Lichtpunkte beim Husten - normale Geburt möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cork 06.11.10 - 18:38 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,

ich hätte da mal eine Frage: also, besonders wenn ich huste (oder anders Druck auf den Kopf, z.B. durch längere Hockstellung ausgeübt wird), dann sehe ich manchmal so komische "Leuchtpunkte" vor meinen Augen, die, wenn ich sie fokussieren will, wie bei einem Feuerwerk, einfach "wegschweben". Ich führe es auf die Anstrengung beim Husten zurück, mache mir aber nun Sorgen, ob ich normal entbinden kann, denn unter Wehen werden doch auch die gleichen Anstrengungen auf das Gehirn ausgeübt (und sogar stärker, oder?).
Ich hatte dieses Phänomen vor der SS noch nie und es ist meine erste SS. Am Dienstag habe ich einen Termin bei meiner Hebi, aber ich bin für Eure eigenen Erfahrungen auch sehr dankbar.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten und viele Grüße
#sonne
cork

Beitrag von cassie80 06.11.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

was du beschreibst hat meiner Meinung nach eher mit dem Druck auf die Augen als mit dem Druck auf das Gehirn zu tun.
Da ich stark kurzsichtig bin musste ich in der 1.ss kurz vor ET zum Augenarzt, um die Augäpfel und die Netzhaut untersuchen zu lassen. Ob sie dem Druck standhalten, etc. Die Untersuchung wollte meine Augenärztin, der FA hatte mich gar nicht drauf hingewiesen (wusste auch nichts von meiner Kurzsichtigkeit)
Weiß nicht ob ich dir helfen konnte, aber ruf einfach mal bei einem Augenarztan und erkundige dich dort, ob deine Lichtpunkte mit den Augen zu tun haben können.

LG Cassie

Beitrag von cork 06.11.10 - 18:54 Uhr

Danke! Ich bin tatsächlich etwas kurzsichtig und werde versuchen, es so abzuklären.

LG cork

Beitrag von cassie80 06.11.10 - 19:10 Uhr

Noch zur Info.
Bei mir wäre eine normale Geburt möglich gewesen und das, obwohl ich auf beiden Augen fast -10 Dioptrien habe.
Von dem her denke ich musst du dir nocht allzu viel Sorgen machen, aber lass es vorsichtshalber abklären.
Sicher ist sicher.
LG Cassie

Beitrag von schlawienchen79 06.11.10 - 20:15 Uhr

Hört sich ganz nach Kreislauf an, hatte ich bei meiner Kleinen auch, die Geburt war aber unproblematisch und auch Wochen danach hatte ich diese Pünktchen noch manchmal aus heiterem Himmel wie es mir schien. Frag deine Hebamme dazu sie kann dich sicherlich beruhigen.