Sind Urinschnelltests zuverlässig???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 17:39 Uhr

Unser Sohnemann hatte leider schon mal eine Nierenbeckenentzündung mit Verdacht auf Reflux, welcher jedoch durch eine MCU ausgeschlossen wurde. So wurde vor 4 Wochen die Dauerantibiose beendet und heute hatte er nun wieder Fieber. :-( Wir also ins KH und dort wurde dann gleich der Urin getestet, jedoch nur mit so einem Teststäbchen und der war wohl ok. Hab jetzt aber Angst, dass der Test vielleicht nicht 100%ig zuverlässig ist. Sonst geht es ihm gut, sie konnten nur eine leichte Rötung des Rachenraums erkennen und schließen auf einen Infekt, er hatte 39,8 Fieber. Wir sollen einfach weiter das Fieber senken und sonst nichts machen, hab total die Panik, dass er doch was schlimmeres hat und sie das nur übersehen :-(
Wie zuverlässig sind denn diese Stäbchen??

Beitrag von balie1705 06.11.10 - 19:15 Uhr

hallo hope!

bei uns war ein schnelltest auch mal ok, in der kultur kam dann aber leider raus, dass colibakterien im urin waren. die ärzte waren erstaunt, aber im endeffekt wars so und der krümel musste antibiotkum nehmen. besteh mit deiner vorgeschichte auf das anlegen einer kultur. dann seid ihr auf der sicheren seite.

lg, balie

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 20:02 Uhr

Ach mist :-[ ich habs schon geahnt...Jetzt schläft er, wenn er morgen noch Fieber hat, müssen wir halt nochmal ins KH, ich könnt heulen :-(

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 20:19 Uhr

Hatte eurer auch nen Reflux? MCU? Bei seiner damaligen Erkrankung kam es ja auch per Schnelltest raus und die Kultur dauert ja immer 48h oder gibt es da noch was schnelleres? Wenn er wirklich wieder eine Nierenbeckenentzündung hat, dann können wir ja keine 2 Tage auf die Auswertung der Kultur warten...Hatte eurer eine Blasenentzündung oder Nierenbeckenentzündung? Fieber?

Beitrag von balie1705 06.11.10 - 22:37 Uhr

nee. bei uns war alles ok. zumindest ergab ein ultraschall nichts auffälliges. weiß auch garnicht was mcu ist, bzw. mit reflux kenn ich mich auch nicht aus. werde demnächst aber nochmal urin einreichen und hoffe, dass der ok ist.

was schnelleres gibts glaub ich nicht. fieber auch nur 38, 6. und das vermutlich auch nur, weil er einen tag vorher die 6-fach-impfe gekriegt hat. alles sehr merkwürdig. ich frag mich immer: was wäre, wenn er nicht geimpft worden wäre. hätten wir dann den infekt nie mitgekriegt??

drück euch fest die daumen!

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 19:28 Uhr

huhu,

da kann ich dir leider auch keinen mut machen. bei uns war es auch einmal do, dass der schnelltest ok war, da die aber anscheinend nicht hundert pro sicher sind, und wir auch probleme mit den nieren haben und er vorher schon einmal einen harnwegsinfekt hatte wurde eine kultur angelegt und wir haben zur vorsicht antibiotikum bekommen. das war auch gut so den die kultur war dann nicht in ordnung. wir sind im moment auch in dauerantibiose.
sorry, aber es würde mir keine ruhe lassen und ich würde nochmal zurück gehen....


lg und alles gute für euch
bomimi mit engelchen#verliebt

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 20:16 Uhr

Hattet ihr auch mal ne MCU? Wie war der Befund?
Ach mich kotzt das total an, hätten die doch einfach gleich ne Kultur gemacht :-( aber das dauert ja auch immer 48h oder? Zumindest war das bei uns immer so, bei seiner ersten Erkrankung war es auch per Schnelltest fetsgestellt wurden.

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 20:31 Uhr

ja, die kultur dauert, deswegen haben wir vorsorglich sofort ein antibiotikum gegeben damals, was im endefekt ja der richtige weg war. mir wurde gesagt dass die bakterien sich halt sehr sehr schnell vermehren und deswegen die wartezeit zu lange gewesen wäre.
mcu hatten wir auch, es war kein reflux festzustellen, aber er hat definitiv gestaute nieren beidseitig. und halt zweimal einen harnwegsinfekt, einen weiteren wollen wir nicht riskieren deswegen halt jetzt die dauerantibiose.

