werden zwillinge wirklich oft per kaiserschnitt geholt??

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lisalein1 06.11.10 - 23:14 Uhr

guten abend zusammen.

da es bei mir zwei werden, mach ich mir jetzt schon sorgen wegen der geburt. ich weiß, ich hab noch ewig bis dahin, aber es macht mir angst. wie so vieles nach der nachricht das es zwillis sind. #zitter

jetzt meine frage, ich lese immer und überall das zwillinge meist eh per kaiserschnitt geholt werden und oft vieeeel zu früh so das sie frühchen sind und noch auf die intensiv und so müssen. #zitter das macht mir irgendwie noch viel mehr angst.

ich hab auch vor der normalen geburt angst aber noch viel mehr vor einem kaiserschnitt.

wer hat erfahrungen mit zwillingsgeburten? ich bin um jede erfahrung und antwort dankbar!

lg lisa mit 2 #ei#ei

Beitrag von sonne_1975 06.11.10 - 23:46 Uhr

Ich weiss, dass sich leider nur wenige KH trauen eine natürliche Geburt bei Zwillingen zu begleiten. Man muss also das passende KH in der Nähe haben.

Ich kenne Frauen, die spontan Zwillinge entbunden haben, das war sehr schön.

LG Alla

Beitrag von derhimmelmusswarten 07.11.10 - 06:09 Uhr

Leider kommen viele Zwillinge per Kaiserschnitt. Ich würde mich an deiner Stelle jetzt schon erkundigen, wo du bei dir in der Nähe natürlich entbinden darfst, wenn alles ok ist. Ich denke, bei Zwillingen kommt es ja auch darauf an, wie sie im Bauch liegen, oder? Zu früh holen und dann Kinderstation wäre für mich auch keine Alternative. Alles Gute!

Beitrag von lisalein1 07.11.10 - 12:46 Uhr

soweit ich weis ist in neuburg sogar das krankenhaus das es auch spontan versuchen lässt... ich muss mich mal erkundigen. danke dir!!

Beitrag von amaia 07.11.10 - 09:37 Uhr

Ich kenne eigentlich alle Varianten aus dem Bekanntenkreis. So pauschal kann man das einfach nicht sagen.

Meine Freundin hat ihre Zwillis mit einem geplanten KS in der 37./38. Woche entbunden. Das eine Baby hatte kaum noch Fruchtwasser. Da war aber nix mit Intensiv und so viel zu früh kamen die ja auch nicht.

Eine andere hat ganz normal in der 38. Woche einleiten lassen und dann beide Kinder vaginal entbunden. Nix mit intensiv.

Eine andere hat auch in der 38. Woche einleiten lassen, wurde dann aber noch ein Not-KS in Vollnarkose. Nix mit intensiv. Ein Kind hat sich aber bei der Geburt das Schlüsselbein gebrochen.

Eine Kollegin lag mit Zwillis ab der 28. Woche im KH am Wehenhemmer. Nach 6 Wochen wurde der abgestellt und die Zwillis kamen dann drei Tage später in der 34. Woche vaginal. Mußten aber wochenlang auf die Intensiv da halt Frühchen.

Generell wird ein KS so früh mit Intensiv angesetzt, wenn es Probleme gibt wie vorzeitiger Blasensprung, Wehen usw. Läuft alles normal machen die einen KS oder Einleitung auch in der 38. Woche wie bei jeder anderen SS auch.
Gruß
Amaia

Beitrag von lisalein1 07.11.10 - 12:47 Uhr

das klingt ja schon mal gut.
meine tante meinte nämlich das fast jede zwillingsschwangerschaft im ks endet. :( mit intensiv und immer viel zu früh.

Beitrag von nisivogel2604 07.11.10 - 12:19 Uhr

Leider werden Zwillinge wirklich gern per KS geholt. Ich kenne aber auch Mütter die ihre Zwillinge zu Hause bekamen. Sogar wenn der führende in BEl lag.

lg

Beitrag von lisalein1 07.11.10 - 12:45 Uhr

Ui zuhause?
Das würd ich mich nicht trauen. Aber ich möcht auf alle Fälle ne spontane Geburt haben. Ich hab vor einem Kaiserschintt mächtig Angst.

Beitrag von 30.11.10 07.11.10 - 13:48 Uhr

Wat eine Verantwortungslose Frau#contra

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 08:56 Uhr

Nein, ich würde mal eher sagen diese Frauen waren so klug sich nicht auszuliefern und hatten alle tolle Geburten mit gesunden Kindern

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 11:25 Uhr

Und was wäre die Frau gewesen wenn ihr die Kinder Verreckt wären? Auch noch Klug#kratz

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 11:55 Uhr

Warum sollten die Kind bei einer sicheren Geburtsweise mit 1 zu 1 Betreuung verrecken?

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 12:23 Uhr

Das war nicht die Frage:

Was ist die Mutter wenn die Kinder Sterben, ist sie dann auch noch Klug?

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 13:15 Uhr

Wenn ein Kind stirbt hat das mit Klug nichts zu tun.

Warum stirbt denn das Kind in deiner Vorstellung?


Wegen der 1 zu 1 Betreuung? Wegen der Vermeidung von Medikamenten? Weil keiner Kristellert hat und dabei die Plazenta gelöst hat?

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 13:22 Uhr

War ja klar das du keine Antwort geben kannst;-)

Lass stecken, dir ist nicht zu helfen

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 14:01 Uhr

Wieso kann ich keine Antwort geben?

Du hast deine Antwort bekommen Dascha

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 14:13 Uhr

Nein, haste nicht.

Was ist die Frau wenn ihren Kindern doch was passiert ist sie dann immer noch Klug oder was ist sie dann?

Tanja, nicht Dascha;-)

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 14:16 Uhr

Tanja mit dem wievielten Nick hier?

Der Tod eines Kindes hat nichts mit der Klugheit der Frau zu tun

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 14:43 Uhr

Oh keine Ahnung, der 100 oder so.

Tja die Dumme ist die Frau, Verantwortungslos nix anderes.
Knast wäre in so einem Fall angebracht, schließlich hat sie ja das leben der Kids bewußt aufs Spiel gesetzt.

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 15:50 Uhr

Wie kann man nur so uninformiert sein?

Die Frau setzt eben dabei nicht das Leben des Kindes aufs Spiel, sondern schützt es.

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 15:54 Uhr

Oh waia, du bist ja noch Fanatischer als ich gedacht habe#schock#schock#schock Sorry du bist Krank

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 16:18 Uhr

DU bist uninformiert und beleidigend.

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 16:53 Uhr

Du bist Verantwortungslos und Fanatisch#schock

Beitrag von nisivogel2604 08.11.10 - 17:56 Uhr

Wie oft willst du dich jetzt wiederholen?

Du bist uninformiert und hast null Ahnung von dem was du redest. Das wird auch durch Urbinis im Text nicht besser

Beitrag von escada87 10.11.10 - 16:32 Uhr

achso, na klar und bei einer Operation ist das etwas anderes oder wie.. ich denke den Ablauf eines Kaiserschnittes muss ich dir in dem Fall nicht erklären


escada die sich eben mal ganz kurz einmischen musste

  • 1
  • 2