Kind hat sich übergeben - Frage zur "Medikation"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sophia1979 06.11.10 - 20:16 Uhr

Hallo Ihr ,
ich habe mal eine Frage: Mein Sohn (2 1/2) hat sich eben übergeben. Er ist schon seit heute morgen krank, hat Fieber und ist total schlapp - nun weiß ich auch warum!
Kann ich ihm eine Vomex A und gleichzeitig ein Fieberzäpfchen geben?
In der Packungsbeilage steht nichts.

Bis jetzt hat er sich auch nur einmal übergeben , ich bin mir nicht sicher ob ich überhaupt Vomex geben soll?
Hat Jemand Erfahrung damit?
Vielen Dank,
Sophia

Beitrag von pieda 06.11.10 - 20:29 Uhr

Guten Abend Sophia,

also ich würde erstmal noch warten...
Vomex habe ich nur dann gegeben,wenn ich wusste es ist ein Magen und Darm Infekt.Ausserdem würde ich auch nicht beides zusammen geben.
Hat er denn Fieber?

Beitrag von sophia1979 06.11.10 - 20:37 Uhr

Hallo,
ja, er hatte vorhin 39,3, nachdem ich Bauchwickel gemacht habe ist das Fieber etwas gesunken, seit dem habe ich nicht gemessen weil er schläft.
Ich frage auch eher vorsorglich, falls er wieder hoch fiebert oder sich öfter übergibt...
Ich gehe mal davon aus, dass er Magen-Darm hat, was sollte es anderes sein?
LG,
Sophia

Beitrag von pieda 06.11.10 - 20:46 Uhr

Ja,dann tippe ich auch auf Magen und Darm!
trotzdem würde ich erst ein Zäpfchen geben und dann höchstens nach ner Std.evtl.noch Vomex!
ich wünsche gute Besserung und das er schnell wieder fit ist!!!

glg#klee

Beitrag von sabine7676 06.11.10 - 20:36 Uhr

hallo,

mit vomex kenn ich mich nicht aus. meine kleine hat sich auch mal bei fieber übergeben, nur einmal. ich hab ihr was gegen das fieber gegeben.
wenn du aber beides geben willst, dann ruf doch den notdienst oder kinderkrankenhaus an. die können die da sicher weiterhelfen!

gute besserung

Beitrag von nana141080 06.11.10 - 21:03 Uhr

Hi,

Vomex würde ich GAR NICHT geben. Der virus muß raus. Wenn du es mit Medikamenten unterdrückst, dann läufst du Gefahr das es wieder kommt oder länger andauert! Auch die Kinderärzte und das Kinderkrankenhaus haben NIE was gegeben (weder uns noch freunden oder Bekannten mit Kids). Selbst beim Rotavirus nicht!!!

Und, Fieber bis 39,5Grad kann nur helfen! Sollte er wirklich Schmerzen haben, dann kannst du ja ein Zäpfchen geben, ansonsten würde ich es echt lassen!

Alles Gute
Nana

Beitrag von simplejenny 06.11.10 - 21:22 Uhr

Guten Abend!

Ich bin ein großer Kotzer gewesen und bin es immer noch. Erbreche bei jeder Kleinigkeit und hab auch schon alles mögliche bei sowas ausprobiert. Ein Mittel was den Brechreiz unterbindet ist das Schrecklichste was es gibt. Ich fühle mich nach dem Erbrechen immer besser. Wenn ich Vomex genommen hatte, dann war mir einfach nur schlecht oder das es besser wurde.

Erbrechen ist (genau wie Durchfall) nichts was man sofort unterbinden muss. Was raus muss - muss raus.

Gute Besserung
Jenny

Beitrag von bine3002 06.11.10 - 21:25 Uhr

Ich würde auch sagen: Erszmal gar nichts unternehmen. Lass ihn schlafen und sich ausruhen. Wenn er brechen muss, dann soll er brechen. Gib ihm sofort danach etwas Wasser und überzeuge ihn, dass es wichtig ist, dass er trinkt. Und dann erstmal Schonkost. Wenn er nichts mag, dann ist das auch gut. Hauptsache er trinkt.

Beitrag von melli0327 07.11.10 - 07:07 Uhr

also ich finde es ganz schrecklich wenn Kinder leiden.
Ein Fieberzäpfchen würde ich ihm geben.
Vomex auch wenn es nicht anders geht. Aber am besten ist es
wenn du gleich zum Notdienst fährst.

Lieben Gruss

Melanie