nach Kaiserschnitt - wie sieht eure Narbe aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo zusammen,

hab mal drei Fragen an alle, die einen Kaiserschnitt hatten:

1. Wie sieht eure äußere, sichtbare Narbe aus?

(von meiner Narbe sieht man - 9 Monate nach der Geburt - nur noch einen dünnen, rötlichen Strich)


2. Wo wurde geschnitten?

(meine Narbe ist z.T. knapp unterhalb der Bauchfalte und z.T. genau IN der Bauchfalte, was ich ätzend finde. Mein Bauch hängt immer ein bisschen über die Narbe und das ist echt unangenehm :-[ Außerdem beginnt die Schambehaarung unter der Narbe, so dass man sie echt gut sieht #schmoll)


3. Habt ihr Probleme bzw. wie lange hat euch die Narbe Schwierigkeiten bereitet?

(ich hatte Anfangs starke Schmerzen im Inneren. Die äußere Naht hat nie Probleme bereitet. Jetzt spüre ich die KS-Narbe v.a. nach Anstrengung (wenn ich den Maxicosi mal wieder weitere Strecken tragen musste....). Dabei tut es nur rechts weh, links habe ich keine Probleme mehr... #kratz)


Hoffe auf viele Antworten #huepf
Danke euch schon mal #blume#blume#blume

#herzlich Jomata mit Ma 8/2007 und Ta 01/2010

Beitrag von lintu 06.11.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

hatte am 06.08. meinen KS.

1. meine sieht blassrot aus und ist ein dünner Strich.
2. ca. 2cm unter Beginn der Schambehaarung. Also wenn man die wachsen lassen würde, würde man die nicht sehen.
3. Keine Schmerzen und keine Probleme. Merke davon eigentlich überhaupt nix. Gott sei Dank! Hat nur so ca. 2 Wochen nach dem KS geziept.

LG Lintu

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:32 Uhr

#danke für Deine Antwort

Du Glückliche!!! Bin ganz gelb vor Neid ;-)
Und das obwohl die Geburt noch gar nicht solange her ist #pro

Beitrag von babygirl2010 06.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo!

1: Bei mir sieht man auch nur noch nen langen roten Streifen als Narbe... (Aber ich hab so viele Schwangerschaftsstreifen bekommen, und hatte nach dem KS nochmal 2 Bauch OP`s, da is die Kaiserschnittnarbe auch schon egal #schmoll)

2: Es wurde ganz weit unten geschnitten also da wo die Schambehaarung anfängt ... (leider hängt mein Bauch auch leicht über die Narbe da ich nen RIESEN Schwangerschaftsbauch hatte und alles ausgeleihert is. :-( )

3: Anfangs hat es auch lange innen weh getan. Es hat mir an der linken Seite so gebrannt. Heute spür ich kaum was. Gelegentlich ziept die Narbe außen mal wenn die Hose reibt oder wenn ich schwer getragen habe innen.

LG Janine mit Lea 8 Monate #verliebt

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:35 Uhr

#danke für Deine Antwort

Das mit den weiteren Bauch-OPs tut mir leid. Ich jammer mal wieder auf hohem Niveau #hicks

Mein Bauch ist auch noch lange nicht so wie er vor der Geburt mal war und die Haut/Speck hängt noch ziemlich #schmoll, aber ich hab jetzt mit Fitness angefangen *hoff*

Beitrag von hardcorezicke 06.11.10 - 21:12 Uhr

meine maus kam am 20.5.. probleme hatte ich keine.. die narbe ist 2 cm unter dem schamharansatz.. aber leider noch nen bissl rot.. wird aber immer blasser

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:39 Uhr

#danke für Deine Antwort

Bis jetzt bin ich die einzige, deren Narbe fast in der Bauchfalte liegt #schmoll

Was die "Farbe" angeht, kann ich Dich beruhigen. Die verblasst immer mehr. Bei meiner Schwester ist der KS nun vier Jahre her und die Narbe ist nun hautfarben #pro

