Hmpf... ausversehen einen Buggy ersteigert... wers glaubt....Ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von nightwitch 06.11.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

muss mal wieder gerade Frust ablassen:

Habe einen Buggy bei Ebay drin, Auktion mit Mindespreis und Sofort-Kauf-Preis.

Vor 2 Tagen bietet einen den Mindestpreis, ein paar Beobachter drauf, alles kein Problem.

Jetzt bekomm ich eben eine Nachricht von der Bieterin, ob ich das Gebot zurück ziehen könnte, weil sie gerade ausversehen den gleichen Buggy nur in einer anderen Farbe ersteigert hat. Sie hätte nicht geglaubt, dass sie ihn für 76 Euro bekommt.... Ja hallo, da bietet man dann doch nicht mit, oder?

Bitte mal ernsthaft: wer ersteigert ausversehen einen anderen Buggy, wenn man schon Höchstbietener ist?

Der Buggy läuft noch fast 3 Tage. Ich denke, ich könnte ohne Probleme (und ohne Verlust) das Gebot streichen, aber mal ernsthaft... denkt man darüber nicht vorher nach?

Man....
Wahrscheinlich sollte ich es wirklich streichen, nicht dass ich dann noch hinter meinem Geld herlaufen muss.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von lahme-ente 06.11.10 - 22:16 Uhr

Mir ist sowas Ähnliches passiert. Allerding mit Winterstiefel.

Da ich arbeiten musste zu der Zeit wo die ausgelaufen sind, habe ich dummerweise auf 2 paar Puma Winterstiefel geboten.

Da ich nicht annahm, dass ich eine Auktion gewann, habe ich vorsichtshalber bei beiden geboten. Naja und alle beide Auktionen auch gewonnen. Und für weit weniger als ich dachte.

Naja, nun hat meine Tochter 2x die selben Winterstiefel.

Beitrag von nightwitch 06.11.10 - 22:21 Uhr

Hab grad die andere Auktion gefunden...

zufällig gewonnen - jaja, wers glaubt :-[.. und "nur" 4x zufällig ein Gebot abgegeben... sogar beim letzten Mal ihr eigenes erhöht.

Ich habs jetzt gestrichen, weil ich davon ausgegangen bin, dass sie - wenn sie meine Auktion gewinnt - eh nicht bezahlt und ich demnach Ärger aus dem Weg gehen wollte.

Mal sehen, was jetzt noch kommt.

Gruß
Sandra

Beitrag von vwpassat 06.11.10 - 22:24 Uhr

Ist doch egal, ob Du vorher das Gebot streichst oder er hinterher zurücktritt.

Deine Auktionen haben aber schon gewerbsmäßigen Charakter.

Am schönsten finde ich doch immer wieder diese Bewertung:

""schöner Anzug, aber ungewaschen und ekeliges altes brötchen im karton""

#rofl

Beitrag von nightwitch 06.11.10 - 22:29 Uhr

Jepp :-D die war geil die alte :-D

1. Der Anzug wurde gewaschen, als ich ihn die Kiste gepackt habe ;-) (also davor den Winter), nirgends steht, dass ich nochmal frisch wasche bevor ich verschicke
2. Der Karton wurde vorher gerade geöffnet, weil es ein Windelkarton war und ich die Windeln rausgenommen habe und in den Schrank eingeräumt habe.
3. Hat die gute Frau Theater gemacht, weil ihr 5 Euro (1 Euro Gebot und 4 Euro Versand) für einen gebrauchten Windelkarton und einen fast neuwertigen Anzug) zuviel waren :-D
Angeblich würde er anders ausfallen, als ich angegeben habe, daher wollte sie ihn zurückgeben. Aber ich bezahlt doch nicht 9 Euro für nix und wieder nix ;-)

Also gabs dann die klasse Bewertung #rofl

Könnt mich immer noch beömmeln :-D

Beitrag von nightwitch 06.11.10 - 22:33 Uhr

Aso, der Account wird sowieso eingemottet ;-)

Ich benutze jetzt eher meinen... das war der von meinem Partner :-)