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 20:39 Uhr

Hatte man die gestauten Nieren per Ultraschall erkannt? Uns hatte man nun vor 4 Wochen gesagt, er hätte wahrscheinlich keinen Defekt, es waren damals anscheinend ungünstige Umstände zusammen gekommen...und nun das, ich hab echt doll Angst, dass er doch wieder eine Entzündung hat, vor allem wenn wir jetzt echt noch die Kultur abwarten müssten :-( ich glaube nämlich nicht, dass er AB bekommt solange nicht feststeht ob er wieder eine Nierenbeckenentzündung hat und das kann ja dann noch 48h dauern :-(

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 20:50 Uhr

die gestauten nieren hat man bei uns festgestellt in der schwangerschaft durch zufall. das wurde dann immer wieder kontrolliert. die mcu wurde jetzt nach dem zweiten infekt gemacht, aber die war ja soweit in ordnung. ich kenne deine angst. ich weiss nicht wie oft ich meinem kleinen fieber gemessen habe zu der zeit nach dem ersten infekt. das hat sich jetzt zwar gut gebessert durch das antibiotikum aber bisschen panisch bin ich in der hinsicht schon noch.es hat sich auch beide male rausgestellt das es gut war das ich so besorgt war, ich war immer so schnell beim arzt das die entzündung bei beiden malen die nieren noch nicht erreicht hatte, bin immer schon bei leicht erhöhter temperatur da gewesen und durch die vorgeschichte wurde beide male gleich der urin untersucht. beim ersten mal war direkt beim schnelltest was zu sehen und beim zweiten mal erst in der kultur.

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 21:09 Uhr

Ich messe jetzt nicht mehr so oft, nur wenn ich wirklich denke er hat Fieber und heut hatte er ja dann auch 39,7 :-( Ich kann das gar nicht verstehen, dass die dann keine Kultur anlegen wollten, es ist ja gefährlich für unseren Sohn, immerhin können seine Nieren Schaden davon tragen. Ach Mensch das dauert doch jetzt alles viel zu lange, wenn wir jetzt noch 2 Tage warten müssen, um zu wissen ob alles okay ist...

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 21:21 Uhr

warst du denn jetzt nochmal im krankenhaus? vielleicht können sie dir ja auch bis zum ergebnis ein antibiotikum geben.......ich meine normal ist es natürlich auch nicht meine art einfach auf verdacht was zu geben nur unter den umständen war es mir lieber. ich möchte dir aber auch keine angst machen. wie gehts deinem sohn jetzt?

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 21:29 Uhr

Er schläft, daher werden wir wohl erst morgen Früh nochmal ins KH gehen, ich bin nur echt wütend, dass die nicht gleich eine Kultur angelegt haben! Er hatte heut den ganzen Tag starken Durst und dadurch war der Urin natürlich auch stark verdünnt, hatte da schon so meine Bedenken, dass er vielleicht zu dünn war, er war fast wasserfarben, also nur sehr schwach gelblich. Ich hoffe einfach es ist nichts und das er morgen kein Fieber mehr hat, obwohl das wohl Wunschdenken ist, so ging es mir damals bei seiner ersten Entzündung auch :-[

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 21:41 Uhr

der urin hat aber nicht komisch gerochen? kannst dich ja dann nochmal melden. ich drücke euch alle daumen. es muss ja nichts schlimmes sein....

Beitrag von hope1983de 06.11.10 - 21:55 Uhr

Ne hat er nicht, war das bei euch so?

Beitrag von bomimi 06.11.10 - 22:00 Uhr

hab mir das zumindest mal eingebildet. na ja, ich denke er schläft sich gesund :-) wenn morgen noch was ist sei hartnäckig... alles gute für euch.

Beitrag von hope1983de 07.11.10 - 15:31 Uhr

Also wir waren heut nochmal und der Urin müsste per Katheter geholt werden und da sein Fieber heut schon wieder runter war (38,5) wollten wir das erstmal nicht. Der normale Urin war wieder unauffällig, er wurde heut genauer untersucht, aber eine Kultur wurde nicht angelegt, da die Ärztin aus der Notfallaufnahme das irgendwie nicht in Auftrag geben konnte, keine Ahnung...naja morgen rufen wir unseren Nephrologen an, er hat morgen den Befund des Urins und dann wird entschieden, ob nochmal urin direkt aus der Blase entnommen werden muss. Ich hoffe nicht! Ach und seine Entzündungswerte im Blut waren minimal erhöht, die Ärztin ging aber davon aus, dass es von der Rötung im Hals kommt. Ich denk mal, eswird nicht soo schlimm sein, da ja sein Fieber heut auch schon nicht mehr so hoch ist...

Beitrag von bomimi 07.11.10 - 19:15 Uhr

ok, danke für die info, hat mich den ganzen tag beschäftigt. komisch dass die nicht einfach mal eine kultur anlegen können......:-[
na das hört sich doch schonmal besser an, drück euch die daumen dass alles gut ist.
#liebdrueck
und gute besserung für deinen schatz!