Ich könnte heulen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ciocia 06.11.10 - 19:54 Uhr

Hallo,

habe nächste Woche 3 mündliche Prüfungen und irgendwie eine Lernblockade. Meine Kleine ist weg, es ist so ruhig in der Wohnung, diese Isolation seit 2 Tagen macht mich wahnsinnig. Ich dachte, ich kann hier gut lernen, aber ich lenke mich selbst ab. Vielleicht fahr ich morgen in die Bibilothek, die Uni ist allerdings 80km von mir entfernt.

Ich möchte endlich alles hinter mir haben#schwitz#schmoll

(habe auch Magenkrämpfe und schlafe schlecht)

verzweifelte Grüße

Beitrag von pieda 06.11.10 - 19:57 Uhr

Mh,
ich kann Dir leider auch nicht helfen,hab nämlich selber wahnsinnige Prüfungsangst!Das mit den Magenschmerzen kenne ich und mit dem Schlecht-Schlafen!!
ich kann dir nur den Tipp geben,lernen bis der Kopf platzt und wenn du denkst,ich hab keinen Bock mehr---NOCH WEITER lernen:-)

Viel viel Glück und ruhig bleiben,ich glaub an dich;-)

Beitrag von ciocia 06.11.10 - 20:25 Uhr

#liebdrueckDanke, muss ich wohl...

Beitrag von pieda 06.11.10 - 20:33 Uhr

Du schaffst das!!!!!

Da bin ich überzeugt von-----Also enttäusch mich nicht;-)

Viel viel Glück und hier mal schnell ein ordentliches Kraft-#paket für Dich!!!

Beitrag von ciocia 06.11.10 - 20:40 Uhr

Ich versuch´s. :-(Dazu vermisse ich noch meine Kleine, sie ist noch bis Don. beim Vater. Hab ihr schon versprochen, dass wir die Zeit nachholen werden wo ich gelernt oder gearbeitet habe.

Beitrag von pieda 06.11.10 - 20:43 Uhr

Freu Dich einfach auf deine Kleine,Du siehst sie doch bald wieder und dann unternehmt Ihr mal was richtig Schönes zusammen,trotzdem solltest Du JETZT Kraft sammeln und nicht Trübsal blasen,Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben,Donnerstag siehst du sie wieder und dann ist alles wieder schöön!Sie wird das schon verstehen,meist machen sich die Eltern mehr verrückt als die Kids;-)

Wird schon,glaubs mir!#liebdrueck

Beitrag von janie79 06.11.10 - 21:02 Uhr

Huhu,

hört sich zwar blöd an, aber sei froh, dass du deine Kleine unterbringen konntest. Ich muss mit zwei Kleinkindern lernen, das ist noch besch******.

Bei mir ist es so, dass ich nur unter absolutem Druck lernen kann,also zwei drei Tager vor der Prüfung erst wirklich effektiv. Deshalb zöger ich es immer so lange raus, bis fast gar nichts mehr geht, und dann kommt der Stoff relativ schnell in meinen Kopf rein.

Ich drück dir die Daumen! Was ist es denn für ne Prüfung? Ne wichtige, oder eine, die man zur Not wiederholen kann? Der Gedanke "najaaaaa, wenn wirklic h was schiefgeht kann ich ja nochmal" hilft mir auch immer.

Liebe Grüße
C.

Beitrag von ciocia 07.11.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

ich auch. Ich schiebe alles vor mich hin bis ich am Ende solch einen Leistungsdruck verspüre. Ja, es sind wichtige Prüfungen. Das sind die letzten mündlichen Magister-Prüfungen in drei Fachbereichen (3 Tage hintereinander#zitter)

Ich kenne Leute, die wirklich lange davor gelernt haben und trotzdem eine nicht so gute Note bekommen haben. Wenn man zu viel lernt, verliert man sich schnell in dem Stoff.


Gruß

Beitrag von janie79 07.11.10 - 11:26 Uhr

ja gibt halt immer so die typischen lerngruppen in den bibliotheken, da hab ich auch manchmal ne krise bekommen. aber am ende hatte die auch keine besseres staatsexamen als ich ;-) das beruhigt dann irgendwie.

bissl glück muss man halt auch haben, aber wenn du mündliche prüfungen hast, dann ist der stoff ja sicher auch bissl eingegrenzt und mit den profs abgesprochen oder?

beiss dich durch...., sowas will man zwar immer nicht hören, aber ich finde dann auch immer das gefühl so toll, wenn mans geschafft hat.

drei tage hintereinander ist allerdings bissl fies find ich!

sag mal bescheid, wie es lief ;)

liebe grüße
christiane