Meine Schwägerin

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kaktus0 07.11.10 - 10:01 Uhr

Guten morgen zusammen,


muss mich mal etwas abregen. Meine Schwägerin ist mitte 30, Single, selbständig und manchmal etwas schwierig. In der letzten Zeit hat sie so eine eklige "ich habe recht-art" angelegt, ausserdem ist sie vom verhalten total genervt.

Mal ein paar Bsp.
1)
Ich fahre einen Skoda Fabia Combi TDI. Sie will mir aber erzählen, dass es ein SDI ist. Habe versucht ihr zu erklären, dass ich weiß, das mein Auto ein TDI ist, aber zwecklos. Habe es dann relativ schnell gelassen.
2)
Es gibt inzwischen einen Toysrus Onlineshop, früher konnte man nur Outdoorspielzeug kaufen, inzwischen und relativ neu kann man alles kaufen. Sie ist der Meinung, das es den Onlineshop schon Jahre gibt. Habe ihr gesagt, dass sie vielleicht mytoys meint, aber nein, es geht um toysrus, sie wäre ja nicht dumm #kratz
3)
sie ist Dienstleisterin und hat eine Kundin, die in einem Jahr nur 2 Rechnungen bezahlt hat, hat aber ziemlich oft ihre Dienstleistung in Anspruch genommen. Gut, ich habe ihr gesagt, sie soll aufpassen, da sie wirklich weitere Aufträge von ihr angenommen hat, obwohl sie andere Rechnungen noch nicht beglichen hat.
Nein, die Kundin wird schon bezahlen etc. Meine Schwägerin wusste aber, dass diese Kundin bei vielen anderen gleichen Dienstleistern nicht mehr beliefert wird, da sie nicht zahlt! Knapp 7 Monate hat sie sie beliefert ohne zu zahlen. Als meine Schwägerin die Kundin nicht mehr beliefert hat, ist sie zu einem anderen Dienstleister dieser Branche gegangen und wollte dort Aufträge erteilen. Wir wissen das, weil meine Schwägerin mit dem anderen Dienstleister befreundet ist. Jetzt wurde ein Inkassobüro eingeschaltet, die Kundin meldet sie darauf auch nicht, aber meine Schwägerin ist 100 % davon überzeugt, dass sie bei ihr zahlt. Sie hat recht und das werden wir alle noch sehen.
Komisch, dass die Kundin bei keinem anderen bezahlt hat, ich hätte die Dame wegen Betrug angezeigt

es gibt noch so viele Bsp.

Gestern hat sie dann auf ein Nachbarskind aufgepasst, weil beide Eltern arbeiten mussten. Das Kind ist 15 Monate. Sie war dem Kind gegenüber total genervt, hat das Kind richtig angezickt und mir am Tel. erzählt, wie sehr sie das Kind doch hasst und wie dumm das Kind ist.. Es hat mir so leid getan für das Kind. Ich habe ihr versucht zu erklären, das sie nicht so abwertend vor dem Kind reden soll, aber es war ihr egal. "Das Kind ist total dumm, das versteht es nichts" ;(

Ich sehe das anders. Ich kann mit sowas nicht umgehen, leider wohnen wir auch nicht in der selben Stadt, sonst hätte ich gestern meine Kids genommen und wäre hingefahren, dann hätte die kleine mit meinen spielen können, aber es ging halt nicht.

Ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll, vorallem will sie jetzt unbedingt auf unseren kleinen aufpassen für 1 ganzes Wochenende. Das werde ich bestimmt nicht zulassen #schmoll

Ich würde den Kontakt gerne kürzen, aber wenn ich ihr das sage wird sie ausflippen- bin schon ein paar mal nicht ans Tel gegangen, aber dann werde ich mit Anrufen auf unserem Festnetz, dem Handy, per Skype oder Email bombadiert ;(

Beitrag von leopoldina1971 07.11.10 - 10:30 Uhr

Hallo Kaktus,

ich verstehe gar nicht, was du jetzt mit deinem Beitrag bezweckst?
Möchtest du Ratschläge hinsichtlich des Umgangs zur Schwägerin?
Du schreibst, ihr wohnt nicht in derselben Stadt. Aber regen telefonischen Umgang scheint es ja zu geben, sonst hättet ihr nicht erst gestern miteinander telefoniert.#kratz Und dabei gleich vereinbaren, dass sie evtl. auf euer Kind an einem WE aufpassen wird? Warum lässt du es erst soweit kommen, wenn du es im Grund genommen gar nicht willst?
Dann reduziere doch diesen telefonischen Kontakt, ohne sie verbal erst darauf aufmerksam zu machen. Nach und nach wird es sich automatisch auf ein normales Maß einpegeln.
Dass deine Schwägerin oft anderer Meinung ist, soll dir doch egal sein. Solange etwas andauernd thematisiert wird, solange wird auch ständig darüber diskutiert. Also: Kontakt reduzieren; wie du schon selbst erkannt hast! Aber so dramatisch klingt das nun alles auch wieder nicht bei euch. So ein bischen #bla mit der Schwägerin kann doch auch ganz entspannend sein.;-)

LG

Beitrag von jabberwock 07.11.10 - 10:34 Uhr

:-D Moin, hört sich ja lustig an.