Beitrag von lulu-lieb 08.11.10 - 19:57 Uhr

Mein KS war vor 3 wochen und der schniet ist wie bei dir :-(
Hab zwar nicht so viel Bauch aber man sieht schon das meine Bauchfalte auf die Narbe hängt :-(

Sieht nicht schön aus :-(

Beitrag von lienschi 06.11.10 - 21:39 Uhr

huhu,

zu 1.:
Jetzt, 13 Monate nach dem KS, sieht man noch einen dünnen blassrötlichen Strich. Die linke Seite ist ganz flach, die rechte Seite leicht nach innen gezogen, da sich dort wohl die KS-Narbe mit der alten Leistenbruchnarbe verwachsen hst.

zu 2.:
Geschnitten wurde ca. 2 cm unter der Bauchfalte, ganz knapp über dem Schamhaaransatz. Leider ist die Narbe ziemlich breit, da die beiden alten Leistenbruchnarben mit aufgeschnitten wurden.

zu 3.:
Die ersten drei Tage hatte ich sehr starke Schmerzen (vor allem rechts) und konnten nicht aufstehen, nur am Rücken liegen. (Leichte) Schmerzmittel habe ich noch lange nach der Entlassung nehmen müssen. Nach ein paar Monaten war aber wieder alles soweit ok, nur bei Wetterumschwung zwickt es immer noch etwas.

lg, Caro

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:52 Uhr

#danke für Deine Antwort!

Die starken Schmerzen am Anfang kenne ich auch. Am schlimmsten fand ich, dass ich meine Kleine nicht versorgen konnte und sitzen schon schmerzhaft war...

Hm, meine Probleme mit der rechten Seite der Narbe könnten mit dem Wetter zu tun haben. Muss ich mal beobachten. Danke für den Tipp :-)

Beitrag von lienschi 06.11.10 - 22:01 Uhr

Ja, ist schon echt nervig, wenn man anfangs nichts selbst machen kann. #aerger

Ich habe meinen Zwerg erst am 4.Tag das erste Mal selbst gewickelt...
GsD war ich die ersten zwei Tage die einzige Wöchnerin auf der Station und hatte immer min.2 Schwestern, die sich rührend um uns gekümmert haben...
der Vorteil eines sehr kleinen Krankenhauses. ;-)

Naja, und von dem Butterbrot auf´m Kopf nach 17 Stunden Wehen und erst am 4.Tag duschen wollen wir mal lieber gar nicht sprechen. #hicks




Beitrag von flummi72 06.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo,

mein KS war am 23.02.

1. die Narbe ist nur noch zart rosa

2. geschnitten wurde ca 1-2 cm über dem Haaransatz etwas unterhalb der Bauchfalte

3. gut 3-4 Monate nach der Geburt hatte ich masive Probleme mit Stichen auf der rechten Seite der Narbe (dort war auch die Drainage). Meine FA hat mir erklärt, daß es sein kann das ich merke wie sich die innen Nähte lösen.
Im Juli (5 Monate nach KS) waren die SChmerzen genau so schnell weg wie sie auch gekommen waren.

GLG

Michi & Svea (8,5 Monate) :-)

P.S. Da ich nicht gerade ein schlank bin :-) Hat mir meine FA empfohlen mir eine Minderhose zu zulegen und zu tragen wenn ich weiß, daß ich z.B. schwer heben muß.

Beitrag von jomata 06.11.10 - 21:55 Uhr

#danke für Deine Antwort

So 3-4 Monate nach der Geburt hatte ich auch wieder mehr mit der Narbe zu kämpfen. Das hatte mich sehr verunsichert. Jetzt hab ich eine Erklärung dazu #pro

Eine Drainage hatte ich gar nicht... Da macht wohl echt jeder Arzt sein "Ding". Gibt's da keine Fortbildungen drüber #kratz

Beitrag von yorks 06.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

mein KS ist schon über 10,5 Monate her.

