Blues als Hochzeitstanz.

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von xewer1983 06.11.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

mein Zukünftiger und ich sind keine Tänzer, also wir können wirklich nicht tanzen.

Jetzt wollen wir den Eröffnungstanz auch nicht ausfallen lassen, also haben wir uns für einen Blues entschieden, nun habe ich bedenken das es zu langweilig wird.

Am liebsten würde ich den Tanz ganz ausfallen lassen, aber wir wissen jetzt schon das die Gäste rufen "Tanzen,Tanzen". Ich möchte ja auch den Blues tanzen, aber hab jetzt im Internet gelesen, der wäre viel zu langweilg, jetzt bin ich total unsicher.

Das Lied das wir uns ausgesucht haben, kann man sagen ist unser Lied.

Sorry für das #bla

Danke für eure Antworten

Beitrag von pieda 06.11.10 - 23:16 Uhr

Wie wäre es denn damit?da muss man auch nicht unbedingt viel zu tanzen...
ich find das ja sooooo schööön:

http://www.youtube.com/watch?v=zWGGc14lZzY

???

Beitrag von oma.2009 07.11.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

warum besucht ihr nicht vorher noch einen Crash-Kurs in einer Tanzschule?

Das bringt viel Spaß!


LG

Beitrag von dschinie82 08.11.10 - 09:36 Uhr

Hallöchen,

also wir können auch nicht tanzen und haben zu unserer Hochzeit einen Cha Cha Cha als Eröffnungstanz getanzt (zu Michael Bublé "Everything). Wir hatten vorher 1 Stunde Unterricht, haben den Grundschritt und 3 Figuren gelernt. Dies haben wir dann vor der Hochzeit immer schön geübt und dann dort getanzt. Ist super angekommen und alle fanden, dass es mal was anderes war. Also, was ich damit sagen will: Gönnt euch ne Tanzstunde. 1 Stunde reicht schon aus und mit bissel Übung wirds auch toll...

Ob der Blues zu langweilig ist, weiß ich nicht... Wenn ihr nur von einem Bein aufs andere "wackelt" dann vielleicht schon, aber muss auch nicht sein, wenns n tolle sLied istund die Gäste dann auch gleich mit tanzen.....

LG
Dschinie

Beitrag von lucccy 08.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich würde Euch auch zu einer Einzelstunde in der Tanzschule raten.

Das haben mein Mann und ich auch gemacht, obwohl wir gemeinsam schon mehrere Kurse besucht haben. In dieser Einzelstunde kann man in Ruhe "sein Lied" einstudieren und bekommt auch Tips, wie man den Eröffnungstanz nett gestalten kann (der DJ oä. kann ganz elegant die Tanzfläche verkleinern, indem er die Gäste dicht aufrücken lässt).

Gruß Lucccy