Humangenetik nach 3 FG u 1 erfolgreichen SS?Bei wem auch?Ergebnis?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sportycat 06.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo ihr!

Nach einer FG 03/2008 SSW11/12, der GEburt unserer Tochter 04/2009:-), einer FG 07/2010 SSW 7, einer FG SSW 7/8 10/2010 haben wir nun einen Termin in der Humangenetik.
Bei wem wurde da etwas festgestellt, obwohl ihr ein gesundes /gesunde KInder zwischen den FG bekommen habt?

#danke für eure Antworten!!!

sportycat #katze

Beitrag von gerals 07.11.10 - 14:34 Uhr

Hallo sportycat,
ich hatte eine FG vor und eine nach unserer Tochter und meine FÄ hat mir auch zur humangenetischen Untersuchung geraten. Der Arzt, zu dem ich gewechselt habe, meinte aber, das sein nicht notwendig und so haben wir es gelassen. Es wurde nur auf eine APC-Resistenz getestet, die ich nicht habe. Bei einer weiteren FG würde ich das aber abchecken lassen. Ich glaube, es dauert ca. 3 Wochen, bis die Ergebnisse da sind.
Ich bin gespannt, was du uns schreibst!
Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von tulpe-72 07.11.10 - 15:49 Uhr

Hallo

wir waren schon nach der ersten Fehlgeburt bei der Humangenetik, einfach weil ich darauf bestanden habe. Ich wollte,aufgrund meines Alters, dass alles abgeklärt ist.
Ergebnis war, dass wir beide keinerlei Probleme haben und einer gesunden SS nichts im Wege steht. Und es ist trotzdem wieder schiefgegangen...!
Aber ich weiß immerhin nun, dass wir es schaffen können und das macht mir Mut.
Da Du ja schon ein Kind hast, würde ich an Deine Stelle mit einem guten Ergebnis rechnen.

Viel Glück#klee

Beitrag von kati543 07.11.10 - 19:23 Uhr

Das Problem mit der Humangenetik ist, dass die nicht alles testen können. Wir waren da, als feststand, dass unsere beiden Söhne behindert/schwerbehindert sind und auch noch ähnliche Symptome zeigen. Ich hatte übrigens auch 2 FG.
Das Ergebnis der Humangenetik war, dass alles ok ist. Sowohl bei den Eltern, als auch bei den Kindern, aber man geht trotzdem von einer genetischen Aberration aus. Die Forschung ist einfach noch nicht weit genug.