quälender Husten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von malikino 06.11.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

mein kleiner (19 Monate) hat seit über einer Woche Husten.
KA hat Prospan verschrieben...weiss ja, daß der Saft ein bissl braucht,bis eine Wirkung eintritt. Aber bisher hat es sich kein Stück verbessert.
Er schläft kaum, hustet und würgt..und Backenzähne kommen auch noch.
Hat jemand einen Tip wie ich ihm das Wochenende erträglicher machen kann? Werde Mo nochmal zum Kinderarzt gehen.


Vielen Dank schonmal und nen schönen Abend

Beitrag von annahoj 06.11.10 - 19:05 Uhr

für die nacht hilft bei uns monapax sehr gut, der lindert den hustenreiz. ansonsten das zimmer "feucht" halten, nasse handtücher über die heizung o.ä.

thymian-myrte-balsam zum einreiben auf brust und rücken lindert auch ein wenig.

Beitrag von vaida3 06.11.10 - 19:12 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist auch so schlimm Erkältet.:-(

Tagsüber bekommt er Ambroxol Saft zum Schleimlösen ,

und Nachts Silomat zum Husten stillen , weil an schlaf so gar nicht zu

denken ist.#gaehn


Gruß Vaida#winke

Beitrag von sabine7676 06.11.10 - 20:09 Uhr

oh ja, das hatten wir auch erst. es wurde so schlimm, daß nicht mal mehr ein cortison zäpfchen half. ich hab dann doch noch das fenster gekippt (ich wusste mir keinen rat mehr, hatte alles durch) und sieh da, nach ner viertelstunde die ganze nacht keinen husten mehr.
ich hab vorher gelüftet, zwiebel reingestellt, wir haben monopax und capval versucht. hochgelagert, luftbefeuchter reingestellt - alles nichts - echt schlimm! hätt ich das mit dem fenster schon früher gemacht, hätt ich meinem kind einiges an medikamenten ersparen können. hab mich nicht getraut, dachte es ist einfach zu kalt. aber siehe da - versuchs einfach, schön warm einkuscheln, dann ist das o.k.
ach ja, prospan hat bei uns auch gar nicht geholfen. hab dann auch auf ambroxol zurückgreifen müssen.

gute besserung!

Beitrag von malikino 06.11.10 - 20:40 Uhr

Vielen Dank...habt mir schon sehr geholfen...

Liebe Grüße und nen schönen Abend euch allen..


Nadine und Maliki der jetzt schon eine halbe Std ohne Hustenanfall schläft...