Erfahrungen mit Lumbalpunktion ?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sweetmum1989 06.11.10 - 18:11 Uhr

Also ich bin am Mittwoch wegen Sehstörungen etc ins KH gekommen. Donnerstag wurde eine LP gemacht. Danach gings mir recht gut und ich bin gestern auch nach Hause. heute morgen kam ich dann mit dem Krankenwagen wieder ins KH. Mir gings noch nie so schlecht. Ich hatte Kopfschmerzen, kann mich kaum bewegen, bin kraftlos u habe Rückenschmerzen. Nebenwirkungen der LP !
Ich bin nur noch am heulen weil ich meine 16 Monate alte Tochter so vermisse die wahrscheinlich die Welt nicht mehr versteht weil Mama gestern da war u heute wieder weg ist.
Ich bin so fertig. Hat jemand Erfahrungen damit ?
Wie lange kann das jetzt andauern ?

Beitrag von kleinemaus873 06.11.10 - 22:05 Uhr

hallo


Sowohl ich als auch mein sohn haben schon eine LP bekommen.... Mein Sohn war 11monate alt und hatte/hat keinerlei nebenwirkungen davon.. Ich hab seitdem an der stelle wo die LP war Rückenschmerzen und seitdem auch Migräne...

Es muss aber nicht sein das es bei dir auch so bleibt. Wichtig ist das du nun jetzt ruhe hast und dich entspannst.


Lg und gute besserung kleinemaus

Beitrag von celestine84 07.11.10 - 12:15 Uhr

Och mann, lass dich mal #liebdrueck

Vielleicht haben sie dir zuviel Liquor abgenommen?
Was ist denn bei der LP rausgekommen?
Weisst was ich meine :-p

Mach dir keinen Kopf, du wirst bestimmt Infusionen bekommen und nach wenigen tagen wieder daheim sein #herzlich

LG Cel #verliebt

Beitrag von sweetmum1989 07.11.10 - 18:16 Uhr

Vielen Dank !
Die bisherigen Ergebnisse sind OB , zum Glück.
Aber es ist noch nicht alles ausgewertet u das Wirbelsäulen MRT steht noch aus.
Ich bin nur froh wenn ich wieder zu Hause sein kann.
Meine Kleine war grade da u ich hätte vor Glück weinen können als ich sie sah.
Mir gings noch nie so schlecht wie gestern, ich dachte wirklich ich sterbe.

Beitrag von murkelmia 07.11.10 - 20:12 Uhr


Ich habe nach der LP 12 Tage gebraucht, bis ich mich wieder normal bewegen konnte. Die ersten 6 Tage konnte ich ausschließlich flach liegend verbringen, selbst das Aufrichten zum Trinken verursachte unerträgliche Kopfschmerzen. Ich hab mich vor Schmerz übergeben, das kannte ich bisher nur aus Büchern...

Ohne Omas als Kindermädchen wäre in dieser Zeit gar nichts gegangen, die kamen morgens um 8, haben die Kinder fertig gemacht und mitgenommen und abends wenn mein Mann von der Arbeit da war wieder gebracht. Ich hätte mich nicht um sie kümmern können.

Infusionen mit Schmerzmitteln haben gar nichts gebracht.

Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder fit bist! Und gib dich keiner Illusion hin - du könntest dich im Moment sowieso nicht um die Kleine kümmern, erstmal musst du wieder fit werden. Also lieber die Zeit im KH zum Ausruhen nutzen!

lg
murkel