1. Die Narbe sieht unterschiedlich aus. Teilweise nur noch ein dünner weißer Strich, an einigen Stellen auch rötlich und dicker.

2. Also bei mir wurde so doof geschnitten das es teilweise noch bei sehr tief sitzender Unterwäsche zu sehen ist. Ich war sehr schlank aber nun hab ich einen Hügel über der Narbe. Sieht aus wie ein Bäuchlein. Problem ist einfach, dass der Bauch sich nicht so zurückziehen konnte wie er wollte. Er ist ja da quasi festgetackert und kommt dann nicht weg. Es sieht einfach nur (sorry) scheiße aus. Das stört mich echt. Ich bin immer noch schlank (wenn auch etwas mehr) aber da ist ein Hügel zu sehen, da wo keiner hingehört. Da ist so eine richtige Wulst über der Narbe. #heul Die sieht man richtig bei enger Kleidung.

3. Ich glaube ich bin da kein Maßstab. Habe schlimme Schmerzen über 6 Monate gehabt. Vor allem die Narbe an der Gebärmutter schmerzte sehr stark. Jetzt nur noch wenn ich meine Tage bekomme.

Das dauert so alles seine Zeit.

LG yorks

Beitrag von jomata 06.11.10 - 22:01 Uhr

#danke für Deine Antwort!

Tut mir leid wegen der Narbe #liebdrueck
Ich bin leider nicht wirklich schlank - auch nicht dick, aber von einem flachen Bauch kann ich nur träumen. Bei mir hängt der Bauch ein bisschen über die Narbe und klebt immer dran fest :-[ Enge Kleidung hab ich vor Kurzem ganz hinten in den Schrank geräumt - dafür hab ich ein paar neue - weite #schmoll - Shirts gekauft...

Beitrag von yorks 06.11.10 - 22:07 Uhr

Bei meiner Schwester ist es wie bei dir. Sie hat lange sich solche Einlagen zwischen Narbe und Bauch gelegt.

Das wird aber besser im Laufe der Zeit. Bei ihr ist nix mehr vom KS zu merken und dadurch das der Bauch drüber hängt auch nix von zu sehen.

Ihr Sohn ist allerdings schon 2 Jahre alt. Aber sie hatte schnell keine Probleme mehr.

Ja weitere Sachen hab ich nun auch. Ziehe jetzt immer öfter Kleider an, natürlich weitgeschnittene, Hosen mag ich gar nicht mehr, das stört an der Narbe und wie gesagt enge Sachen gehen leider gar nicht.

Aber weißt du was? Alles egal, wir haben dafür das schönste auf der Welt und hilft mir darüber hinweg. Dafür würde ich mich von Kopf bis Fuß aufschneiden lassen. (muss aber lieber nicht sein ;-))

LG yorks

Beitrag von jomata 06.11.10 - 22:43 Uhr

Hey da hast Du recht! Unsere Kleinen sind das alles wert #herzlich

Beitrag von jackie-33 07.11.10 - 00:00 Uhr

hi,

am 15.12.09 per kaiserschnitt entbunden. ein schöner 11 cm schnitt, noch gerötet, spüre es auch bei grossen anstrengungen. verwende öfters eine narbenpflege :-D

Beitrag von jomata 07.11.10 - 06:44 Uhr

Huhu,

mein Schnitt ist auch so lang. Der meiner Schwester allenfalls die Hälfte....

Narbenpflege hab ich auch, doch nun schon öfter vergessen #klatsch
Andererseits macht mir die äußere Narbe auch keine Probleme. Das ist viel mehr innen und da komm ich nicht mit Creme hin. Somit kann ich gar nix für eine bessere Heilung tun, oder? #gruebel

Beitrag von jackie-33 07.11.10 - 22:53 Uhr

hi!

was deine schwester hat eine noch kleinere narbe?wow! :)

ich glaub es gibt von den schüssler salzen noch eine sehr gute salbe, frag mal in der apotheke nach. und man sollte ja mindestens 1 jahr warten bis man wieder schwanger wird.

lg