Pipi-Test negativ....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von teilzeitzicke 06.11.10 - 22:42 Uhr

Tja, guten Abend zusammen.

ich bin heute Pu +15 und habe heute morgen getestet, um Montag nicht auf den blöden Anruf warten zu müssen. Ich muss dazu sagen, ich hatte es irgendwie im Gefühl, dass es nicht geklappt hat.

Tja, der Test war sowas von negativ. Nicht der leiseste Hauch eines Striches erkennbar, nicht mal beim besten Willen.

Nach ein paar Tränen und nun einer halben Flasche Wein richte ich meinen Blick nach vorne auf eine schönes Weihnachtsfest und eine entspannte Zeit.

Ich werde sparen (sind Selbstzahler), mich erholen und mich wichtig nehmen.
Vielleicht gründe ich hier noch einen Abnehmclub, denn das soll ja auch helfen, und so 8 Kilo würden mir mehr als guttun.

Ich werde mich wohl auch wieder trauen Sport zu machen, weil ich nicht Angst habe, es einem Krümelchen gerade ungemütlich zu machen.

Ich drücke allen (und besonders den BTler 8.11.) die Daumen, dass es bei euch besser läuft und ich Euch im Februar nicht mehr hier finde, sondern im #schwanger-Forum.

Ganz liebe Grüße #blume
Katrin

Beitrag von engel28072003 06.11.10 - 22:59 Uhr

lass dich erstmal #liebdrueck!

geb die hoffnugnnoch nicht ganz auf!
Warte auf da sergebnis am montag!Vielleicht braucht dein hcg im urin einfach etwas länger?

vielleicht ist im blut aber schon was zu sehen?

ich drück dir auf jedenfall noch beide daumen#klee

Beitrag von teilzeitzicke 06.11.10 - 23:03 Uhr

Danke, das ist lieb.

Aber daran glaube ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, das wäre vor einigen Tagen wohl noch möglich gewesen.

Ich drück Dir ebenfalls beide Daumen, dass es bei Euch bald einen Befund gibt, der es Euch ein wenig leichter macht.

Viele Grüße
Katrin

Beitrag von tabeya70 06.11.10 - 23:10 Uhr

huhu, och mensch, katrin. das tut mir sehr leid!
ich würde es leider genauso negativ auslegen wie du - 100%ig sicher vielleicht nicht, aber ich denke schon, dass der test heute minimal hätte anzeigen müssen. war es denn ein 10er und morgenurin - oder zumindest richtig konzentrierter?
wie schade, wie scheiße, wie gemein! tut mir echt so leid. die flasche wein ist genau richtig - und genauso alles andere was du schreibst! mach es dir in den nächsten monaten schön und genieß die weihnachtszeit!
besonders "mich wichtig mehmen" - das hast du schön gesagt - das vergisst man bei all dem dilemma ja gerne mal.

ich drück dich und wünsch dir nur das beste!
glg,
tabeya#liebdrueck

Beitrag von teilzeitzicke 06.11.10 - 23:28 Uhr

Danke!

Jetzt gerade bemitleide ich mich, aber ich bin ein Steh-Auf-Männchen. Ich finde, ich darf jetzt auch ein wenig leiden, insbesondere, da ich außer Euch hier niemanden damit nerve.

Ja, ich sehe da auch wenig Chance. es war ein Frühtest und der Urin war so jung wie die (bei und leider nicht) aufgehende Morgensonne.

Ich drück Dir jetzt erstmal die Daumen für einen positiven US-Termin nächste Woche.

Ich such mir jetzt ein paar Sportkurse und tue etwas für mich. Siehste, bei allen Tränen schon im morgen.

Ganz liebe Grüße
Katrin

Beitrag von becky33 07.11.10 - 11:07 Uhr

Hallo Katrin,

tolle Einstellung. Ich drück Dir die Daumen dass es vielleicht doch noch
positiv ergibt, aber aus eigener Erfahrung wär ich auch eher negativ eingestellt.
Bin in einer Ähnlichen Situation. Wir Müssen jetzt auch erst wieder Geld u. Kraft sammeln um im Frühling neu zu starten.
Hab zur Zeit zum Glück viel Ablenkung und versuch es mir gut gehen zu lassen.
Dann trotzdem noch viel Glück Dir und ansonsten starten wir vielleicht im Frühjahr wieder gemeinsam.

LG
Becky

Beitrag von benundlola 07.11.10 - 11:37 Uhr

Meine Liebe,

Tabeya hat mir die Worte schon aus dem Mund genommen, sie hat perfekt geschrieben, was ich auch sagen wollte! Ja, trauer noch ein wenig, dann nimm dir die Zeit und, wie du selbst schreibst: "nimm dich wichtig"!

Das mit dem Sport ist wirklich so ne Sache. Bevor ich mit meinem Mann zusammengekommen bin (war 6 Jahre allein mit meiner Tochter) habe ich das sehr intensiv betrieben, für manche schon zu intensiv. Ich war nur noch Muckis, kein Gramm Fett. Sogar etwas untergewichtig (52 kg bei 1,78 m). Seitdem wir zusammen sind und ich diesen Kiwu habe, esse ich mehr, mache vor allem während der Kiwu-Behandlungen kaum Sport, um die Chancen zu erhöhen. Nun fühle ich mich unförmig, unfit und denke ich habe vergeblich darauf verzichtet, meinen Körper so zu formen, wie ich mich wohlfühle. Die nächsen Monate werde ich mich wieder verstärkt darauf konzentrieren, um auch wieder eins mit mir zu werden. Das innere Wohlbefinden trägt nämlich auch dazu bei, dass unser Kiwu klappt.

Unabhängig davon, dass wir gerne über PN Kontakt halten, wünsche ich dir ein paar ganz entspannte Monate, bis wir uns hier wieder zusammentun #liebdrueck

Beitrag von teilzeitzicke 07.11.10 - 22:44 Uhr

Jaja, dieses unbewußte Schonen...

Auch wenn mein Arzt meinte, alles so weiter machen, man verkneift sich doch so vieles.

Ich bin heute irre hohe Luftkissenrutschen runtergerutscht mit zwei Kindern auf dem Schoß und hatte tierisch Spaß. Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich nicht damit gerechnet (in dem Zyklus) und hatte jedes Wochenende Partys mit sehr viel Wein und war jeden zweiten Tag im Fitnessstudio. Und dann war ich plötzlich in der 6. Woche.

Ich bin halt übergewichtig und müsste mehr Sport machen, aber wenn man immer Angst hat, den eh zu schweren Körper zu überfordern, falllllllllllls man schwanger sein könnte eventuell.....

Insofern werde ich die Zeit nutzen, sowohl Sport, als auch Gewichtsreduktion sollen ja die Chancen erhöhen.
Klar, wenn der Spruch stimmt, eine gesunde Seele wohnt in einem gesundem Körper, welche kleine Seele will in einem erstarrten, am Leben vorbeilaufenden Körper wohnen......

Ich will die nächsten Monate leben, und vielleicht klappt es ja so. Wenn nicht, steckt ein trainierter Körper die Hormone bestimmt besser weg als ein fauler.

Du hast doch jetzt auch pause: Kümmer dich doch um Deinen Sport! Muss ja nicht Untergewicht sein, aber so, dass es Dir gutgeht. Ich werde auch dann nicht schlank sein, aber ich weiß, wo mein Wohlgefühl anfängt.....

Ich hoffe, wir hören noch voneinander #liebdrueck

Liebe Grüße
Katrin