Nächster Kindersitz, ab wann?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ronjaleonie 06.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo!

Da es bei uns NUR Terror im Auto gint, überlege ich nun ernsthaft Ronja den nächsten Sitz zu besorgen.

Sie kann frei sitzen und wiegt fast 9 kg denke ich.

Ich weiss, das die Babyschale das sicherste ist, aber es ist auch nicht gerade sicher, wenn Mama beim Auto fahren alle 10 Min auf dem Standstreifen anhält um Kind zu beruhigen, das sonst spuckt.

LG
Nicole

Beitrag von akti_mel 06.11.10 - 21:59 Uhr

Kauf Dir doch einen Reboard-Sitz.

Wir haben mit 15 oder 16 Monaten gewechselt, meine Tochter fährt aber auch immer noch rückwärts. #pro

Mel

Beitrag von ronjaleonie 06.11.10 - 22:03 Uhr

Hm, wir haben den Römer King TS von der großen Schwester, nen neuen wollen wir garnicht kaufen.

LG

Beitrag von akti_mel 06.11.10 - 22:04 Uhr

vorwärts würde ich im alter deiner tochter (oder sohn) jedenfalls noch nicht wechseln. viel zu gefährlich.

setzt halt jeder andere prioritäten.

Beitrag von ronjaleonie 06.11.10 - 22:06 Uhr

Ich bin halt mitunter aufs Fahren angewiesen, und wenn dann bei jeder Fahrt das ganze Auto vollgek. wird, ist das irgednwie nicht die richtige Lösung.

Aber sag, wie soll ein 1,5 Jahre altes Kind noch in die babyschale passen?

Bis dahin sprengt Ronja die auf alle Fälle...

Beitrag von akti_mel 06.11.10 - 22:08 Uhr

deshalb sagte ich ja, dass ein reboard-sitz optimal wäre. aber da du den nicht willst, kann ich dir keinen tipp geben, den ich "verantworten" kann. sorry.

Beitrag von jomata 06.11.10 - 22:14 Uhr

Darf ich mich mal einmischen und fragen, was ein Reboard-Sitz ist? Wie lange kann man den denn dann verwenden?

Beitrag von susasummer 06.11.10 - 22:31 Uhr

Das ist ein Sitz,in dem das KInd bis 4 jahre oder sogar noch länger weiter rückwärts fahren kann.
Wir haben auch einen und sind sehr zufrieden.
lg Julia

Beitrag von jomata 06.11.10 - 22:40 Uhr

#danke

Das klingt ja vielversprechend! Da werd ich mich mal schlaumachen :-D

Beitrag von sonne_1975 06.11.10 - 22:09 Uhr

Ganz einfach, je nach Babyschale passen sie bis 85 cm rein. Und es sind ca. 1,5 Jahre.

Wenn sie vorwärts fährt und du einen Unfall oder eine Vollbremsung hast, ist sie u.U. tot. Ihr Genick kann es einfach nicht aushalten:

http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing

Musst du entscheiden, was dir wichtiger ist.

Beitrag von susannea 07.11.10 - 08:28 Uhr

DAs geht problemlos, selbst bei meinen Kindern mit 12 kg zu dem Zeitpunkt. DAnn wars aber doch zu eng.

Aber bis dahin guckten nur die Füße raus!

Beitrag von jomata 06.11.10 - 22:12 Uhr

Huhu,

wir haben das gleiche Problem. Meine Kleine ist jetzt 9 1/2 Monate alt und schreit immer noch während der Autofahrt - weint, hustet, verschluckt sich, brüllt noch mehr... :-(

Auf einen anderen Sitz zu wechseln trau ich mich noch nicht, obwohl sie schon sicher sitzen kann. Ich werde druchhalten bis sie ein Jahr ist.

Deshalb vermeide ich mittlerweile Autofahrten (echt doof...) und wenn es sein muss, dann fahre ich zur Schlafenszeit. Manchmal hilft auch, Musik anzumachen, die ihr gefällt.