Ich liebe solche Menschen: Dumm wie Brot, aber sich immer im Recht wähnend.

Dir bleibt kaum was anderes übrig, als dir eine gute Portion Gleichmut zuulegen und vor allem, dich auf keine Diskussionen einzulassen. Das bringt überhaupt nichts und geht nur von deiner Zeit ab. Selbst wenn sich herausstellt, dass sie im Unrecht war, wird sie sich immer irgendwas zur Entschuldigung zurechtlegen. Oder behaupten, du habest sie nur falsch verstanden, was auch immer.
Es klingt auch, als ob sie einfach trotzig auf stur schaltet. Hat sie sich irgendwie vorgenommen "es allen zu zeigen", zeigen dass sie was kann?

Stimm ihr doch einfach immer ganz betont zu ;-) Vielleicht ist sie ja doch nicht ganz doof und schnallt das dann.

Achso, von wegen aufs Kind aufpassen, das würde ich ganz offen und ehrlich aussprechen, wer in Gegenwart eines Kindes so redet, der ist zur Zeit nicht der geeignete Babysitter, so einfach ist das. Da dürfte ihr argumentativ nicht viel bleiben (und wenn schon, s.o. - keine Diskussionen ;-))

Beitrag von karna.dalilah 07.11.10 - 11:08 Uhr

Warum regst du dich über das Verhalten deiner Schwester auf?

Wenn sie glaubt dein Auto ist kein TDI, dann lass sie doch in dem Glauben.
Was ändert sich denn für dich.
Und wenn sie meint dein Auto ist grün und tatsächlich ist es rot...
Ist doch egal-steh drüber.

Wie sie es mit ihren Kunden handhabt, geht dich nichts an und ist somit nicht dein Problem, also mache esauch nicht zu deinem.

Wenn sie mit dem Nachbarskind überfordert war, wird sie ihre Schlüsse sicher gezogen haben.
Du hast deine Schlüsse aus dem Telefonat mit ihr ja auch geschlossen und entschieden, dass sie nicht Babysitten soll.

Den Kontakt kürzen ist nur eine Übergangslösung keine endgültige!
Nutze die Möglichkeit der Kommunikation und rede mit deiner Schwester.
Übe dich in Toleranz,Akzeptanz und begrenze dich auf die Bereiche, die euch beide betreffen. Bereiche die ausschließlich sie betreffen (Kunden, ihre Bekannten ect. ) gehen dich nichts an-bleiben bitte außen vor.

Alles Liebe
Karna

Beitrag von nick71 07.11.10 - 11:29 Uhr

"Ich würde den Kontakt gerne kürzen, aber wenn ich ihr das sage wird sie ausflippen-"

Dann lass sie doch ausflippen. Warum interessiert ist es dich, was SIE will?

"bin schon ein paar mal nicht ans Tel gegangen, aber dann werde ich mit Anrufen auf unserem Festnetz, dem Handy, per Skype oder Email bombadiert ;( "

Ignorieren. Ganz einfach.

Beitrag von alpenbaby711 07.11.10 - 19:54 Uhr

Wieso juckt es dich eigentlich was sie denkt und ob sie ausflippt. Dann haste wenigstens deine Ruhe. wEnn sie das 15 Monatige Kind nervt dann mach ihr klar das dein Sohn auch nicht immer der hellste ist und du daher lieber selbst aufpaßt.
Ne mal ehrlich solche Klugscheißer sind widerlich. Da würde ich einfach mal klare Meinung sagen. Entweder sie kann damit umgehen oder sie bleibt dann eben weg.
Ela

Beitrag von atilla09 07.11.10 - 20:16 Uhr

Hey
du wirst mir nicht glauben aber cih habe auch so eine Schwägerin. Die ist auch mitte 30 single und ich mitte 20 und verheiratet. Da kannst du dir bestimmt vorstellen, wie die mit mir umgeht. Ich habe ja von nichts eine Ahnung. Sie weiß alles immer besser und hat auch immer recht.
Mach dir keinen Kopf. Lass sie reden. Halt bisschen Abstand. Sei distanzierter. Es hilft wirklich.
LG
Leyla