen???
Lass Dich wenn es so sein sollte bitte auf gar keinen Fall damit unter Druck setzen...

Ich an Deiner Stelle würde das Kind bekommen....Habe schon 3 Kinder verloren und für mich wäre es KEINE Frage SS ja oder nein...

Ich wünsch Dir alles Gute!!!

LG Bella

Beitrag von selinara 08.11.10 - 13:50 Uhr

Hi,
ist schon klar das auch mein Mann natürlich seine Arbeit hat und ich dafür Haushalt und Kinder...
Dazu ist zu sagen das mein Mann keinen alttäglichen Beruf hat wo er morgens um eine bestimmte Uhrzeit geht und abends um eine bestimmte Uhrzeit wieder kommt- wenn er Arbeitet dann ist er eigentlich gar nicht zu hause, geht sehr früh kommt spät Heim oder ist gar für Wochen in einer anderen Stadt. Dafür ist er dann aber auch ab und an Wochen lang zu Hause- ich gönne ihm natürlich lange schlafen, Fussball und Hobbys wie Angeln aber ich denke auch das unsere Kinder ja zu "uns" gehören und ich habe ja auch keinen Feierabend oder freien Tag.... und wenn er dann noch meckert warum ist dies so und das so und warum ist das noch nicht gemacht dann nehme ich ihm schon mal krumm das er morgens lange schläft und dann ein bisschen Angeln geht um danach zum Fussball zufahren und Abends heim kommt und erstmal Motzt während ich daheim sitze und den ganzen Tag am wurschteln bin #aerger.... Mir würde es schon helfen wenn er alle zwei Wochen mal die Kids nehmen würde und einen Tagesausflug macht damit ich mal zu allem komme was so liegen bleibt oder mal mit ner Freundin in Kino gehen kann...
Ach was für ein Text sorry aber glaube musste einfach mal raus...

Was die SS angeht glaube ich manchmal das die Welt nicht gerecht ist kenne so viele die so gerne ein Kind hätten und keins bekommen obwohl sie es sich so wünschen und es auch verdient hätten und dann werd ich trotz Verhütung ungewollt und auch noch zum 4ten mal SS #klatsch, das ist alles andere als gerecht.... aber wie hier schon der ein oder andere geschrieben hat vielleicht ist es eben Schicksal und das lässt sich nur schwer aufhalten...

Ganz liebe grüsse #winke

Beitrag von gemababba 07.11.10 - 11:17 Uhr

Herzlichen Glückwunch zur schwangerschaft.

Ich denke du solltest auf dein herz hören schließlich mußt du dadurch egal wie du dich entschiedest und sonst niemand !

Ich habe selber 3 KInder und meine 2 Kleinsten sind 11,5 Monate auseinander aber es geht wenn man will schon !

Ich denke es hat alles seinen Grund wenn man schwanger wird dann muß es so sein und ich denke es ist ein Geschenk und man sollte es annehmen !

ich wünsche dir alles alles Gute und hoffe du entscheidest dich richtig .

LG jenny

Beitrag von seluna 07.11.10 - 16:47 Uhr

Hallo du,
bei mir ist es auch das vierte kind, völlig ungeplant und nach dem ersten Schock nun auch wirklich Willkommen.
Ich habe fast 8 Wochen gebraucht um zu sagen "Ich freu mich drauf", aber nun tu ich es.
Klar wird es nicht einfach, ich bin zudem alleinerziehend aber ich ahbe jetzt schon drei wundervolle kinder, ich habe dann halt vier wundervolle Kinder.

Wenn ich drei kinder alleine groß bekomme, bekomme ich auch noch die kleine Schwester groß... :-)



Beitrag von selinara 08.11.10 - 14:18 Uhr

Hi, wie weit bist du den?

Bin noch so 2 geteilt #schmoll, einerseits ist es schön zu wissen das da wieder etwas wunderbares in meinem Bauch heran wächst und dann kommen wieder die Momente voller angst, schaff ich das, wie werden die Kids reagieren, ist Lenn schon gross genug, wie wird das finanziell, wobei ich mich da gar nicht um die direkte Zukunft ängstige sondern um die Zeit wenn die Kinder anfangen ansprüche zu stellen, Klassenfahrten finanziert werden wollen und und und...
in ruhigen Momenten denke ich das wird alles schon seinen weg finden und das es für alles Lösungen gibt....
Aber Nachts wenn ich schlafe plagen mich Alpträume das das alles in einer Katastrophe endet... #zitter
wir werden sehen....

ganz lieb grüsse