traurig weil ich alleine da stehe

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von 3erclan 06.11.10 - 22:48 Uhr

Hallo

ich bin im Moment so traurig weil mich meine Kinder immer wieder fragen warum ihr Papa nicht da ist und warum sie keine Oma usw .haben.Omann ich kann denen doch nicht die Wahrheit sagen oder??

Scheiße ja ich stehe hier mit 2 kinder alleine da und hab das bis jetzt glaub ich recht gut hinbekommen so dass mir das Jugendamt auch gesagt hat dass sie mich unterstützen mir aber keine FH geben können weil nichts vorliegt.ABer wie soll ich es meinen Kinder erzählen dass sie lebenslang keinen Kontakt haben werden.

Es schmerzt mir sehr wenn meine große von einem Kindergeb. heim kommt und erzählt dsas da eine Tante da war und sie möchte auch die Tante haben wie man sie bekommt.

Jetzt kommt wieder Weihnachten mit all ihren Wünschen und ich da immer schaue dass sie da richtig glücklich sind und das auch bekommen was sie sich wünschen.

Wir haben leider keine Bekannte wo der Fall genauso ist dass keine Familiie da ist.Es tut mir so leid für meine beiden die hätten eine FAmilie sich so verdient.

Die Reha hat uns richtig gut getan aber auch da wurde mir wieder bewusst dass meine Kinder zu 100% abhängig sind von mir und mir darf nichts passieren.

Ich kämpfe grad voll mit den Tränen muss mich aber zusammenreißen weil die beiden drüben noch wach sind und sie mich nicht weinen sehen sollen.

DAnke fürs zuhören

Beitrag von becca1971 07.11.10 - 02:12 Uhr

hallo,ich habe eben deine worte gelesen und dachte,das könnten meine eigenen sein.
auch ich stehe ganz allein mit meinen beiden kindern im leben.
ich bin der einzigste mensch,den sie haben.
ich habe viele ängste,ob es ihnen gut tut ganz allein,ohne papa,oma und opa aufzuwachsen..........
wenn du dich mit mir darüber ausstauschen möchtest,würde ich mich freuen,wenn du mich anschreibst!
denn,das ist auch etwas,was mich sehr belastet. dadurch,das ich niemanden für meine kinder habe,außer mich,fällt es mir sehr schwer kontakt zu anderen aufzunehmen.
habe keine auszeiten für mich und das ist sehr schwer!

liebe grüße

Beitrag von kabama1944 07.11.10 - 11:45 Uhr


Hallo becca , #liebdrueck

auch dich möchte ich ganz fest in den Arm nehmen und drücken . Es geht dir wie deiner Vorschreiberin , du bist mit deinen Kindern alleine . Uns schaffst das alles , ich bewundere euch sehr . Vielleicht kann ich dir eine Tipp geben .
Versuche doch einfach Muttis in ähnlicher Situation in deiner Heimatstadt zu finden . Wenn du es dir leisten kannst , gib doch eine Anzeige auf , mit dem Wortlaut , : suche Gleichgesinnte , nämlich Mamas , die wie ich alleinerziehend und einsam sind . Manchmal kann man auch Gratisanzeigen bekommen in den einschlägigen Zeitungen . Nimm einfach deinen ganzen Mut zusammen und tue für dich und die Kinder etwas und wünsche dir ganz fest , daß sich jemand meldet . Glaube mir , dann tut sich auch etwas , es gibt mehr einsame Menschen wie du glaubst . Vielleich ist ja auch die eine oder andere einsame alleinstehende Oma dabei , die euch helfen könnte .

Liebe Grüße
Kabama

Beitrag von becca1971 07.11.10 - 17:39 Uhr

liebe kabama!
deine antwort tut mir sehr gut,danke.
ich habe hier in diesen forum heute eine anzeige geschrieben,in der ich auf der suche nach frauen,welche sich auch kontakte zu gleichgesinnten wünschen. mal sehen,was passiert.
an eine ersatzoma habe ich auch schon gedacht,werde das in angriff nehmen.
es wäre sehr schön,wenn wir liebe menschen finden würde,welche auch einsam sind und sich wünschen nicht mehr ganz allein durch das leben zu gehen.
ich wünsche dir noch einen erholsamen sonntag und einen guten start in die neue woche!liebe grüße peggy

Beitrag von kabama1944 07.11.10 - 11:36 Uhr


Hallo Du , #liebdrueck

was bist du nur für eine tapfere Frau . Versuchst das Allerbeste für deine Kinder . Ich bewundere dich grenzenlos , wie gut du das schaffst . Ich kann dir leider nicht so helfen , wie du es gerne möchtest , da ich zwar in Süddeutschland , aber im Westen wohne . Aber wenn du möchtest , kannst du mir mailen und wir können uns austauschen . Manchmal ist einem schon viel geholfen , wenn man sich mitteilen kann . Also hab Mut und schreibe mir .
Ich wünsche dir ersteinmal alles Gute und Kopf hoch , nix wird so heiß gegessen , wie es gekocht wird .

Viele liebe Grüße
Kabama

Beitrag von 3erclan 07.11.10 - 15:30 Uhr

Hallo

danke für deine Antwort.Ja ich versuche das allerbeste für die beiden und bin stolz auf sie wie sie sich entwickelt haben.Trotzdem stimmt es mich traurgi immer wieder zu sehen dass keiner hinter uns steht.

lg