Durchschlafen - wie liefs bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zauber-maus 06.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

meine Frage richtet sich an diejenigen, deren Kinder durchschlafen ;-)
Ich wollte gerne wissen, wie sich das Durchschlafen bei Euren Kindern entwickelt hat. Hat der Rhythmus langsam verlängert oder wie lief das`?
Mein Kind ist jetzt ein halbes Jahr alt und irgendwie tut sich so rein gar nichts. Wir hängen seit Monaten bei der gleichen Uhrzeit, keine Chance, dass sie mal ein etwas länger in der Nacht durchhält.

Dankeschön!

Beitrag von kikiy 06.11.10 - 21:15 Uhr

Bei uns lief das phasenweise.Mein Sohn bekam bis er 16 Monate alt war Milch in der Nacht. Da hat er also nicht durch geschlafen wegen der Mahlzeit. Dann kam eine Zeit von einigen Wochen,da schlief er durch.Mittlerweile ist er 26 Monate alt und schläft derzeit wieder schlecht, wir waren viel im Krankenhaus mit ihm etc. Es wechselt sich also immer noch ab.

Meine Tochter ist nun 23 Wochen alt und seitdem sie 7Wochen alt ist,hat sie eine Phase wo sie zwischen 9 und 11 Stunden durch schläft, ohne Mahlzeit, ohne etwas zu sagen etc.

Also du kannst von dem was die anderen Userinnen hier berichten nicht auf dein Kind schließen.Du musst es einfach auf dich zukommen lassen!

Beitrag von zauber-maus 06.11.10 - 21:28 Uhr

Schon klar, dass mir niemand sagen können wird, wie es bei meinem Kind laufen wird. Wollt einfach nur mal hören, wie es bei anderen so gelaufen ist. Irgendwo muss ich mir grad Mut holen. Mir graut vor den Nächten #schmoll

Beitrag von perserkater 06.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat mit 6 Wochen durchgeschlafen und dann auch nur selten mal nicht, also wirklich dauerhaft.

Meine Tochter hat seit Geburt durchgeschlafen (vollgestillt im Familienbett!) bis sie genau 3 Monate alt war. Sie ist jetzt 17 Monate alt und schläft seit dem nicht mehr durch. Ich warte also einfach ab, spätestens nach dem abstillen wird sie durchschlafen aber das hat ja auch noch Zeit.

LG

Beitrag von zauber-maus 06.11.10 - 21:25 Uhr

Uh, ich hoff ja, dass mein Kind nicht solange wartet, bis ich abgestillt habe. Ich will ja eigentlich lange stillen, aber mal wieder durchschlafen wäre auch nicht schlecht #schein Das Stillen ist ja nicht das anstrengende (auch FB) aber sie tut sich hinterher immer extrem schwer mit aufstoßen. Sie wacht oft mehrfach nach einer Mahlzeit auf und muss hochgenommen werden, weil immer noch Luft im Bauch drückt. Sie ist da sehr empfindlich. Das macht die Nächte einfach sehr anstrengend.

Beitrag von perserkater 06.11.10 - 21:41 Uhr

Und wenn du sie dann einfach auf dem Bauch legst nach dem Stillen?

Beitrag von zauber-maus 06.11.10 - 21:54 Uhr

Sie ist sowieso Bauchschläfer! Sie bäumt sich dann immer richtig auf und schreit auf, wenn noch Luft im Bauch drückt. Dann nehme ich sie hoch und mit etwas Glück stößt sie dann auch auf. Dann ist erstmal wieder Ruhe, aber meistens geht das mehrmals so. Das ist einfach tierisch anstrengend, wenn man nie weiß, ob man sich jetzt "erlauben" kann, wieder einzuschlafen. Schon sehr anstrengend!

Beitrag von bine3002 06.11.10 - 21:37 Uhr

Meine Tochter hat mit 3 Jahren und 3 Monaten zuverlässig durchgeschlafen, wobei sie auch heute noch phasenweise mal kommt.

Bei uns lief es ganz langsam, ein Schritt vor, zwei Schritte zurück.

Beitrag von hippogreif 07.11.10 - 12:40 Uhr

Seit sie 7 Monate alt ist, schläft sie durch. Außnahmen gibt es, wenn sie krank ist oder in einer fremden Umgebung (Urlaub).
Das Schlafverhalten wurde schrittweise besser (am schlimmsten wars mit 5 Monaten). Auch jetzt (15 Monate) ist es noch so, dass sie sich kurz um 22 Uhr meldet und eine Flasche haben will, aber danach schläft sie sofort weiter und dann durch bis ca. 7 Uhr. Da das ja immerhin fast 9 Stunden am Stück sind, ist das für mich durchschlafen, obwohl sie noch eine Flasche bekommt.
LG

Beitrag von dumdi 07.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist fast 6 Monate alt. Er schläft schon seit einiger Zeit durch (von ca. 20.00 - max. 7.00 Uhr). Den Weg dorthin hat er sich selbst geebnet.
Er hat sich schon mit einigen Wochen die Abendschlafenszeit ausgesucht. Dann hat er einige Wochen um ca. 3 Uhr noch ein Fläschchen bekommen. Und irgendwann hat er das verschlafen und ist zur oben angegebenen Zeit aufgewacht.
Nachts wacht er manchmal kurz auf, braucht dann aber nur eben seinen Schnuller und schläft dann weiter.

So lief es bei uns.

Viele Grüße von
dumdi