an alle Flaschenmamis

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von starlight3586 06.11.10 - 19:43 Uhr

Meine Tochter treibt mich solangsam in den Wahnsinn.
Sie ist nun fast 4Monate alt und bekommt Aptamil comfort gegen Blähungen und Verstopfung.
Sie hat bisher noch nie das getrunken was so als Altersangabe hinten steht. Nun sollte sie mittlerweile 200ml trinken, sie trinkt aber immer noch nur ihre 130ml. Bis vor einer Woche kam sie tagsüber alle zwei Std und nachts 1-2Mal. #mampf
So nun trinkt meine Maus egal ob Tags oder Nachts alle zwei Std. Mitunter kommt sie auch schon nach einer Std. Ich denke sie wird einfach nicht satt von den 130ml, aber nach 130ml geht nichts mehr bei ihr rein. Dann fängt sie an zu erzählen und hat überhaupt kein interesse mehr an der Flasche. ich kann machen was ich will. #schmoll#augen
Ich wollte nun schon auf die 1 umstellen, doch da habe ich dann wieder die Angst das sie wieder so starke Verstopfung hat :-(
Habt ihr mir einen Tipp was ich machen kann damit sie mal ein bisschen länger satt ist?
#danke

Beitrag von koerci 06.11.10 - 19:53 Uhr

Das ist mit 4 Monaten ganz normal!!
Auf der Packung stehen nur Richtwerte, das ist kein Muss.

Genauso wie auf der Miracolipackung steht, es seinen 2 Portionen...von wegen, mein Mann mampft so ne Packung alleine :-p

Wenn sie sowieso Verstopfung hat, würde ich definitiv NICHT wechseln.

LG
koerCi

Beitrag von starlight3586 06.11.10 - 19:59 Uhr

aber darf man denn solange die kinder flasche kriegen so eine "spezial nahrung " geben? hatte mal gehört man solle das nicht zu lange. wieso und weshalb weiß ich nimmer so genau...
kennst du dich damit aus?

Beitrag von koerci 07.11.10 - 13:54 Uhr

Ja, darf man!! Unsere Maus hat Aptamil Comfort bekommen bis sie 1 Jahr alt wurde. Wobei es ab Beikoststart eigentlich Quatsch ist, denn da hilft es sowieso nicht mehr so, wie es soll.

Beitrag von ann-mary 06.11.10 - 19:56 Uhr

Hi,

was auf der Rückseite der Packung steht, sind nur "Richtwerte". Heißt nicht, das jedes Kind soviel trinken MUSS !!

Meinen Sohn hatte ich damals auch schon mit 12 Wochen die 1-er Milch gegeben, da er damals auch alle 2 Stunden tags oder nachts gekommen ist. Nach Umstellung kam er alle 3 Stunden.

Das dein Baby so wenig trinkt ist nicht schlimm. Es kommt auf die Anzahl der Flaschen an und nicht wieviel es pro Flasche trinkt.

HG ann

Beitrag von berry26 06.11.10 - 19:58 Uhr

Hi,

die Aptamil Comfort ist bereits eine 1er Milch. Sie enthält bereits Stärke.

Was das Trinkverhalten angeht so ist das völlig normal. Manche Babies trinken eben etwas mehr und dafür seltener und manche wenig und dafür öfter. Lass dich von den Packungsangaben nicht verunsichern, das sind nur Richtwerte!

LG

Judith

Beitrag von starlight3586 06.11.10 - 20:02 Uhr

Oh das ist mir nun neu, aber gut zu wissen. Dann hoff ich nun einfach mal das Lara bald mehr trinken mag und wir dafür wieder ruhigere Nächte haben ;-)

Beitrag von berry26 07.11.10 - 11:52 Uhr

Schau einfach mal auf die Zusammensetzung!