Freunde haben nun vorgeschlagen eine Art "activity center" (Plastikspielbrett) am Autositz zu befestigen. Ihr Baby hätte damals dann nicht mehr gebrüllt, weil es von dem Spielzeug so abgelenkt war. Ich mag so Plastikzeugs, das auch noch blinkt und Geräusche macht, gar nciht, überlege jetzt aber, ob ich nicht doch so etwas anschaffe. Vielleicht findet sich ja eins second hand.

Liebe Grüße!
Jomata mit Ma 08/07 und Ta 01/10

Beitrag von lienschi 06.11.10 - 22:17 Uhr

huhu,

ich kann dir auch nur nen Reboarder empfehlen.

Gerade wenn man sehr früh wechseln will/muss ist das die einzige wirklich sichere Variante.

Ob das Kind nun frei sitzen kann und schon 9 kg hat oder nicht ist eigentlich unrelevant... bei so kleinen Zwergen ist der Kopf einfach noch zu schwer und die Halsmuskulatur zu schwach.

Ich kann dich schon verstehen, dass das für euch im Moment eine total blöde Situation ist... aber mir persönlich würde da trotzdem die Sicherheit vorgehen.

lg, Caro

Beitrag von ronjaleonie 06.11.10 - 22:27 Uhr

Danke für deine liebe Antwort!

Beitrag von hailie 07.11.10 - 00:07 Uhr

Empfohlen wird es, das Kind mindestens 18 Monate entgegen der Fahrtrichtung sitzen zu lassen.

Unsere Große passte gut 14 Monate in die Babyschale, bis sie leider zu groß wurde. Dir Kleine wird mit gut einem Jahr einen Reboardsitz bekommen.

Früher zu wechseln finde ich unverantwortlich, weil das Baby im Falle eines Unfalls oder einer starken Bremsung den Kopf nicht halten kann.

LG

Beitrag von mille_pille 07.11.10 - 06:02 Uhr

Hallo,

ich habe damals den kiddy in liegeposition gestellt und ihn dann mit 10 Monaten und entsprechenden Gewicht so fahren lassen.
So halb-liegend in Fahrtrichtung war hinten im Auto wieder Ruhe und alle Insassen waren entspannt.
Der Fangkörper von Kiddy gab uns genug Sicherheit ihn so fahren zulassen.

Am besten ist der Comfort oder Guardian, die wachsen auch noch mit:

www.kiddy.de


Gruß

Beitrag von anela- 07.11.10 - 09:35 Uhr

#schock
Liegend in einem vorwärtsgerichteten Sitz ist noch vieeel gefährlicher als sitzend!!!

Beitrag von jomata 07.11.10 - 12:52 Uhr

Warum? Das sollten doch die Zugkräfte schwächer sein #kratz

Beitrag von crystall 07.11.10 - 08:55 Uhr

hi

wir haben mit fast 8 monaten gewechselt weil er einfach keinen platz mehr hatte im römer babysafe.
er wog schon 10kg und war 75cm groß

lg

Beitrag von hailie 07.11.10 - 22:17 Uhr

komisch... meine tochter war bei der u6 76 cm groß und saß noch über zwei monate im babysafe. #kratz

Beitrag von anela- 07.11.10 - 09:32 Uhr

Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtsag rückwärtsgerichtet im Auto mitfahren!!!!! Auf keinen Fall euren Kleinen jetzt schon in einen nach vorn gerichteten Sitz stecken.

Es geht nur nachranging um die Körpergröße und das Gewicht.

Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert".
- Genickbruch - #zitter

Daher sollten Kinder bis 1 Jahr (besser 1,5) rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer.

Also es geht nicht darum, daß das Kind sitzen können muß oder die Kilos und Größe hat.


Unser Sohn war groß und schwer. Er wog mit 6 Monaten schon 9 kg!!! und saß nie gerne in der Babyschale, ist aber auch über 1 Jahr in der Babyschale mitgefahren. Ich habe lieber ein quengelndes Kind im Auto als ein totes.