Ich wünsch dir viel Glück aber glaub mir du bist damit nicht allein.;-)

Beitrag von schnucky666 06.11.10 - 20:03 Uhr

Also wenn sie so verstopfung hat is es wirklich schwierig... Würd ich glaub dann doch noch warten, denn die 1er soll ja den Verdauungstrakt noch bisschen mehr ärgern...
Sprich doch mal mit deinem Kinderarzt darüber, was er denn empfiehlt. Mitunter können die auch beruteilen ob deine kleine nich mehr satt wird.
Hast du schon mal probiert nach ca. 100ml ein Bäuerchen zu machen und ne kleine Pause? Bei noah is es auch so, das ich nach ca 70ml das bäuerchen mach und ihn wickel, weil bei ihm auch nix mehr reingeht. Ich stell die Flasche dann solang in den Flaschenwärmer, damit sie schön warm bleibt, denn wenn sie kälter wird, mag Noah sie auch nich mehr...Und danach is er wieder munter, Luft is raus und die Flasche geht auch wieder rein und er trinkt dann nochmal so 70ml.
Übrigens: Noah hatte bisher immer schlimme Blähungen und Verstopfung, da hab ich einige Tage auf die Flouoretten verzichtet. In der Zeit hat er super gepupst und Stuhlgang gehabt. Hab dann umgestellt auf Zymaflour und mit denen is es besser. Meine Kinderärztin meinte, das die Tabletten auch dafür verantwortlich sein können...

LG
Mone, mit Nico(4) und Noah (4Wochen)

Beitrag von starlight3586 06.11.10 - 20:12 Uhr

die Tage hab ich nun auch U4 da werd ich das ansprechen. Wann ich denn auch wieder auf "normale" Flaschennahrung umstellen kann bzw sollte.

wenn ich bei Lara eine Pause zum Bäuerchen mache und/oder sie wickel trinkt sie nichts mehr. Bei ihr geht es nur am Stück oder gar nicht. Wenn ich die Flasche einmal rausnehme ist es vorbei mit trinken. Dann ist wieder alles interessanter als trinken.

die Flouoretten kriegt Lara gar nicht. Hat meine große als Baby nicht vertragen und bei Lara hab ichs gleich weggelassen.
Lg
Moni mit Emma(2) und Lara (fast 4Monate)

Beitrag von mutschki 06.11.10 - 20:08 Uhr

huhu


wenn es nur um die verstopfung geht,versuch doch mal die hipp plus 1 (die rosa packung) da steht auch auf der packung,das sie zu muttermilch ähnlich weichen stühlen führen kann.

lg carolin

Beitrag von dumdi 06.11.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte auch einmal so eine Phase. Er brauchte eine Pause und hat danach noch einiges aus seinem Fläschchen getrunken. Ich habe ihn dann ein Bäuerchen machen lassen, ihn gewickelt und evtl. sogar noch ein wenig mit ihm gespielt. Nach ca. 15 min. ging es weiter.
Ein befreundeter Kinderarzt sagte mir, dass es sein kann, dass Babys mit Appetit essen und sich irgendwann ein Völlegefühl einstellt. Das ist bei uns ja auch so - besonders wenn wir schnell essen. Dann haben wir ein Sättigungsgefühl, sind aber in Wirklichkeit noch gar nicht satt. Wenn die Milch etwas "gerutscht" (sprich: verdaut) ist, kann nachgelegt werden. Dann ist auch wieder etwas Hunger da.

Vielleicht klappt es ja auch bei deiner Tochter. Viel Glück!

dumdi

Beitrag von frechemaus 07.11.10 - 23:42 Uhr

meine ist jetzt 15 wochen alt unds eit sie 5 tage alt ist, ist sie ein #flasche baby...
Leider trinkt meine auch nicht mehr als 130ml, morgens sogar nur 100ml wenn´s gut läuft.
ich habe ihr die 1 packung Aptmil Pre gegeben, sie hat aber auch verstopfung bekommen.
habe auf die 1 gewechselt und siehe da, kein problem mehr.
ich weiß auch nicht warum man nicht die 1 geben soltle, da steht doch ab der geburt und NUR für einseitige ernährung.
sie kommt damit super klar(keine bläungen,verstopfungen,bauch weh).
nur das #zitter das sie mir zu wenig isst. wenn´s gut kommt schaffe ich in 24 stunden 720 ml. alo ...
meine meinug probiers aus jedes baby ist anders
wenn sie mit der 1er immer noch verstopfung hat, nimm dir doch beim KA ein anderes produkt zum probieren.... die haben doch immer so probe-päckchen. dann musst du nich direckt die große packung kaufen.....


sry wurde bisschen lang.
LG frechemaus mit einer maus die ihre model maße nicht verlieren will :-p